Berentzen Korn2korn Doppelkorn

Spitzenplatz im MIXOLOGY TASTE FORUM: Berentzen Korn2Korn

News 3.2.2018

Der neue Berentzen Korn2Korn gewinnt die Blindverkostung des MIXOLOGY TASTE FORUM in der Kategorie Doppelkorn.  Darüber hinaus gab es insgesamt drei Mal die Bestnote „Excellent“ und das Resümee: Die Kategorie Doppelkorn bietet weiterhin spannende Perspektiven.

Seit 1507 ist die Korntradition zumindest urkundlich belegt, da wurde nämlich in der Stadt Nordhausen im Norden Thüringens eine Steuer auf diese hochprozentigen Tropfen erhoben. Da dieses Städtchen zeitweise ganze 100 Brennereien beherbergte, war dies sicherlich ein gefundenes Fressen für die Nordhausener Haushaltskasse.

Im Jahre 1554 allerdings folgte ein erstes Kornbrennverbot. Fortan durfte kein Korn und kein Malz mehr zur Herstellung von Branntwein verwendet werden. Historiker gehen davon aus, dass das den ums Getreide konkurrierenden Bierbrauern geschuldet war, die sich so gegen die Verteuerung des Getreides zur Wehr setzen wollten.

Vom Streit zum Doppelkorn-Herrengedeck

Diese Fehde zwischen Kornbrennern und Bierbrauern war aber 20 Jahre später Geschichte. Und das ist auch gut so, denn so konnte die friedliche Koexistenz in Form des Herrengedecks ihren Siegeszug antreten. Im MIXOLOGY TASTE FORUM allerdings wurde fairerweise, den Produkten und den Verkostern gegenüber, das Bier weggelassen, und ausschließlich Doppelkorn verkostet. Und das war ein Novum. Zwar versuchen seit Jahren findige Hersteller und Quereinsteiger, das Image dieser urdeutschen Spirituose zu verbessern; einen großen Trend auszurufen, ist allerdings verfrüht.

In der Skykitchen des Vienna House Andel’s in Berlin verkosteten kürzlich unter der Leitung von Peter Eichhorn folgende Fachleute (doppelt blind) den Doppelkorn: Marius Döring (Sharlie Cheen Bar), Guilherme Gonzatti (Galander Charlottenburg), Maria Gorbatschova (Green Door), Konstantin Hennrich (Stairs Bar), Ruben Neideck (Velvet), Christof Reichert (Provocateur), Benedikt Scholz (Hildegard Bar), Lucia Schürmann (Galander Haifischbar), Nina Zilvar (Küche Bar) und Fabian Buhtz (Skybar).

Berentzen Korn2Korn sichert sich die Doppelkorn-Ährenkrone

Stolze 98 Punkte und die Bestnote „Excellent“ gingen bei diesem MIXOLOGY TASTE FORUM an die altbekannte Firma Berentzen mit ihrem „handwerklich“ verpackten Korn2Korn. Das Produkt überzeugte die Verkoster durch seine modernen Interpretation des Doppelkorns. Korn2Korn ist laut ihren erfahrenen Gaumen „opulent im Duft, ausgewogen und komplex am Gaumen“. Darüber hinaus gebe es „Anklänge von Malz , Blütenhonig, Frucht, Roggen und zarten Kräutern“. Gelobt wird außerdem das „angenehme Mundgefühl und die charaktervolle Aromatik“ des Korn2Korn, die in einen an White Dog erinnernden Nachhall mündeten.

Nur einen Punkt hinter Berentzen Korn2Korn landete ein alter Bekannter: Das Korn. Die bereits 2008 von Theo Ligthart erschaffende Spirituose wollte das Traditionsprodukt Doppelkorn schon damals neu zur Geltung bringen. Ursprünglich als Kunstprojekt gestartet, entdeckte Ligthart über das Interesse an seiner in Brandenburg gefertigten Spirituose die Welt der Gastronomie und arbeitet heute mit seinem Freimeisterkollektiv so nah an den Movern und Shakern der Barszene wie kaum ein anderer. „Vanille, Streuobst und leichte Tresteranklänge“ ergänzen laut Jury „die getreidigen Weizennoten“ von Das Korn.

Platz drei bekam der blanke Doppelkorn der Stählemühle zugeschrieben, der ebenfalls die Bestnote mit 95 Punkten ergattern konnte. Christoph Keller beweist mit seinem Doppelkorn, dass er die Klassiker ebenso beherrscht wie seine ausgefallenen Obstdestillate. „Facettenreichtum mit Nuancen von Apfel, Beeren, Mandeln und Malz“ zeichnen laut der Barexperten das Produkt aus.

Die Verkoster der Runde waren sich einig, dass die Gattung Kornbrand eine spannende Perspektive genießt. Nicht nur die Nachfrage nach regionalen Erzeugnissen habe Hochkonjunktur, auch für die Anwendung in Cocktails seien die Kornbrände inspirierend. Viel Vergnügen beim Martinez, einem Mule, einem Gibson oder White Manhattan auf Kornbrandbasis!

Der beste Doppelkorn scheint gefunden. Die gesamten Ergebnisse des MIXOLOGY TASTE FORUM Doppelkorn finden Sie in der aktuellen Print-Ausgabe (Issue 1/2018) von MIXOLOGY, dem Magazin für Barkultur.

Photo credit: Mixology Verlag / Tim Klöcker

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Ähnliche Artikel