made in gsa obstbrand

MADE IN GSA 2017: SONDERKATEGORIE OBSTBRAND

Drinks 24.2.2017

Die Bewerbungsfrist für die fünfte Made in GSA Competition hat bereits begonnen. Am 29. Mai wird sich zeigen, wer die Jury mit welchen Produkten aus dem deutschsprachigen Raum überzeugt haben wird. Wir beginnen mit der Präsentation der Erzeugnisse einer der beiden ausgelobten Sonderkategorien. Vorhang auf für  die Kategorie „Obstbrand & Geist“.

Vor allem im kleinen Jubiläumsjahr 2017 werden bei der Made in GSA Competition wie im vergangenen Jahr zwei Sonderkategorien ausgelobt. Einerseits „Limonaden und Filler“, andererseits „Obstbrand und Geist“. Es handelt sich um zwei Disziplinen, die unterschiedlicher nicht sein können, aber durch ihre Geschichte, Entwicklung und Präsenz in der Barkultur gleichfalls einen Sonderplatz innerhalb aller Kategorien verdient haben. Für die Cocktail-Kreation mit Artikel dieser Einheit ist natürlich wieder die Vergabe eines Sonderpreises verbunden.

  • Ihr Platz unter den heimischen Spirituosen ist fest verankert.
  • Ihre Aromen-Vielfalt zeigt ein breites Spektrum.
  • „Obstbrand“ bzw. „Obstwasser“ wird aus möglichst zuckerreichem, vergorenem Obst gebrannt. Wichtigste Beispiele sind Kernobstbrände, etwa aus Birne oder Quitte, sowie Brände auf Basis von Steinobst wie Kirsche oder Zwetschge.
  • „Obstgeiste“ werden durch Mazeration und erneute Destillation gewonnen: Zuckerarmes Obst, B. viele Beerenfrüchte, wird in Alkohol extrahiert und verleiht ihm seine Aromatik.
  • Immer beliebter werden in den letzten Jahren auch Wässer und Geiste auf Basis von Gemüsen, man denke nur an Gurkengeist, Rote Beete-Brand oder den klassischen schweizerischen Rüeblibrand.
  • Gereift oder nicht: Geschmackssache! Die Kategorie bietet beide Spektren in großer Fülle.
  • Aus einem Guss: Im Gegensatz zu vielen anderen Spirituosenkategorien geht es beim Obstbrand darum, die geschmackliche Essenz des Ausgangsproduktes zu gewinnen – auch eine Fassreifung soll davon im Regelfall nicht ablenken.

In diesem Jahr stehen insgesamt elf Produkte von sechs Herstellern zur Auswahl. Faude feine Brände sponsert seinen Bergamotte-Obstbrand. Die seit 1885 existierende Marke Freihof präsentiert ihre Premiumprodukte Freihof Blutorange, Freihof Enzian und Freihof Himbeere.  Humbel stellt Humbel Nr. 22 Brenzer Kirsch zur Verfügung. Lantenhammer zeigt mit Lantenhammer Schlehengeist, Lantenhammer Vogelbeerbrand und Lantenhammer Williams Christ-Saft einen Auszug seiner spirituellen Palette, während Scheibel sich mit Scheibel Moor-Birne beteiligen wird. Zu guter Letzt stehen den Finalisten auch Schladerer Haselnussgeist und Schladerer Zibärtle zur Verfügung. In einer solch prachtvollen Auswahl sollte eigentlich jeder Bartender seinen Favoriten für einen zeitgemäßen Cocktail nach dem Motto „made in GSA“ finden.

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Ähnliche Artikel