Credit Shutterstock

Made in GSA 2018: unsere Partner in den Kategorien „Whisky, Rum & Weinbrand“

Drinks 16.3.2018

Heute geht es um Gelagertes, Ungelagertes, Junges und Gereiftes aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ganze sieben Optionen bieten unsere Partner in dieser vielseitigen Kategorie “Whisky, Rum & Weinbrand” bei der Made in GSA Competition 2018.

Langsam heißt es loslegen, denn bis zum Ende der Bewerbungsfrist für die Made in GSA Competition mit Finale in Frankfurt am Main am 28. Mai 2018 sind es nur noch wenige Wochen. Das heißt aber auch, dass wir uns auch mit unserer Vorstellungsrunde langsam, aber sicher auf die Zielgerade bewegen. In den kommenden Woche werden an dieser Stelle noch unsere Partner aus den Kategorien „Sonstiges“, „Limonaden & Filler” und „Obstbrand” folgen. Aber nun erst einmal  zurück zur Dreifaltigkeit dieser besonderen Kategorie, hier sind unsere sieben Fakten zum Thema:

  1. Schon gewusst? Viele bekannte Rum-Marken wurden ursprünglich in der Karibik, wie auf Kuba, Martinique, Trinidad, Barbados oder Jamaika, gegründet. Jetzt gibt es allerdings auf der ganzen Welt Hersteller von Rum, wie zum Beispiel Indien, die Philippinen oder: GSA-Land. Einige hiesige Hersteller brennen selbst, andere importieren Rum und lassen ihm eine weitere Reifung zukommen
  2. Ganze vier verschiedene Rum stehen in diesem Jahr zur Verfügung: zwischen gelagert, ungelagert, aus der Steiermark oder mit Ananas können sich die Made-in-GSA-Bewerber entscheiden.
  3. Das hier schon gewusst? Der Mindestalkoholgehalt von Rum liegt in der EU bei mindestens 37,5% Vol. Auch deutlich stärker kann es zugehen, denn einige Rum-Marken geben einen Overproof oder Navy Strength heraus – teils mit über 70 Volumenprozent
  4. Übrigens: Zu den traditionellen Whisk(e)y-Ländern gehören Irland, Schottland, die USA und Kanada. Aber aufgemerkt: In Deutschland sind mittlerweile unglaubliche mehr als 300 Whiskyhersteller registriert – weit mehr als in Schottland…
  5. … und das merkt man dann auch bei der Made in GSA Competition. Beim Whisky haben wir in diesem Jahr einen Wiederholungstäter dabei und einen Neuzugang: beide stammen aus Deutschland
  6. Ordentlich am Aufholen: Weinbrand war lange Zeit nicht wirklich im Trend, die Spirituose feiert in den letzten Jahren allerdings ein Comeback an der Bar. Durch neue, hochklassige Qualitäten befeuert, erfahren Weinbrände wieder mehr Aufmerksamkeit
  7. Bei der diesjährigen Made in GSA Competition ist ein deutscher Klassiker Vertreter der Kategorie und bereits zum wiederholten Mal an unserer Seite.

Sieben als Glückszahl

Hier sind unsere Partner, die in Sachen Mixability und Vielseitigkeit so einiges zu bieten haben. Bühne frei für die Vertreter aus „Whisky, Rum & Weinbrand”. Cheers!

 

Photo credit: Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Ähnliche Artikel