swimming pool

Die Trilogie der Trauer, Nr. 3: Der Swimming Pool Cocktail wird zum Bademeister

Drinks 2.8.2017

Der Swimming Pool Cocktail steht im Allgemeinen für eine dunkle Periode der Barkultur. Seine Neuinterpretation als Bademeister zeigt jedoch, dass Schubladendenken vorbei ist.

Der Swimming Pool Cocktail steht im Allgemeinen für eine dunkle Periode der Barkultur. Seine Neuinterpretation als Bademeister zeigt jedoch, dass Schubladendenken vorbei ist. Die Crew des Suderman in Köln kleidet den cremig-süßen Hit von Charles Schumann aus den Siebzigern in ein zeitgemäßes Gewand, verzichtet dabei aber natürlich nicht auf: die Farbe Blau.
Ich erinnere mich an die Situation, als wäre es gestern gewesen. Meine Cousins und ich zogen in unseren wilden Teenager-Jahren in einer Sommernacht unbedarft und doch mit großem Durst durch die Straßen Essens. Es war diese Zeit, da sprach man noch nicht überall von Barkultur, und Bartender waren noch keine Mixologen. So landeten wir in einer dieser Bars mit gemütlicher Stimmung und verklebter Getränkekarte. Die Cocktails trugen mächtige, alkoholverheißende Namen – und ich entschied mich für einen Swimming Pool Cocktail.

Chlor und Chloroform im Swimming Pool Cocktail

War es die Hitze und die Assoziation hin zu einer Erfrischung, also quasi der Name? Oder war es die bläuliche Farbe, die den Drink so atypisch und andersartig aussehen ließ? Was auch immer es war, als ich das von mir bestellte Gesöff dann probierte, stellte sich Ernüchterung ein. Übersüß cremig und wilde Panscherei, geschmacklich mächtig und doch flach, ein Juicy-Killer ohne jeglichen Anspruch. Nicht…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Jetzt lesen, später zahlen

Diesen Artikel
Die Trilogie der Trauer, Nr. 3: Der Swimming Pool Cocktail wird zum Bademeister
0,15
EUR

1-Monats-Zugang
1 Monat Zugang zu allen Inhalten.
2,00
EUR

1-Jahres-Zugang
1 Jahr Zugang zu allen Inhalten.
20,00
EUR
Powered by

Bademeister

Suderman, Köln

Rezept

4,5 cl Ananas-Vodka*
1,5 cl weißer Port
1 cl Zuckersirup
0,5 cl Bénédictine
1 cl Zitronensaft
Fill up: karbonsiertes Kokosnusswasser**

* 150 g frische Ananas mit 1 Liter Vodka vakuumieren und 2 Stunden bei 65°C im Sous Vide-Bad garen. In einem Eisbad abkühlen und anschließend durch einen Kaffeefilter laufen lassen.

** Kokoswasser mit wenigen Tropfen Lebensmittelfarbe leicht blau färben. Die Mischung in einen Soda-Siphon geben und doppelt karbonisieren. Kalt stellen.

Zubereitung

Alle Zutaten bis auf das Kokosnuss-Wasser in einen Shaker geben und auf Eiswürfel gut kaltshaken. Anschließend in ein mit Eis befülltes Fancy-Glas abseihen und mit karbonisiertem Kokosnusswasser auffüllen. Mit gedörrter Ananas-Scheibe und Orange-Wheel mit Minze garnieren.

Photo credit: Foto von Wolfgang Simm.

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel