black pearl

Ein dunkler Spaß: die Piña Colada wird zu The Black Pearl

Drinks 9.8.2017 2 comments

Jeder kennt sie, kaum einer will sie machen: die Piña Colada. Warum das aber nicht so sein muss, zeigt Marie Rausch mit ihrem The Black Pearl. Die Bartenderin aus dem Münsteraner Rotkehlchen verwandelt den Cocktail mit dem nach wie vor zweifelhaften Image in eine dunkle Fruchtbombe. Surprise, anyone?!

Jetzt kaufen für 0,15EUR und später zahlen

1-Monats-Zugang

1 Monat Zugang zu allen Inhalten.

Zurück

Gültigkeit1 Monat
Zugriff aufAlle Inhalte dieser Website
Verlängert sich Keine automatische Verlängerung
Preis2,00 EUR

1-Jahres-Zugang

1 Jahr Zugang zu allen Inhalten.

Zurück

Gültigkeit1 Jahr
Zugriff aufAlle Inhalte dieser Website
Verlängert sich Keine automatische Verlängerung
Preis20,00 EUR

Code

Einlösen

Gutschein einlösen >

The Black Pearl

Marie Rausch / Rotkehlchen, Münster

Rezept

5cl Melasse Botucal Reserva Exclusiva
3cl Limettensaft
3cl Kokosblüten-Zabaione*
Sepia-Tinte
halbe Scheibe Ananas, gewürfelt

Zubereitung

Zunächst die gewürfelte Ananas-Scheibe in einem Shaker gut muddlen. Alle Zutaten bis auf die Zabaione in einen Shaker geben und anschließend kräftig auf Eis gut kaltshaken. Einfach in ein DOF-Glas abseihen.


*Kokosblüten-Zabaione:

Ca. 200ml Kokossirup (Boiron) mit Zucker im Verhältnis 2:1 zusammen mit acht Eigelb und 80ml Wasser über einem warmen Wasserbad aufschlagen, bis sich eine homogene Creme gebildet hat. In der Fachsprache „zur Rose abziehen“. Die Creme dann in ein Isi Whip-Gerät geben und zwei Sahnepatronen einfüllen. Kaltstellen.

Glas

Double Old Fashioned

Garnitur

Ananasblätter, essbare Perlen

Photo credit: Foto via Marie Rausch.

2 comments

  1. Martin aus Swakopmund

    Whoww, eine wahre Fruchtbombe. Sehr sehr lecker

  2. Jens Kümmerer

    Boiron Kokossirup? Google findet nur ein gesüßtes Kokospüree von Boiron. Könnt ihr rausfinden, ob Marie Rausch das meint oder ob man weiter suchen muss?

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.