Kantine Kohlmann

Karussell der Nacht XXVII

News 2.4.2018

Die Berliner Kantine Kohlmann holt sich mit Jonas Stein und Dominik Berberich eine süddeutsche Doppelspitze, in Zürich kehrt ein alter Bekannter zurück nach Hause und das Freiburger „Pony“ schlägt wieder zu. Dazu darf sich Mario Kappes über eine Beförderung der luxuriösen Art freuen. Cheers!

Herzlich willkommen zurück zu unserem zweiten Überblick über die aktuell wichtigsten Personalwechsel der flüssigen Zunft. Der Winter bleibt und bleibt und bleibt – das ist der Barszene egal, hier ist immer etwas im Wandel. So auch etwa im Münchener Trisoux, das im März gleich zwei prominente Neuzugänge hinter der Theke begrüßen konnte: Susan MacKenzie (vormals Goldene Bar) und Martin Bieringer (ehemals Barroom, überdies aktiv als Autor für MIXOLOGY) verstärken das Team von Philipp Fröhlich in der angesagten Bar in der bayerischen Hauptstadt.

Jonas Stein & Dominik Berberich entern die Kantine Kohlmann

Im Prenzlauer Berg fürchtet man die Schwaben, Kreuzberg hingegen darf sich auf eine neue Badische Doppelspitze in einer altbekannten Trinkinstitution freuen: Jonas Stein und Dominik Berberich heuern gemeinsam in der Kantine Kohlmann an.

Dominik Berberich, zuletzt etwa im Lugosi tätig, und Jonas Stein, lange Zeit bei Willi Schöllmann in Offenburg hinterm Brett, können überdies beide auf eine Station bei Paul Sieferle in Mannheim verweisen. Gemeinsam wollen beide nun „mit ein wenig südlichem Lebensgefühl und Gastfreundschaft den Kiez um die Skalitzer Straße noch ein wenig bunter machen“.

Aktuell orientieren sich die zwei Bartender noch, vor allem Jonas Stein kommt als Neu-Berliner gerade richtig an. „Wir wollen uns noch ein wenig Zeit lassen und mit dem Team zusammenwachsen, bevor wir ein neues Getränkekonzept entwickeln“, erklärt Stein. Und wir von MIXOLOGY sind dann doch ein wenig traurig, unser altes Büro in Laufweite der Kantine kürzlich aufgegeben zu haben.

Mario Kappes wird luxuriös

Besuch erhalten Stein und Berberich dann vielleicht bald von Mario Kappes. Den bärigen, früheren Barchef des Le Lion kann man sich zwar auch hervorragend mit Zigarre im Whirlpool vorstellen, sein neuer Posten als „Luxury Brand Ambassador“ im Hause Borco Marken-Import bedeutet jedoch etwas anderes.

Denn der „Mixologe“ und „Gastgeber des Jahres“ bei den MIXOLOGY BAR AWARDS 2015 tritt nach zwei Jahren als Markenbotschafter für Nikka Whisky und The Dalmore eine komplett neu geschaffene Stelle beim hanseatischen Traditionshaus an und repräsentiert ab sofort einen großen Teil von Borcos Prestige-Portfolio, etwa Chartreuse, Elijah Craig, Champagne Lanson und die beiden Rums Vacilón und Ron Abuelo.

„Sich entwickeln zu dürfen, ist nicht in jedem Unternehmen möglich“, meint Kappes. „Umso mehr freue ich mich über das Vertrauen, das die Borco-Familie in mich setzt. Jetzt für 15 Brands auch international zuständig sein zu dürfen und auch Emotionen hinter den Marken zu transportieren, ist extrem spannend und herausfordernd.“ Und angesprochen auf die Vielzahl der zu vertretenden Marken meint Kappes nur lächelnd: „In 21 Jahren Bar hatte ich noch mehr Flaschen im Rückbüffet und hatte doch stets individuelle Fakten und Geschichten für jeden Gast parat. Insofern passt das schon alles.“ Wir wünschen ihm dabei viel Erfolg!

