The Castle Pub Berlin

The Castle Pub: Bier-Bastion in Berlins Norden

Bars 3.12.2015

Vom irischen Fußballwohnzimmer zu einer der besten Berliner Bieradressen. Das Castle Pub am Gesundbrunnen begeistert unseren Autor schon seit Längerem. Und schon wieder gibt es Neuigkeiten: im Castle Pub wird das Bier nun nicht mehr nur getrunken, sondern auch gebraut.

In Deutschland gilt: Bier erst ab 16. Aber glücklich wie kleine Kinder, strahlen die Betreiber Ben und Gekko, wenn sie wieder ein bieriges Vergnügen für die Berliner Bier-Szene ausgeheckt haben. Ihr Pub liegt im hohen Norden der Hauptstadt, am Gesundbrunnen, dessen einzige Attraktion ansonsten die Bunkeranlagen sind, die mit dem Verein Berliner Unterwelten e. V. besichtigt werden können. Mittlerweile ist der gesellige Bierbrunnen neben dem Holiday Inn Hotel eine feste Größe inmitten des stetig wachsenden Craft Beer-Kosmos Berlins.

VOM IRISH PUB ZUR CRAFT BEER-BAR

Zunächst begann der Castle Pub, ganz klassisch. Wie so viele der beliebten Irish Pubs im Lande, wo Guinness und Kilkenny aus dem Hahn fließt und dazu das übliche Pub-Food serviert wird, während Sportübertragungen auf den Bildschirmen flimmern. Zunehmend faszinierte die beiden Gastwirte aber die Dynamik und Aromatik der neuen Craft-Welten mit spektakulären Bieren und sympathischen Brauern. Und so begann der Transformationsprozess des Schankraums.

Wer den Castle Pub betritt, steuert zunächst auf einen klassischen Tresen mit Holz und Messing zu, der auch auf den Britischen Inseln in jedem Public House stehen könnte. Die Erwartungen werden erfüllt: Newcastle Brown Ale, Kilkenny, Guinness und Cider. Dazu Augustiner und ein Hausbier. Mit breitem Grinsen führen Gekko und Ben die Craft-Interessierten an das andere Ende des großen Gastraumes. Eine weitere Bar versteckt sich dort und munter betrachten die beiden dann ihren Gast, wie er fasziniert die Zapfhähne zählt. „Bier ab 16“ gilt hier nicht mehr: Unter 30 wollten die zwei Publicans nicht bleiben, denn genau so viele Zapfhähne stehen dem Durstigen zur Wahl. 20 davon wechseln regelmäßig, sodass die Gäste sich immer wieder auf neue Überraschungen verlassen können. Dazu leuchten noch diverse, prall gefüllte Kühlschränke und sorgen für weitere mindestens 50 Brauspezialitäten aus aller Welt, gerne auch mal gespickt mit exotischen Raritäten.

FÜR NERDS. ABER EBEN NICHT NUR

Das Barteam, allen voran die charmante Gwen, berät kenntnisreich und empfiehlt Einsteigern wie Fortgeschrittenen das passende Gebräu. Immer wieder findet ein Tap-Takeover statt und Brauer aus Berlin und aller Welt sind meist persönlich anwesend, um ihre Brauspezialitäten zu präsentieren.

Überhaupt ist jeder Aufenthalt im Castle sehr abwechslungsreich. Von Tequila Tuesday bis Samstags-Karaoke trifft sich hier ein buntes Volk von nah und fern, um Spaß und Lebensfreude zu genießen. Und natürlich Bier. Zwischen Probierschluck und Maßkrug. Bier ist eben für alle da. Dazu überraschen unsere beiden Gastgeber immer wieder mit Nettigkeiten, auf die sie halt mal so zwischendurch Lust haben. Mal steht ein Hot Dog Grill vor dem Pub, ein anderes Mal reicht ein fröhlicher älterer Herr geniale Fish & Chips aus einem Street Food Wagen vor dem Lokal.

AB SOFORT LAUFEN DIE SUDKESSEL IM CASTLE PUB

Jüngst heckten die beiden ein neues Zahlenspiel aus und beschlossen: Zwei mal Zwei ergibt Zwei. Wo früher die Küche des Vorgängerrestaurants residierte, könnte man doch eventuell etwas Flüssigeres einbauen. Genau: eine Brauerei. Zwei Wirte suchen also zwei Braubegabte und wurden rasch fündig. „Two Fellas Brewery“ nennen sich die beiden bärtigen Brauer, die von nun an im Hinterzimmer des Castle Pub ihre Brauspezialitäten in Fässer und Flaschen füllen.

Erst vor wenigen Tagen, Ende November, floss der Premierensud in die Kehlen von bierbegeisterten Stammgästen und der riesige Gastraum schien wegen Überfüllung unbegehbar. Die Meute zeigte sich von der Qualität der Two Fellas-Biere – wie dem Red Ale oder der „Gentleman Series“ – hochbegeistert.

Ben und Gekko strahlen. Wieder einmal hat es geklappt. Sie haben Freude, wenn ihre Gäste Freude haben. Engagierte Wirte mit Herz, Humor und natürlich viel Bier. Das nächste Highlight ist bereits in der Vorbereitung. Am 8. und 9. Januar lautet das Motto: Gesundbrewing! An den beiden Tagen gibt es ein Bierfestival im The Castle Pub, das insbesondere die Berliner Brauer und Bierprojekte präsentiert. An Ständen schenken dann die Brauer ihre Spezialitäten aus. Mehr als ein Dutzend haben ihre Teilnahme bereits bestätigt, darunter Schoppe Bräu, Berliner Berg, Heidenpeters, Hops & Barley, Brlo, Vagabund oder Fräulein Brauer.

Gleich werden sie wieder verschmitzt grinsen und sicher wieder etwas Neues aushecken. Was wird es diesmal sein? Ein Mezcal-Speakeasy womöglich? Mezcal geht ja auch herrlich zu Bier. Also: Bis bald in der Bier-Burg. Ab 18 Uhr!

 

The Castle Pub

Hochstraße 2, 13357 Berlin-Wedding

S + U: Gesundbrunnen

Kontakt: +49 (0) 15167676757

Täglich 18 bis 3 Uhr

Kartenzahlung: Nein

Rauchen: Nein

castlepub.de

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel