Ein Portrait. MIXOLOGY ONLINE im Gespräch mit Roman Koffer.

Bars 18.2.2013

Als Roman Koffer mit 18 Jahren sein Abitur machte sagte er zu seinen Freunden: „Wenn ich 30 bin, habe ich meine eigene Bar.“ Er hielt sein Wort und eröffnete an seinem Geburtstag die Bar KofferRaum. Seit Januar 2012 besteht das „culinary institute of drinking“ in Karlsruhe.

Wie kamst Du das erste Mal mit der Welt der Bars in Berührung?

Bier hatte mir nie geschmeckt und für Wein konnte ich mich damals auch noch nicht begeistern. Da habe ich dann die einfachsten Mixgetränke ausprobiert und mit 18 oder 19 Jahren Franz Brandls Buch ‚Cocktails!‘ bekommen – und Start!

Was ist Dein beruflicher Werdegang?

Nach dem Abitur 2002 dachte ich erst mal, ich müsste Studieren und bilde mich nebenbei etwas weiter über das Thema Cocktails und Bar. Drei Semester E-Technick von Herbst 2003 bis Frühjahr 2005, zeigten mir, dass das nicht der richtige Weg war und ich beschloss eine Ausbildung in der Gastronomie zu machen. Restaurantfachmann. Die Ausbildung ging von April 2005 bis Januar 2008 im damaligen Weinbrenner in Karlsruhe. Ab März 2008 bis Ende 2011 Barchef in der Watts Brasserie & Cocktailbar. Seit Januar 2012 der Koffer im KofferRaum.

Für was interessierst Du Dich außerhalb der Arbeit hinter der Bar? Hast Du Hobbys?

Im Grunde wurde das Hobby zum Beruf oder zur Berufung gemacht. Hatte ich vor der Selbstständigkeit noch etwas Zeit für Fitness/Sport, ist das nun sehr reduziert. Der freie Tag wird oftmals auch genutzt um selber wegzugehen, um etwas Gutes zu Essen und zu trinken. Und irgendwie bin ich immer noch großer Sci-Fi-Fan, nach dem Motto: die Wahrheit ist irgendwo da Draußen.

Was ist Dein Lieblings-Cocktail?

Variiert etwas, aber vorwiegend klassisch gehalten. Ganz vorne sind der Mai Tai nach Trader Vic, Old Cuban und Old Fashioned, sowie diverse Wacholderschorlen-Kombinationen.

Was ist Deine Lieblingsbar?

Wir kennen ja den Spruch, wenn die Atmosphäre, der Service und das Angebot stimmen, gibt es Gott sei Dank mittlerweile viele Bars, die man hier nennen könnte.

Seien wir mal lokalpatriotisch und es ist auch die Bar, in der ich außer meiner am häufigsten bin: Carlos Cocktailbar.

Was ist Dein Lieblings-Club/Dive Bar/Kneipe?

Auch hier noch mal lokalpatriotisch: Radio Oriente.

Hast Du Vorbilder im Barbereich, wenn ja welche?

Man könnte hier viele nennen, denn selbst ein Fachkollege aus dem Restaurantbereich kann einen mit seinem Service beeindrucken und ein Koch mit der Anrichteweise, die man für Cocktails adaptiert. Aber nennen wir doch drei Namen, von Herren die Wegweisend sind: Dale DeGroff, Jamie Boudreau und Philip Duff.

Von welchen Bartendern würdest Du Dir blind einen Cocktail mixen lassen?

Von jedem, der es schafft mit verbunden Augen an seiner Arbeitsstation korrekt den Drink zu mixen.

Ohne verbundene Augen darf eigentlich auch jeder sein Glück versuchen, und dann mal schauen ob es gelungen ist.

In welcher Situation würdest Du eine Bar sofort verlassen?

Wenn etwas fehlt. Sei es fehlende Gastfreundschaft, fehlende Kenntnisse, schlechte Drinks, fehlendes Ambiente (alles top, nur die Musik ist zu laut und störend für diese Bar).

Wenn alles super ist und es sind aber alle Plätze belegt, verlässt man auch schon mal die Bar, denn auch privat hat man gern das ‚only seating‘ Prinzip.

Was steht in Deinem Traum-Speed-Rack?

Die 80er haben angerufen und wollen ihr Speed Rack zurück.

Kein Problem machen wir, denn heutzutage, bei der Auswahl an Produkten, pourt man in fünf verschiedene Drinks mit Rum auch schon mal in jeden einen anderen Rum als Basis hinein. Genauso bei den anderen Spirituosen, aber was bitteschön ist Vodka?

Worauf hast Du Dich spezialisiert, was kannst Du besonders gut an der Bar?

Spezialisiert: Beidhändiges Arbeiten , eigene Sirupe, Liköre und Infusionen.

Platzierungen bei Cocktail- oder Bartender-Competitions?

Disaronno Mixing Star 3.Platz

Landescocktailmeisterschaft BW 2.Platz

Maker’s Mark Mint Julep Derby 2011 Regionalsieger Süd und dann bundesweit 2. Platz

Angostura German Cocktail Competition 2011 1.Platz

Angostura Europe Cocktail Competition 2011 3.Platz

Landescocktailmeisterschaft BW 3.Platz

Vielen Dank für das Gespräch.

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.