Harry's Bar Köln

Erneuerung eines Klassikers. Harry´s New York Bar in Köln.

Bars 1.3.2013 2 comments

Neben dem Tiki-Konzept „Trader Vic’s“ ist die Marke „Harry’s Bar“ wohl das bekannteste Franchise im weltweiten Bar-Kosmos. Der Kölner Ableger hatte allerdings nie wirklich viel mit dem Original in Paris gemein. Ein neues Team führt die Bar nun näher an ihre Wurzeln zurück.

Geburtsort der legendären Cocktails “Bloody Mary”,“French 75” und “Harry´s Pick Me Up”. Eng verbunden mit dem wunderbaren Klassiker „White Lady“. Treffpunkt der Amerikaner in Paris und „Trap Number One“, Falle Nummer Eins, der International Barfly Association I.B.F. Rasant wie ein guter Roman liest sich die Geschichte von Harry´s Bar im Stammhaus in der französischen Hauptstadt. Die Harry´s New York Bar in Köln fügt nun ein neues und frisches Kapitel hinzu.

Ein ehemaliger Jockey namens Tod Sloan brachte 1911 aus Sorge einer aufkommenden Prohibition eine Bar aus New Yorks Seventh Avenue nach Paris und eröffnete in der Rue Daunou Nummer 5 seine „New York Bar“. Nach Betreiberwechseln und Kriegswirren übernahm der Schotte Harry MacElhone 1923 die American Bar und ergänzte seinen Vornamen im Titel der Schankstätte, die sich alsbald zu einem der legendärsten Etablissements der Trunkenheit für Gäste wie George Gershwin, Jean-Paul Sartre, Ernest Hemingway und Simone de Beauvoir entwickeln sollte.

Die Jahreszahl passt, wenn 2013 die Harry´s New York Bar im Dorint Hotel am Neumarkt in Köln eine neue Energie und einen neuen Wind an den Tresen der Domstadt bringt. Mit Barmanager Frank Thelen und seiner Stellvertreterin Tatjana Friedrich lenken nun zwei engagierte und ausgewiesene Mixologen die Geschicke der Bar und verbinden den traditionellen Anspruch, den der Name „Harry’s“ international in sich trägt, mit moderner Barkultur und zeitgemäßen, aktuellen Cocktailkreationen.

Shake, Rattle & Roll. Tatjana, Frank & Harry.

Die Gratwanderung gelingt. Die bisherige Barkarte misteten die neuen Barmanager kräftig aus, um sie anschließend behutsam aufzufrischen. Harry MacElhone zeichnet für zahlreiche zeitlose Drink-Pretiosen verantwortlich, die er zudem in seinem Cocktailbuch „The ABC of mixing drinks“ festhielt. Viele Gäste pilgern in die Harry´s New York Bars dieser Welt, um gerade diese Drinks nach Originalrezept und mit dem speziellen „Harry´s touch“ zu genießen. Selbstverständlich bleiben diese Klassiker fester Bestandteil der Karte.

Aber Harry MacElhone blieb stets ein Innovator (nicht nur, weil er die ersten Hot Dogs in Frankreich servierte). Ihm würde die Erneuerung seiner Idee in Köln gefallen. Die Karte enthält nun 70 Cocktails, bei denen Harry´s Klassiker von aktuellen Eigenkreationen des neuen Barteams begleitet werden. Dazu gesellen sich vergessene Rezepturen, denen neues Leben eingehaucht wird. Selbst angesetzte Infusionen, frische Kräuter und selbst gemachte Pürees finden dabei Verwendung. Und natürlich werden auch die aktuellen Trends mit vielfältigen Highballs und Longdrinks mit hochwertigen Spirituosen frisch präsentiert.

Die Gäste des Hotels und die Kölner Cocktail-Connaisseurs dürfen sich auf ein aufgefrischtes Gesamtkonzept freuen. Ob man die Drehtür von der Straße oder den Zugang von der Lobby wählt, freundlich und individuell wird jeder Gast begrüßt, die Garderobe abgenommen und der Weg zum Platz begleitet. Die bisherige Partymusik, die in das Konzept einer American Bar Konzept nicht so recht passen wollte, wurde ersetzt durch Live-Musik am Piano.

Sie erklingt dezent von Donnerstag bis Samstag ab 22 Uhr mit Soul, Jazz und Klassik. Lediglich am zweiten Samstag jedes Monats verwandelt sich der elegante Raum mit dem freundlichen Orange rings um den Holztresen und die eleganten ledernen Loungemöbel für einen Abend in eine ausgelassene Partyzone. Ansonsten heißt es aber endlich wieder aus vollem Herzen und mit feinen und ungewöhnlichen Cocktails: „Welcome Barflys!“

Harry´s New York Bar

Pipinstraße 1, 50667 Köln

U-Bahnhof Neumarkt

Kontakt: +49 (0) 221 2806-0

So-Do: 10:00 - 02:00 Uhr
Fr-Sa: 10:00 - 03:00 Uhr

Kartenzahlung: Ja

Rauchen: Nein

hotel-koeln-city.dorint.com

2 comments

  1. Pingback: Wie wär’s mit einem “Old Fashioned” in Harry’s New-York Bar Berlin? Eine Ikone West-Berlins wurde 25.

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel