Laphroaig on the Road.

News 5.12.2013

Eine kulinarische Whisky-Tour durch Deutschland. John Campbell und Chris Pepper bekochten Liebhaber des torfigen Tropfens und erzählten eine Geschichte von Single Malts, illegalen Brennereien und dem Erbe der Johnsten Familie.

Die schottische Hebriden-Insel Islay ist die Heimat der Traditionsbrennerei Laphroaig. Sie wurde 1815 von Donald und Alex Johnsten gegründet. Das Handwerk des Brennens erlernten die Brüder schon in frühen Jahren von ihrem Vater John, der einst illegale Destillen gründete und führte. Eine der einst widerrechtlichen Brennereien trägt heute den Namen Lagavulin. Der Laphroaig Familienbetrieb blieb bis ins Jahr 1954 im Besitz der Johnstens.

Der letzte Erbe des Familienclans, Ian Hunter, vermachte angeblich das Familiengut der Sekretärin Bessie Williamson. Jahre Später wurde das Unternehmen an Long John Distillers veräußert, welche später in die Hände von Allied Domecq ging und anschließend 2005 von Pernod Ricard übernommen wurde. Letztendlich wurde Laphoraig an den Spirituosenmulti Beam Global & Wine veräußert. Heute erfreuen sich mehr als 550.000 Liebhaber, die eine eigene Community bilden, am rauchigen Tropfen, der einst unsteten Brennerei.

Im September dieses Jahres hat sich Destillerie Manager John Campbell zur Mission gemacht, auch Deutschland weiter zu erobern und so machte er sich mit seinem torfigen Single Malt auf den Weg und startete eine Tour durch die Bundesrepublik. Die Städte Darmstadt, München, Hamburg und Berlin konnten sich im vergangen September über eine Laphroaig on the Road Tour freuen und bei einem Whiskydinner mit John Campbell und Whiskychef Chris Pepper in die Welt der edlen Brände eintauchen.

Serviert wurden beispielsweise Lachsfilet an Fenchel Ragout und Zitroneneis. „Mit Laphroig wird Torf und Meer assoziiert“, schwärmt Pepper. „Ein individuell auf den Whisky abgestimmtes Dinner zu kreieren ist meine Leidenschaft. Wenn dann noch anregende Diskussionen über Whisky-Food-Pairing entstehen, bin ich überglücklich.“

Das Whisky-Duo Pepper und Campbell publizierten auf ihrer Tour auch das modern puristische Packaging des Whiskys. Im Fokus steht die Abbildung der Destillerie in der Bucht, wie auch die walisische Helmzier seiner Majestät Prince of Wales. Forciert für die Sammler und Enthusiasten des Laphroaigs, ist mit dem Ende der Tour ein erfolgreiches Jahr für Campbell und seinen Tropfen zu Ende gegangen.

laphroaig.com
whiskykoch.de

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Ähnliche Artikel