Das Gelbe vom Ei: Der Orange Poppy Flip

Drinks 2 comments

Die Weihnachtszeit ist vorbei, ihre Nachwirkungen sind aber weiterhin spürbar. Nicht zuletzt in den Barkarten. Gerne landen dafür Zutaten aus der Küche im Drink, so wie auch in Cordula Langers Orange Poppy Flip: Ei, Mohn, Sahne und Orange. Fertig ist ein kräftig-charakteristischer Drink. Ok, Brandy kommt auch noch rein!

Born on the Baijiu – Zum flüssigen Kulturgut Chinas, Teil Eins

Drinks

Baijiu war die Wunderwaffe des Mao auf dem Wege zur Revolution und symbolisiert auch heute noch wie keine andere Spirituose chinesische Trinkgewohnheiten. Dem Destillat haftete dabei lange Zeit ein schlechter Ruf an. Das soll sich nun ändern. MIXOLOGY ONLINE mit einer Bestandsaufnahme zwischen weißem Feuer und rotem Drachen.

Unheimlich lokale Begegnung der dritten Art: Der Space Mojito

Drinks

Ein Mojito geht immer! Viel zu häufig vor allem geht er jedoch schief. Ihm dann noch durch einen Twist ein neues Gewand zu verleihen, ist bestenfalls als kühn zu bewerten. In jedem Fall aber ist es ambitioniert. Wie ein Mojito mit einer traditionellen, regionalen Spirituose funktioniert, zeigt Hubert Scheungrabers Space Mojito.

A Night to Remember – Der Corny Motherfcuker

Drinks

Geile Tage gibt es, geile Tage mit noch geileren Abenden eher selten. Manchmal bedarf es dafür jedoch gar nicht viel Magie. Ein Bartender. Ein noch namenloser Drink. Vier Gäste. Der Corny Motherfcuker! Wenn wir ehrlich sind: Barkollegen nerven. Zum Beispiel dann, wenn sie dir am Morgen danach Chartreuse in deinen Apfelsaft kippen.

Signorina, darf ich bitten? Zu Gast im Fragrances

Drinks

Nennen Sie mir Ihren Duft und ich sage Ihnen, wer Sie sind – Arnd Henning Heißen serviert nicht nur Drinks, sondern Inneneinsichten. Die Symbiose zwischen Parfums und Cocktails unterstreicht seine Konzept-Bar Fragrances im Berliner Ritz-Carlton Hotel mit fulminanten Kreationen. Eine davon: der Signorina Cocktail.

Augen auf mit Mastiha: It’s not a Cup Cake!

Drinks

Die geniale Kreation aus der Bryk Bar mit dem etwas sonderbaren Namen „It’s not a Cup Cake – It’s a Mai Tai“ setzt auf den griechischen Likör Mastiha. Der Cocktail ist dabei das beste Beispiel, wie sehr Liköre – richtig eingesetzt – einem Drink häufig erst die nötige Tiefe verleihen können.

Aus dem Urlaub in das Glas – der Don Raphael

Drinks

Mario Kappes hat vor langer Zeit den Don Raphael erfunden. Aber erst heute erzählen wir seine Geschichte. Sie beginnt bei einer besonderen Anekdote in Jerez de la Frontera und endet als minimalistisch-komplexer Drink im Glas. Denn natürlich ist der Don Raphael auch eine Geschichte über andalusische Spirituosen und spanische Gastfreundschaft.

Hulkster: Die Wiese auf Eis!

Drinks

Was aussieht wie ein Gin Basil Smash, ist in Wirklichkeit das Ergebnis ewig langer Aromentüftelei von Guillermo Delgado Barrantes aus dem Suderman in Köln. Dahinter versteckt sich allerdings kein mixologisch-selbstverliebtes Gimmick, sondern ein durchdachter, raffinierter, großartiger Drink.

Burn, Baby: Der Burnt Fuselage Cocktail

Drinks

Die Kunst des Minimalismus: Der Burnt Fuselage ist der Gegenentwurf zum Twist- und Zutatenwahn. Drei Bestandteile, gleich Anteile und ein hochkomplexer Klassiker. Über die Wiederentdeckung eines schlummernden Kleinods durch einen alten Bekannten und großen Innovator.

Der Gin Moritzz: hopfige Perlen aus dem Pearl’z!

Drinks

Die Kombination aus Bier und Obst befremdet noch immer viele Menschen. Vollkommen zu Unrecht, wie der Bochumer Gin Moritzz zeigt. Über einen simpel-köstlichen Ansatz, mit alten Strukturen zu brechen. Und das sogar noch sommertauglich.

Rey Misterioso: Treffen sich Agave und Hemingway in Montpellier

Drinks

Rémi Bataillé und Julien Escot haben ihr Papa Doble in Montpellier ganz Ernest Hemingway gewidmet. An ihrem Rey Misterioso hätte der Schriftsteller seine Freude gehabt. Der Tequila- und Mezcal-Twist auf den Old Fashioned besticht durch den subtilen, aber effektvollen Einsatz von Suze Bitters.

Alles andere als ein Sargnagel: der Bloomed Coffin Nail

Drinks

Kamille und Drambuie, Lavendel und Scotch? Im Sommer?! Ja, wie David Rippen mit seinem erfrischenden „Bloomed Coffin Nail“ beweist. Der Rusty Nail-Twist des Bartenders aus der Square Bar in Düsseldorf entführt auf frische Wiesen und in den eigenen Garten.

Im Namen der Rauke: der Rasta Roquette

Drinks

Der Rasta Roquette Cocktail ist ein gekonnt würziger Vertreter der Liquid Kitchen. Ersonnen hat ihn Sacha Molodskikh in Montpellier. Nach beinahe zwei Jahrzehnten London hatte der russische Bartender nämlich genug von der britischen Metropole – jetzt genießt er die Mittelmeerküste und bearbeitet Eisdiamanten mit Akku-Bohrern.

MEHR ALS SOUR: FÜNF FAKTEN ÜBER PISCO

Drinks

Ob der Traubenbrand in Peru oder Chile erfunden wurde, wird nie restlos geklärt werden. Vieles andere schon: Fünf Fakten über Pisco. Der südamerikanische Brand kann nämlich wesentlich mehr, als nur als Sour verarbeitet zu werden. Hat er vielleicht sogar zum Zeug zum Sommerdrink des Jahres?

Leben und shaken lassen: Christoph Henkel und sein Crispy Martini

Drinks

Karbonisierte Drinks setzen nicht nur optische Akzente, sondern verändern Cocktails auch auf geschmacklicher Ebene. Christoph Henkels Crispy Martini veranschaulicht das eindrucksvoll. Mit seinem Martini-Twist baut der Head-Bartender des Kölner Shepheard Brücken, ohne dabei alte Gebilde einzureißen.

NATURAL BORN FILLER: WAS PASSIERT MIT LIMONADE?

Drinks

Sie versprechen Geschmacksexplosionen und Mixability. Im Wochentakt kommen neue Filler und Limonaden auf den Markt. Kühle Verheißung oder leere Versprechen?!–more–Der Markt der Filler verhält sich in etwa proportional zu dem Segment der Gins. Wie aber nimmt der Konsument die Limonaden wahr? MIXOLOGY ONLINE mit einem Streifzug durch deutsche Bars. Sie sind vermeintlich innovativ und haben nicht selten wahnwitzig klinge…

Revolte im Glas: der Santa Muerte

Drinks 2 comments

Der Santa Muerte von Jonas Hald ist ein Twist auf den Santa Marta, der wiederum ein Twist auf den Daiquiri ist. Und trotzdem beginnt die Geschichte in Worms Von dort stammt nämlich Revolte Rum, der die Basis des im Stuttgarter Le Petit Coq entstandenen Cocktails darstellt. Und Jörg Meyer hat auch seine Finger im Spiel.

PISCO AHOI: DER CAPITÁN MARTINEZ

Drinks

Der Pisco kommt in Deutschland vor allem in seiner Sour-Variante zum Zug. Guillermo Barrantes Delgado stellt dem seinen Capitán Martinez entgegen. In seiner Kreation verbindet der Wahl-Kölner zwei Klassiker – und stellt eindrucksvoll unter Beweis, warum es sich lohnt, das peruanische Destillat vielseitiger zu betrachten.

Fluch oder Segen: Der Last Call

Bars 3 comments

Die letzte Runde ist ein kontrovers diskutiertes Thema: Je nach Situation laufen lassen oder doch lieber konstante Handhabe? MIXOLOGY ONLINE hat mit Bargrößen dieses Landes über die Vor- und Nachteile des Last Calls gesprochen.

Constancy or Consistancy, Hauptsache Wasabi!

Drinks

Amanda Wan hat mit ihrem Constance die Bacardi-Legacy in Hongkong zwar nicht gewonnen, ihre Kreation überzeugt trotzdem auf voller Linie. Der Daiquiri-Twist mit Wasabi steht für den Mut, aus Rollenbildern auszubrechen, und huldigt gleichzeitig Werten wie Loyalität und Beständigkeit.

Fakten über Slivovitz

Drinks

Slivovitz hat nicht den besten Ruf, langsam aber sicher erarbeitet sich der Zwetschgenbrand seinen festen Platz im Barback. Ein intensiver Blick auf den Stolz des Ostens – bei dem sich der Teufel ins Fäustchen lacht.

WHEN WE WERE KINGS

Drinks

Er spielte neben Humphrey Bogart in „Casablanca“, sein Reiz hat manchen Politiker zu Fall gebracht. Heute jedoch führt der Champagne Cocktail mehr und mehr ein Schattendasein. Zurecht? Ein Klassiker unter der Lupe.

Glück und Glas, wie leicht bricht das?!

Bars

Seit einer ganzen Weile beschäftigt sich der Wahl-Frankfurter Yared Hagos nun schon in seiner Bar The Parlour mit der Wirkung vom richtigen Glas auf den Gast.Doch steht der Becher in diesem Fall nicht nur für die optische Veränderung der Drinks, sondern markiert gleichermaßen eine Kehrtwende des Konzepts.

Fakten: Aber bitte mit Sahne!

Drinks 4 comments

Sahne, für Viele ein sprichwörtliches Fettnäpfchen an der Bar. Der Grat zwischen traumhafter Cremigkeit und klebriger Pampe ist überaus schmal. Tatsache ist allerdgins: Sahne ist mitnichten der Dämon, als der sie von vielen Bartendern immer noch gesehen wird. Eine Annäherung von Philipp Gaux.

Ein Hauch Extravaganz

Bars 1 Kommentar

Erst kürzlich öffnete das Breeze by Lebua im renommierten Steigenberger-Hotel Frankfurter Hof seine Pforten. Restaurant und Bar in einem, Mehr lesen