Mixology: Magazin fur Barkultur

Neueröffnungen: Admirals Absinth-Bar und Mauro's Negroni Club

Bars 7.12.2009 2 comments

In Berlin öffnet die lange angekündigte "Admirals Absinth-Bar" im Admiralspalast ihre unterirdischen Pforten, während Mauro Mahjoub in München mit "Mauro’s Negroni Club" an die Öffentlichkeit geht.

Zwei prominente Neueröffnungen befinden sich in ihrer Soft-Opening-Phase, wie man das heute in der Gastronomie so gerne nennt. Berlin und München sind die Orte des flüssigen Geschehens. In der bayrischen Hauptstadt geht Mauro Mahjoub, vielen auch als deutscher Campari Markenbotschafter bekannt, jetzt eigene Wege. Bisher hat er mit seinem Partner Michele Fiordoliva die "Negroni Bar" in der Sedanstrasse betrieben. Diese nach dem italienischen Aperitifgetränk benannte klassische Bar wird, soweit unsere Informationen, von Michele Fiordoliva weiterbetrieben werden.

Mauro Mahjoubs eigene Bar

Mauro Mahjoub hingegen, der die umfangreichste Cocktailbuchsammlung Europas sein eigen nennt, sucht eine neue Herausforderung. Mauro’s Negroni Club wird ebenfalls eine klassische Ausrichtung erhalten, wie uns Mauro auf Anfrage mitteilte, aber wohl noch mehr die Hand seines Meisters tragen. Mauro gilt in der Münchner Gastronomie als einer der begnadetsten Gastgeber und wir sind überzeugt davon, dass er auch mit seinem neuen Projekt, dass "mit zwei Räumen eine bessere Aufteilung hat", wie er es uns gegenüber beschreibt, Erfolg haben wird. Hier die Koordinaten der neuen Bar:

Mauro’s Negroni Club

Kellerstr. 32

81667 München 

www.negroniclub.de

(Öffnungszeiten: So – Do: 18 bis 1 Uhr | Fr – Sa: 18 bis 3 Uhr)

In der deutschen Hauptstadt dagegen hat man jetzt das Vergnügen zwei langgediente Profis des Bargeschäfts an einem Tresen zu erleben. Tayfun Sen und Goncalo de Sousa Monteiro (letzterer ist unseren Lesern als Mixology-Autor bekannt) haben die "Admiral’s Bar" im Admiralspalast aufgesperrt, über die wir an dieser Stelle bereits berichtet haben. Monatelang mussten sich die beiden Fragen nach ihrem Projekt anhören, das durch diverse, sich hinziehende Umgestaltungen und einen Schaden durch eine benachbarte Baustelle verzögert worden war.

"Wir hatten uns sogar schon überlegt, Visitenkarten auszugeben mit der Aufschrift ‘In 2 Wochen!’" erzählte uns Goncalo kürzlich, als wir ihn wieder einmal nach einem Eröffnungstermin fragten. Letzte Woche wurden wir schließlich telefonisch informiert, dass es nun los gehe. Unser Drinks Director Bastian Heuser und ich statteten der Bar letzten Donnerstag einen ersten Besuch ab. Obwohl deutlich zu sehen ist, dass derzeit noch jeden Tag in den unterirdischen Katakomben gewerkelt wird, macht das Sitzen an einem so professionell betreuten Tresen bereits Spaß

Absinth und klassische Drinks

Wer dem Thema der grün bewandeten Bar folgen will, kann sich aus einem großen Sortiment Absinth bedienen. Diesem zentralen Thema der Bar wird auch mit großen Absinth-Spendern auf den Tischen gehuldigt. Perfekt geeignet ist die den Charme der 20er-Jahre versprühende Lokaliät auch für ausgedehnte Champagner-Abende, wie man bereits auf der "Baustellen-Party" im Rahmen des Bar Convents sehen konnte. Wir empfehlen allerdings auch die Order klassischer Drinks aufs Wärmste. Der "Beuser & Angus Special" aus der Hand seines Erfinders erfrischt und erhellt die Sinne in der kalten Jahreszeit aufs Trefflichste. 

Interessant wird es werden, wenn der benachbarte "Admirals Klub" aufmachen wird. Ein großes Fenster ermöglicht den Blick von der Bar aus. Bleibt zu hoffen, dass es schalldicht ist, denn dann wird man, mit einem kühlen Drink in der Hand, das zukünftige großstädtische Treiben im "Aquarium" hinter der Scheibe entspannt beobachten können. So findet man zur Admirals Absinth-Bar:

Admirals Absinth-Bar

Friedrichstr. 101

10117 Berlin

www.admiralspalast.de

(Öffnungszeiten: So – Do: 18 bis 2 Uhr | Fr – Sa: 18 bis 3 Uhr)

 

Verwandte Beiträge zum Thema:

http://www.mixology.eu/de/blog/spiegelschau

http://www.mixology.eu/de/blog/bar-le-lion-hamburg-eroeffnet

http://www.mixology.eu/de/blog/bcb-referenten-portraet-mauro-mahjoub

2 comments

  1. Partyboy

    Auf nach München! :-)

Hinterlasse eine Antwort

Ähnliche Artikel