Regent's Punch

Der König lässt grüßen: Regent’s Punch

Drinks 7.6.2017

Mit dem Prince of Wales Cocktail hat sich König Edward VII. in der Bargeschichte verewigt. Zuvor bereits hatte allerdings George IV. mit dem Regent’s Punch vorgelegt. Der Punch beweist nicht nur den Hang des englischen Königshauses zu genussvollen Mischgetränken, sondern vor allem auch geschmackliche Komplexität.

Mit dem Prince of Wales Cocktail hat sich König Edward VII. in der Bargeschichte verewigt. Zuvor bereits hatte allerdings George IV. mit dem Regent’s Punch vorgelegt. Der Punch beweist nicht nur den Hang des englischen Königshauses zu genussvollen Mischgetränken, sondern vor allem auch geschmackliche Komplexität.
Seinen Namen verdankt der Regent’s Punch dem langjährigen englischen Prinzregenten George IV. aus dem Jahre 1811. George IV., der 1820 den Thron bestieg, war sehr interessiert an Kunst, Architektur und alkoholischen Getränken. Angeblich hat der britische Monarch die Rezeptur zu diesem Punch selbst zusammengestellt, oder zumindest das Rezept seines Maître d’hôte…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen

Diesen Artikel
Der König lässt grüßen: Regent’s Punch
0,15
EUR

1-Monats-Zugang
1 Monat Zugang zu allen Inhalten.
2,00
EUR

1-Jahres-Zugang
1 Jahr Zugang zu allen Inhalten.
20,00
EUR
Powered by

Regent's Punch

Rezept

345gr weisser Zucker
Die Schale von vier Zitronen und zwei Orangen
50 cl Grüner Tee
25 cl frischer Ananassaft
50 cl Wasser
25 cl frischgepresster Orangensaft
75 cl frischgepresster Zitronensaft
50 cl Armagnac blanche Tariquet
15 cl Maraschino
25 cl Jamaikanischer Rum (Smith & Cross)
30 cl Arrack
½ Flasche Schaumwein

Zubereitung

- Als erstes werden die Zitronen und Orangenschalen zusammen mit dem Zucker in eine große Bowlschüssel gegeben, angestoßen und für 24 Stunden ziehen gelassen

- Am nächsten Tag wird der frisch aufgebrühte Tee dazugegeben, um das Oleo Saccharum aufzulösen

- Anschließend werden alle anderen Zutaten außer dem Schaumwein hinzugegeben.

- Kurz vor dem Servieren wird dann etwas Eis und Schaumwein hinzugegeben.

Photo credit: Foto via Tim Klöcker.

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Ähnliche Artikel