Seiberts Classic Bar & Liquid Kitchen.

Bars 30.1.2014 16 comments

Im Frühjahr startet Cocktail-Alchemist und Bartender Volker Seibert nach 14 Jahren Capri Lounge mit seinem eigenen Bar-Projekt. Im bald startenden Seiberts soll den Kölnern die Aperitifkultur nahegebracht werden.

Nach über einer Dekade als Barchef und Barmanager ist für ihn jetzt der richtige Moment für die eigene Bar gekommen: „Es ist Zeit für eine Veränderung. Mein Traum war immer der eigene Laden, wo ich sagen kann, das ist jetzt meins, das ist absolut so wie ich es mir vorstelle.“  MIXOLOGY ONLINE konnte ihm bereits einige Informationen über das künftige Angebot entlocken.

Raus aus dem Keller

Seibert und sein Team sind glücklich, dass es mit ihrem Wunsch-Objekt für die Liquid Kitchen geklappt hat. Mitte Februar beginnen die Umbauarbeiten in dem ehemaligen französischen Restaurant in der Altstadt/Nord. Eröffnet wird voraussichtlich Mitte/Ende März. „Der endgültige Zeitpunkt hängt natürlich von vielen Kleinigkeiten ab, die schwer abzuschätzen sind. Aber Mitte Februar beginnen wir mit der Renovierung.“

Seibert beschreibt das Objekt im Friesenwall, der von der Einkaufsmeile Ehrenstraße abgeht: „Es ist ein historisches, weißes Haus, die Bar wird im Erdgeschoss sein. Hinten gibt es eine Hofterrasse, vorne ist eine große Fensterfront, die wir bei gutem Wetter auch öffnen möchten. Wir haben wirklich Glück gehabt, so ein Haus ist selten in der Innenstadt, wo ja viel zerbombt wurde.“ Der schwarz-weiß gekachelte Boden, die Küchenausstattung des Vormieters und die halb überdachbare Terrasse waren wichtige Details, die Seibert von dem Objekt überzeugten. „Nach so langer Zeit im Keller ist es für mich einfach toll nicht mehr vom Wetter abhängig zu sein. Und die jetzige Einrichtung erspart uns viel Arbeit.“

Alte Besen, alte Fässer, neue Karte

Auf ein eingespieltes Team muss Seibert beim Startschuss nicht verzichten. Das Barteam der Capri Lounge wechselt geschlossen ins Seiberts. „Selbst unsere Reinigungskraft kommt mit!“, erzählt er. Mit seinem Partner für das neue Projekt, Denis Schmid, arbeitet er schon seit drei Jahren zusammen. Neben dem ausgefeilten Cocktailprogramm wird es im Seiberts auch einen anderen Wiedererkennungswert geben, zumindest für Stammgäste des Hausherren. Vieles vom Inventar zieht mit um. Die antiken Lampen, das Porzellan oder die Aging-Fässer in der Capri Lounge hatte Seibert auf eigene Kosten angeschafft.

Am Wochenende, soviel steht schon fest, soll die Liquid Kitchen schon früh am Nachmittag öffnen. „Ich möchte dass meine Gäste wissen, im Seiberts kann ich auch schon direkt nach meinem Einkaufsbummel einen tollen Cocktail bekommen. Wir möchten die Aperitiv-Kultur in Deutschland wieder ankurbeln“, sagt Seibert, der 2012 als „Mixologe des Jahres“ für die MIXOLOGY Bar Awards nominiert war, über das Konzept. Neben Cocktails alter Schule mit modernen Twists und Selbstgemachtem aus Cold Drip, Aging Fass oder flüssiger Küche wird es eine eigene Aperitiv-Karte geben.

Weitere Infos werden sukzessive auf der Facebook-Seite des Seiberts veröffentlich.
MIXOLOGY wird sich weiter im Seiberts umsehen und Euch auf dem Laufenden halten.

Bildquelle: Ava Celik

Seiberts Classic Bar & Liquid Kitchen

Friesenwall, 50672 Köln

Di-Do 17:00-2:00 Uhr
Fr-Sa 17:00-3:00 Uhr
So 17:00-2:00 Uhr
Mo Ruhetag

Kartenzahlung: Ja

Rauchen: Ja

facebook.com

16 comments

  1. Lara S.

    Mitarbeiter sind arrogant und genervt, Cocktails sind überteuert, man sitzt sehr eng.. Nie wieder!

    • Oli

      Teile Ihre Meinung überhaupt nicht…Preis/Leistung ist in so einer Innenstadtlage angemessen. Im Seiberts ist es weder zu eng noch ist hier das Personal arrogant und genervt. Ich muss gestehen als Zigarrenraucher bin ich fast täglich für einige Stunden dort.

  2. Oli

    Eine Neue Top Adresse in Köln und eine wirkliche Bereicherung für die Barszene. Geschmackvolle Einrichtung und Erstklassige Getränke. Volker hat nicht zuviel versprochen. Im Gegenteil…wer sein Können kennt, merkt schnell, hier steckt noch mehr Leidenschaft und Hingabe drin, als man es von ihm eh schon gewohnt war. Ein „Muss Du Erlebt Haben“ für jeden Barliebhaber.

  3. Ranndy

    Gestern Abend nach wirklich langer Zeit und vielen Versuchen eine Bar besucht, welche sich wirklich Bar nennen darf und kann.

    Das Seiberts am Friesenwall 33 in Köln ist ein absolutes Kleinod. Ein MUSS für jeden der nicht nur gute sondern sehr gute und einmalige Drinks genießen möchte.

    Mein persönlicher Favorit ist der Seiberts Negroni … Gemixt aus Gin (Tanqueray Ten), Wermut (Antica Formula) und einem aus dem Jahre 1970 stammenden Campari welcher nicht mehr produziert wird. Ein Genuß für jeden Liebhaber.

    Aus diesem Grund und aufgrund des wirklich tollen Personals kann ich in keinster Weise den Kommentar und die Meinung von Lars verstehen.

    LG Ranndy

    • Ranndy

      Es sollte natürlich Lara S. und nicht Lars heißen …

  4. Mielke

    Guten Morgen,
    ich bin entsetzt was wir jetzt bei uns in der Nachbarschaft haben, wir schauen immer das wir alle
    friedlich mit einander klar kommen, wir sind Coktail liebhaber gehen immer ins Puhlmann und
    wollten gestern nach dem Deutschland Spiel in die Seiberts Bar, wollten mal schauen wie die Coktails denn sind , ich hatte leider ein Deutschland
    Trikot an und das war der Grund warum wir nicht mit sechs Leuten die normal gekleidet waren
    herein kammen. Der liebe Herr Seiberts sollte nur wissen es kann schneller ein Ende sein als wie der Anfang. Er ist sehr von sich überzeugt und das strahlt er aus es war sehr unverschähmt was er sich da geleistet hat. Keine gute Adresse, man sollte auch mit Menschen umgehen können und das erleben
    wir seid Jahren in der Puhlmannbar bei Carlie.

    • RL

      Wir waren schon früher regelmäßig zu Gast in der Capri Lounge und freuen uns nun sehr über die neue Seiberts Bar. Entspannte angenehme Atmosphäre, phantastische Einrichtung mit Liebe zum Detail und großartige Drinks – einfach perfekt für unseren Geschmack. Wer etwas Besonderes erleben will, ist bei Volker und seinem Team bestens aufgehoben! Wir hatten nie Anlass, uns zu beschweren – im Gegenteil: wir fühlen uns immer willkommen und zuvorkommend behandelt. Und wer Fußball schauen will oder einen vorgemixten „Sex on the beach“ etc. haben möchte, findet bestimmt in der näheren Umgegebung einen anderen Laden… Also: vielen Dank, lieber Volker, und bitte weiter so!!

  5. Iba

    Hallo Mielke

    Wir sind auch sehr entsetzt darüber, wie Sie sich uns gegenüber verhalten haben. Der Grund alleine war nicht nur Ihr Trikot. Im SEIBERTS gibt es zwar keine spezielle Kleiderordnung… Aber schon ein gewünschten ordentlichen Kleidungsstil. Fußball Trikot gehören nicht dazu. Den Einlass haben wir Ihnen aus dem Grund nicht gewährt, da Sie schwer Alkoholisiert waren. Zudem haben Sie Herrn Seibert verbal gedroht mit einer besagten Nachbarschaft. Man sollte sich vielleicht selbst mal eingestehen das man falsch reagiert hat, weil man sich nicht mehr unter Kontrolle hatte. P.s. Die besagte Nachbarschaft und das SEIBERTS verstehen sich prächtig 😉

  6. Tom Hartung

    Also ich gehe regelmäßig ins Seiberts und bin rundum zufrieden. Freundliches und zuvorkommendes Personal, leckere und kreative Drinks und nette Kunden.

    Und irgendwie ist es sogar gut, einen fußballfreien stillen Rückzugsraum zu haben. Und last but not least liebe Mielke: wenn man so oft ins, Achtung, PULLMAN geht, sollte man doch die Schreibweise kennen 😉 LG, Tom

  7. Scharpegge Gerhard

    Also…wie so viele hier schreiben, ich kenne den Volker schon zwanzig Jahre, er ist nicht arrogant und nicht überheblich. Ist ein Meister seiner Bar und immer recht nett und freundlich. Ich wünsche Ihm absoluten Erfolg von seinem Traum. Er hatte immer Lösungen und sein Fleiß war immer Volldampf voraus.
    Alles Gute aus Siegen, Gruß Gerhard