Back Home: Wolfgang Mayer wieder im Widder

Gleichzeitig einen Schritt zurück und vorwärts geht in diesen Tagen Wolfgang Mayer. Der sympathische Allgäuer verlässt nach rund zwei Jahren seinen Posten als Bar Manager im Luxushotel The Chedi Andermatt, um ins Widder Hotel nach Zürich „heimzukehren“. Dort hatte er bereits vor seinem Engagement in den Alpen als rechte Hand des früheren Manager Dirk Hany die Geschicke der vielfach ausgezeichneten Bar in dem Zürcher Traditionshotel mitgeprägt.

Mayer tritt im Widder einen neu geschaffenen Posten als „Manager & Gastgeber The Bar & Lounges“ an, die gastronomischen Zeichen im Widder stehen ja nach großem Umbau derzeit ohnehin auf Wandel. „Als ich das Angebot bekommen habe, konnte ich einfach nicht nein sagen. Die Widder Bar & Kitchen ist für mich eine der schönsten Bars des Planeten“, kann Mayer seine Freude über die neue Aufgabe nicht verbergen. Insgesamt kümmern er und sein Team sich künftig nicht nur um die Bar & Kitchen, sondern ebenfalls um die „Widder Garage“, die „Bibliothek“, die Summer Lounge und sogar den Room Service. Und Mayer kündigt an: „Nach dem abgeschlossenen Umbau werden auch wir als Team etwas jünger und ‚frecher‘ auftreten – aber natürlich noch immer mit dem perfekten, klassischen Service, den dieses Haus verspricht“.

Chloé Merz-Salyer does the Trick!

Eigentlich nur ein kurzer Weg über die Grenze am Dreiländereck – doch barkulturell ein großer Fortschritt: Die Gewinnerin der Made in GSA Competition 2017 und amtierende „Newcomerin des Jahres“ der MIXOLOGY BAR AWARDS, Chloé Merz-Salyer, trifft man nun nicht mehr im Baseler Conto 4056, sondern in der aktuellen Superstar-Bar Deutschlands, dem One Trick Pony in Freiburg.

Dort wird allmählich der Platz für die Urkunden eng, denn die Bar konnte selbst bei den zurückliegenden Awards gleich drei Preise mit in den Breisgau nehmen. „Meine bisherige Bar-Karriere hat nur in Basel stattgefunden“, eröffnet Merz. „Als ich Boris [Gröner, d. Red.] und Andi [Andreas Schöler, d. Red] eröffnet habe, dass ich vorhätte, künftig in so vielen Bars wie möglich zu arbeiten, waren sie sofort sehr ‚einladend‘.“ Für die Bartenderin mit dem herzlichen Lachen beginnt nun also eine bewusst befristete Zeit in einer der aktuell innovativsten deutschen Bars. Mit Barchef Jan Jehli hat sie darüber hinaus den aktuellen „Mixologen des Jahres“ an ihrer Seite, und mit Alexander Mayer, der ab April dazustoßen wird, einen ihrer Vorgänger als Gewinner der Made in GSA Competition. Und die Nähe zur Heimat in Basel ist sogar doppelt schön: „Ich bin tatsächlich jetzt schon ein wenig traurig, dass ich sie irgendwann wieder verlassen muss. Aber auch dann ist Freiburg ja so nah, dass ich die Jungs jederzeit besuchen kann“, meint Chloé – und lächelt.

Damit beendet das Karussell der Nacht für diesmal seine Fahrt. Kennen Sie jemanden aus dem Bar-Zirkus, der aktuell eine neue Stelle angetreten hat? Oder hat sich das Karussell vielleicht für Sie selbst gedreht? Zögern Sie nicht, sich unter redaktion@mixology.eu an uns zu wenden – ebenso, wenn Sie von einer spannenden freien Position zu berichten wissen. Wir freuen uns auf ihre Post!

Photo credit: Titelbild: Tim Klöcker; Portraits: Constantin Falk (Merz-Salyer), Borco (Kappes), Claudia Link (Mayer), Sophia Weber (Berberich)

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Ähnliche Artikel