Dandelyan

Inventur am 30. April 2017

News 30.4.2017

Die letzte Inventur am April begehen wir mit Wurzelpeter im neuen Look, Dandelyan eröffnet ein Cognac-Zimmer und in Wien geht es um die Gurke. Prost!

Am Montag, den 15.- Mai 2017 geht es ums Kulinarische, denn da findet in der Berliner The Factory das “Terroir Berlin’s Chef Forum” statt. Ab zehn Uhr vormittags gibt es Vorträge von einigen der besten Köche der Welt, darunter Ana Ros, Magnus Ek, Esben Holmboe-Bang, und natürlich lassen auch die Berlin sich sehen. Die Restaurants Nobelhart & Schmutzig, dottír und Lode & Stijn werden ebenfalls vertreten sein, um den nganzen Tag über über die kulinarische Zukunft Berlins zu sprechen. Hier geht es zu dem Programm, die Tickets kosten 75 Euro.

Dandelyan eröffnet Cognac-Zimmer

Ryan Chetiyawardana (Mr Lyan) hat seit der Eröffnung seiner Hotel-Bar im Londoner „Mondrian At the Sea Containers“ mit Cognac gearbeitet, nun bekommt der „Concrete Sazerac“ als einer der Signature Drinks des „Dandelyan“ noch Gesellschaft. Denn mit einem eigenen Menü rund um das Traditionshaus Martell wird bis 6. Mai eine eigene Bar (The Den) als Pop-up bespielt. „Modern und vielseitig“ soll der französische Weinbrand hier inszeniert werden, so das Dandelyan-Team.

Parallel wird in der Martell Suite ein Cognac-basierter Milk Punch als Einstimmung in einen Abend mit Mathias Lataille serviert. Tickets für diese Verkostung der Cognac-Qualitäten gibt es über Eventbrite. Zugänglicher ist das Cognac-Zimmer im Hotel, es hat Mittwoch bis Samstag ab 17 Uhr geöffnet – falls wer in London sein sollte dieser Tage.

Gin gibt Wien die Gurke

Gurkenzüchter sucht „Hendrick’s Gin“ nun auch in Wien. Beim Cucumber After Work am Donnerstag, den 4. Mai, ab 18:00 Uhr wird in der „Dachboden“-Bar des 25hours im Rahmen des weltweiten Gurken-Experiments gepflanzt, was Platz hat im Hochbeet. Bis zum World Cucumber Day am 14. Juni soll die größte und geschmacksintensivste Gurke – weil ja eine ikonisch Zutat des Gins – gekürt werden. Schon jetzt kann man die Fahrt mit vier Freunden im Hendrick’s Cab samt Bar gewinnen. Gummistiefel anziehen, Setzholz einpacken!

Wurzelpeter macht alles neu

Alles neu macht der Mai: der Wurzelpeter aus Berlin legt mit dem 1. des Wonnemonats ein neues Gewand an und zwar in Form eines Relaunches der Flasche und es geht zurück zu den Wurzeln in Form der Originalrezeptur. Der Kräuterlikör kehrt mit der veredelten Originalrezeptur aus dem Jahr 1935 in den Fachhandel zurück. Und zwar sieht das wie folgt aus: “Verfeinert mit Kardamom, Königskerze, Auszügen aus Enzianwurzel und Kalmuswurzel und mit 40 Prozent Alkoholgehalt besticht der neue „alte“ Wurzelpeter über eine milde Schärfe – abgerundet von einer frischen  Citruskomponente.” In Sachen Design hält man sich ebenso an den Retro-Gedanken und kombiniert das mit modernen Elementen. Und das nicht nur im Hellen, denn im Dunkeln leuchtet die fluoreszierende Schrift sogar. Zu haben ist er für 13 Euro.

Photo credit: Foto via Shutterstock.

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Ähnliche Artikel