moaw

Endlich: Das Master of American Whiskey Program geht in die zweite Runde!

News 6.9.2017Advertorial

Es ist endlich wieder soweit und die Geschichte des American Whiskey wird weitergeführt: Zum zweiten Mal sucht Brown-Forman den Master of American Whiskey. Bartender sind dazu aufgerufen, sich für das edukative Programm mit Finale in den USA (Kentucky & Tennessee) zu bewerben.

Das Programm läuft in drei Phasen ab. Während der ersten Phase geht es größtenteils um die Whiskeyherstellung und die Frage: Wie kommt das Feld eigentlich in die Flasche? Zwei Tage lang lernen die Teilnehmer zunächst alles über Getreide, Maische, Destillation und Lagerung. Natürlich wird hier die History of American Whiskey, begleitet von einem umfänglichen Tasting, sowie diversen Bartechniken, thematisiert. Begleitet werden die Teilnehmer dabei von namenhaften Referenten wie Jeffrey Morgenthaler und dem Master of American Whiskey-Schirmherr Gabriel Daun aus dem Frankfurter Gekkos/Roomers. Die beiden waren schon letztes Jahr mit von der Partie, Daun betont besonders gerne den Schulungscharakter des Wettbewerbs. Klar ist: Der Fokus liegt hier auf dem Whiskey und nicht auf dem Wettbewerb.

Schulung und Wettbewerb

Bartender, die es in die zweite Phase des Programms schaffen, dürfen ihr erlangtes Wissen dann endlich zum Einsatz bringen. Die fünf Finalisten gewinnen eine Reise in die USA, letztes Jahr hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, vor Ort die Master Distiller von Jack Daniel’s sowie von Woodford Reserve kennenzulernen und zu allen möglichen Themen zu befragen.

Wirst du der Master of American Whiskey 2018?

MIXOLOGY-Chefredakteur Nils Wrage war letztes Jahr selbst zum Finale vor Ort. Ihm ist dort aufgefallen, wie die Competition im Vergleich zur Fortbildung eine fast untergeordnete Rolle spielt und wie stark die Bildungs- und Gemeinschaftsaspekte bei Brown-Forman im Vordergrund stehen. Dass sich das Ganze in Kentucky und Tennessee abspielt, ist natürlich das I-Tüpfelchen: Im Ursprungsland des American Whiskey lassen sich bestimmt noch ein, zwei Geheimnisse entdecken, um dem Master of American Whiskey Titel näher zu kommen.

Ab dem 1. September 2017 können sich Interessenten auf der MOAW-Homepage „www.moaw.de“ registrieren. Spannend wird es auf jeden Fall

Photo credit: Fotos via Brown-Forman

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Ähnliche Artikel