Made in GSA Competition 2018 Gin Kategorie

Made in GSA 2018: unsere Partner in der Kategorie „Gin“

Drinks 9.3.2018

Her mit dem Wacholder: Voller Stolz stellen wir unsere Partner mit ihren Produkten aus GSA-Land bei der diesjährigen Made in GSA Competition vor. Bühne frei, diese hier stehen zur Auswahl.

Für alle Bewerber, die in diesem Jahr auf den Wacholder als Basis ihres Drinks setzen wollen, gibt es gute Nachrichten: In diesem Jahr steht interessierten Bewerbern eine besonders große und vielfältige Auswahl an Partnerprodukten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zur Verfügung. Aller Unkenrufe zum Trotz (und einfach, weil die Wacholderwelle nicht abzuebben scheint) gehört Gin auch bei der Made in GSA Competition seit Anbeginn anno 2013 zu den favorisierten Basisspirituosen der Bewerber schlechthin.

Made in Gin.S.A.

Für uns ist das also Grund genug, den Gins unserer Partner bei Made in GSA 2018 sechs wacholdrige Fakten zu widmen:

  1. In diesem Jahr gibt es insgesamt 15 Produkte von elf Partnern – das sind vier mehr Gins zur als bei der letzten Made in GSA Competition 2017 in Wien
  2. „G“ wie in Germany, aber auch wie in Gin: elf unserer Partnerprodukte – und damit die absolute Mehrheit – stammen von Produzenten aus Deutschland, die übrigen vier teilen sich fair auf Österreich und die Schweiz auf
  3. Schon gewusst? Die Trinkstärke von Gin liegt in der EU bei mindestens 37,5% Vol., qualitätsbewusste Hersteller setzen sie jedoch deutlich höher an.
  4. London Dry oder New Western? Hauptsache Wacholder. In der klassischen und durch EG-Verordnung geschützten London Dry Gin-Stilistik dominiert der Wacholder und der Gin darf keine Farbstoffe sowie höchstens 0,1 Gramm Zucker pro Liter enthalten. Im New Western (Dry) Gin, der gesetzlich nicht definiert ist, tritt der Wacholder zugunsten anderer Aromen aus Kräutern, Blüten oder Früchten meist etwas in den Hintergrund.
  5. Was Neues und was Treues: Im ersten Gewinnerdrink überhaupt anno 2013 von Torsten Spuhn war schon Monkey 47 enthalten. Dieser Gin aus dem Schwarzwald ist übrigens einer unserer treuesten Unterstützer und bislang in jedem Jahr mit dabei. Neu dabei sind in dieser Runde ganze zwölf Gins.
  6. Der Einfachheit halber sortieren wir auch Sloe Gin in die Kategorie „Gin“ ein – obwohl es sich dabei streng genommen natürlich um eine traditionelle Likörgattung auf Gin-Basis handelt.

Nun heißt es aufgepasst, hier sind unsere 15 Partnerprodukte mit denen Ihr Euch in diesem Jahr bei der Made in GSA Competition 2018 für das Finale im schönen Frankfurt am Main bewerben könnt. Cheers und wir drücken die Daumen.

Worauf also noch warten? Eben. Also ran an die Shaker!

Photo credit: Shutterstock; Post-Produktion: Tim Klöcker

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.