  8. Marius

    Hallo zusammen,

    ich war gestern Abend das erste mal im Seiberts in Begleitung eines sehr guten Freundes. Wir haben uns einen Platz im Hof ausgesucht und obwohl es da hinten doch etwas „eng“ ist kommt dennoch ein sehr angenehmer Flair auf und man kann auch locker mit den anderen Gästen reden.
    Von der hier ab und an angesprochenen Arroganz des Personals war nichts zu spüren. Ich glaube einfach, dass diese Form einer Bar, die einen gewissen Grad an Stil und Kultur für sich und seine Kunden beansprucht, einfach nichts für jeden ist und somit finde ich es legitim wenn man zu dem ein oder anderen Menschen „nein“ sagen muss. Die gehobenen Preise sind für die gebotenen Getränke absolut gerechtfertigt und absolut nicht mit diesen Zuckerwasser-Cocktails die man in 95% der anderen „Bars“ erhält zu vergleichen. Bei den Cocktails im Seiberts handelt es sich schon um eine Form der Kunst, da hier die Zutaten genauestens aufeinander abgestimmt sind um dem Kunden etwas besonderes zu bieten.
    Die Auswahl an Zigarren ist auch sehr gut und unterstreicht nochmal den Anspruch den dieses Lokal an sich stellt.
    ich fasse das alles jetzt mal in einem Satz zusammen: Das Seiberts ist für jeden Menschen der Wert auf das Besondere gepaart mit einem angenehmen Ambiente legt sehr empfehlenswert.

  9. josef

    Es ist doch immer so wenn jemand höflich nicht eingelassen wird das man sauer reagiert nur sollte man(n) oder (Frau) sich mal hinterfragen ob man an einem anderen Tag in solch einer tollen Oase einen Cocktail von Volkers Team genießen möchte. Volker und Dennis zelebrieren ihre Cocktails und schütten nicht einfach etwas in ein Glas was viele Cocktail nennen. Ich bin gerne dort Stammgast

  10. Frank

    Wir wollten am Freitag um 23.00 Uhr in die Bar. Da stand ein bulliger Türsteher, der uns sagte: Keine Hunde. Wir hatten unseren kleinen Malteser – in einer Tasche – dabei. Der wiegt gerade mal 2 kg. Lächerlich. Wir waren dann im Bogletti. Das war im nachhinein dann eine Super Entscheidung, denn das Boglettis ist ein toller Laden, sehr schöne Einrichtung, nettes kompetentes Personal und die Cocktails waren grandios!

    • Ranndy

      Hallo Frank,

      eben mit einem leichten Lächeln Deinen Kommentar gelesen. Zum einen kenne ich den Doorman des Seiberts und „bullig“ ist für mich etwas anderes. Des weiteren ist das Seiberts eine Bar welche auch Speisen anbieten und in ihrer Grundfläche nicht wirklich groß. Ich war am Freitag zeitweilig dort und habe übrigens hervorragende Cocktails genossen welche sicher (meine Meinung) keine oder nur sehr, sehr wenig Konkurenz in Köln haben. Der Laden war sehr voll – ich schätze mal 50 bis 70 Personen im Innen und Aussenbereich und selbst ich als Hundeliebhaber und Hundebesitzer hätte einen Hund in der Bar als nicht passend empfunden. Zum einen aufgrund der Lautstärke für den Hund und zum anderen aufgrund der Enge und der Menschen die einfach keine Hunde mögen. Abschließend sei gesagt. Jeder Gastronom kann selbst entscheiden ob er einen Hund in sein Lokal lässt oder nicht und soweit ich es weiß – gilt die Regelung „Bitte keine Hunde“ im Seiberts auch nur am Wochenende.

      Vielleicht einfach mal den Besuch ohne Hund wiederholen und dann eine passendere kritik verfassen.

      MfG Ranndy

  11. Iba

    Sehr geehrter Frank
    Unser seriöser Doorman handelt nach unseren Hausregeln. Hunde egal welcher Grösse haben am Wochenende keinen Zutritt, schon alleine dem Tier zu Liebe nicht. Unter der Woche machen wir bei kleinen Hunden im Handtaschenformat, gerne auch mal eine Ausnahme auf der Terrasse. Aber solange sie auch in der Handtasche bleiben und kein anderer Gast (auch durch eine Allergie) sich nicht daran stört. Da wir auch Speisen in einer Lounge Sitzhohe servieren, müssen wir alle Gäste zufrieden stellen und nicht nur den Einzelnen Tierfreund. Aber schön das Sie eine Alternative gefunden haben, gerade zudem weil Hunde in einer Bar doch schon eine grosse Ausnahme ist. Mfg Iba B. Hohmann CMO/SEIBERTS

  12. Mac

    Hallo Freunde, bin seit Jahren international in Hotel Bars gesessen, habe viele interessante Menschen kennen und schätzen gelernt, auf Grund des Raucherschutzgesetzes ist es für den Genuss und die Gemütlichkeit eines Zigarren Rauchers arg bestellt. Besonders in Köln haben wir kaum noch eine Möglichkeit außerhalb geschlossener Räume zu genießen. Jetzt haben wir eine gemütliche Bar mit überdachtem Innenhof, freundliche und professionelle Mitarbeiter, ein über die Landesgrenzen anerkannter und geschätzter Volker Seiberts, also eine Bereicherung für unser Köln, das dumme Gerede über Trikots, Doorman, Hunde ist kalter Kaffe, laßt euch nicht abhalten, sebst versuchen, nette Menschen und Damen sind fast immer da. Wenn keiner da sein sollte so bin ich es. Weiter so! Mac

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Ähnliche Artikel