cihan anadologlu bar bibel

Cihan Anadologlu und sein Glaubensbekenntnis: Die Bar Bibel

News 21.9.2017

Wer die Bar Bibel von Cihan Anadologlu liest, weiß: Einen Milk Punch trinkt man am stilvollsten um sieben Uhr morgens, Champagner dreimal am Tag und seinen Cocktail No. 24 in Kombination mit einem Blue Cheese Croissant. So vereint das bildgewaltige und umfangreiche Werk des Münchener Bartenders Historisches, Handwerkliches, Bissfestes und Flüssiges auf elegante und anspruchsvolle Weise.

Wer das mattschwarze, quadratische Buch mit einem so sakralen wie flotten Täubchen auf dem Cover in den Händen hält, hat wortwörtlich etwas in der Hand. Denn bereits das äußere Erscheinungsbild, die gewichtige Tragschwere sowie die nicht ganz schürzentaschen-, aber durchaus nachttischfähige Größe von Cihan Anadologlus Werk lässt den Titel „Bar Bibel“ als durchaus angemessen erscheinen.

Und auch der Anspruch des bildgewaltig und aufwendig gestalteten Wälzers, den Leser „in die Welt der Bars zu entführen“ und „ein Muss für alle Liebhaber echter Drinks und Cocktails“ zu sein, manifestiert sich bereits beim ersten Griff und auf den ersten Blick.

Die besten Eigenkreationen von Cihan Anadologlu

Wer den Werdegang oder vielmehr die kreiseziehende Karriere von Cihan Anadologlu in den letzten Jahren beobachtete, muss einräumen, dass ein Cocktailbuch der nächste, logische Schritt des zielstrebigen Betreibers der Circle Bar in München ist. Nach Stationen in New York, London und dem Münchner Schumann’s sowie den internationalen Auszeichnungen einiger seiner Cocktailkreationen, war es „nun an der Zeit, mein Wissen und meine Rezepte zu teilen“, so der Autor zur Entstehung seiner Bar Bibel. So bilden „Cihans 50 beste Eigenkreationen“ auch das Herz des gewichtigen Buches – Cocktails, die – durch Aufnahmen von Daniel Esswein so stilvoll wie verlockend bebildert –  den Durst des Drink-Liebhabers schüren und die Finger des Bartenders zucken lassen. Neben der genauen Rezeptur serviert Anadologlu zu jeder seiner Eigenkreationen noch eine kurze Story oder eine kleine Empfehlung, sodass die trocken und nüchtern durchnummerierten Cocktails sogleich zu hochprozentig süffigen Lieblingsdrinks werden.

Da Cihan Anadologlu jedoch Demut und Bescheidenheit neben Passion und Perfektion zu grundlegenden Tugenden für sein Leben als Bartender zählt, ließ er in seiner Bar Bibel auch Freunde und Bekannte zu Wort sowie zu zahlreichen Seiten kommen. So finden sich bei Anadologlu neben Alex Kratena und Dushan Zaric als Autoren des Vorwortes auch bekannte Bargrößen wie Nico de Soto aus dem Danico oder Philip Bischoff aus der Manhattan Bar ein, um in dem Kapitel „9 Kreationen internationaler Bartender“ ihre Signature Drinks zu präsentieren – Rezepte, die von „unvergessenen Momenten in München“ und dem „regen Austausch mit der internationalen Barszene“ zeugten, so der Autor zu Anfang des Kapitels.

Außer dieser beeindruckenden Fülle innovativer Glaskreationen sowie einer ebenfalls umfangreichen Listung der „200 besten Drinks der Welt“, wartet die Bar Bibel jedoch noch mit einem weiteren Highlight oder vielmehr Gustostückerl auf. Denn Cihan Anadologlu weiß, nicht zuletzt durch seine im Hearthouse München befindliche Bar, dass Tresen und Topf eine untrennbare Einheit bilden und Food & Cocktail-Pairings immer mehr ins Tresenlicht rücken.

Tresen-Legenden und Barfood-Klassiker in der Bar Bibel vereint

Cihan Anadologlu, der bereits in einem MIXOLOGY-Interview im Jahre 2013 verriet, dass er „wenn nicht Barmann, dann Koch“ geworden wäre, widmet sich folglich in seinem eigenen Buch neben den flüssigen auch den bissfesten Gaumenschmeichlern und präsentiert gemeinsam mit Hearthouse Chefkoch Florian Gürster geschmackvoll-kräftigende Kombinationen für lange Bar- und gemütliche Couchabende.

So erfährt der Leser anhand der mundwässrig machenden Doppelseiten-Bebilderungen, welche von Cihans Kreationen am besten zu Barfood-Klassikern wie einem Clubsandwich, Hearthouse-Lieblingen wie dem Blue Cheese Croissant oder Spezialitäten des Autors wie seinen Baby Back Ribs („Ich serviere sie zu jeder Super Bowl, wenn Freunde und Bekannte sich bei mir versammeln“) passen und schmecken. Alleine schon wegen dieses wahrlich appetitanregenden Kapitels lohnt sich der Blick ins Buch sowie der anschließende Biss in so manche Leckerei, wobei Anadologlu neben der magenfüllenden Basis auch für die nötige Grundlage am Brett sorgt. So wird in einem Schnelldurchlauf die Historie des Cocktails skizziert, das zeitgemäße Trinken au point anhand der unterhaltsamen Timeline „Around the Clock“ illustriert, und auch Anadologlus Erklärungen bezüglich hausgemachter Ingredienzien sowie grundlegender Tools und Techniken lassen Anfänger ein wenig Barluft schnuppern und Profis tiefer eintauchen.

Barbuch mit Format: Cihan Anadologlus neue Bar Bibel

Obgleich das Food & Cocktail-Pairing und die Drink-Rezepturen sicherlich die interessanteren Kapitel für professionelle Bartender sind, stellt die gesamte Bar Bibel für jeden Drink-Liebhaber ein so ansprechendes wie interessantes Lese- und Blättervergnügen dar, welches Seite für Seite genossen, den Durst weckt und die Mix-Lust schürt. Und auch wenn eine gewisse äußere Schwere und Unhandlichkeit das schnelle Nachschlagen hinterm Tresen quasi unmöglich machen, beweist die Bar Bibel durchaus Format und stellt eine ästhetisch und inhaltlich wertvolle Bereicherung der eigenen Bibliothek dar, wobei – um nochmals das anfangs beschriebene, auf dem Buchrücken flatternde Täubchen zu erwähnen – auch die weihnachtliche Geschenkeritis schließlich in greifbarer Nähe liegt.

Bar Bibel von Cihan Anadologlu, München

Preis: 39,95

Land: Deutschland

Photo credit: Alle Fotos via Verena Borell.

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.