Thomas Henry Coffee Tonic

Thomas Henry Coffee Tonic: Fruchtig trifft Kraftvoll

Featured Partner 27.3.2018

Ab 1. Juni 2018 bekommt die Range der Bitterlimonadenexperten von Thomas Henry festen Zuwachs: das Thomas Henry Coffee Tonic. Bartender können sogar noch früher damit arbeiten. Damit bringen die Tonic-Pioniere aus Berlin zwei absolute Trend-Themen zusammen.

Keine Frage: Cold Brew ist der große Kaffeetrend der Stunde. Kein Barista, der etwas auf sich hält, kommt heute noch vorbei an dem kalt extrahierten Kaffee, der durch filigrane Röstaromen, herbe Fruchtigkeit, florale Noten und zarte Bitternoten begeistert. Gleiches gilt für Tonic Water: Die bittere Limonade mit der traditionsreichen Geschichte erlebt seit Jahren ein Comeback, sie ist bei Bartendern und Genießern so populär wie niemals zuvor.

Tonic Water und Cold Brew: Zwei Trends kommen zusammen

Die Berliner Bitterlimonadenexperten von Thomas Henry, seinerzeit mit ihrem „Spicy Ginger“ ebenfalls verantwortlich für das erste deutsche Ginger Beer, bringen diese beiden Trendprodukte nun mit ihrer neuesten Tonic-Kreation zusammen: Ab 1. Juni 2018 wird das Thomas Henry Coffee Tonic, das erstmals im Rahmen des Bar Convent Berlin 2017 präsentiert wurde, das Portfolio der Berliner als weitere feste Sorte bereichern.

Thomas Henry Coffee Tonic: Gleich und Gleich gesellt sich gern

Kaffee-Aromen im Tonic? Was für Manche auf den ersten Blick ungewöhnlich wirken mag, entpuppt sich bei genauerem Hinsehen als perfekte Paarung: Sowohl Thomas Henry Tonic Water als auch ein guter Cold-Brew-Kaffee bestechen durch ihre balancierte Bitternote, die das Rückgrat des Coffee Tonic bildet. Flankiert wird diese dann durch die blumige Süße des Tonic Waters, die zudem hervorragend mit der dezenten und doch kraftvollen Würze des Kaffees harmoniert. Das Ergebnis ist ein moderner Filler mit komplexer Aromenstruktur, der sich besonders für die Arbeit mit kräftigen Spirituosen wie Rum oder Kräuterlikören empfiehlt, aber auch in einem einzigartigen Gin & Tonic glänzen kann. Und natürlich beeindruckt das Thomas Henry Coffee Tonic auch als alkoholfreie Erfrischung pur auf Eis – die Zeiten von Espresso & Tonic könnten also vorbei sein.

Sei der Erste, der mit dem Coffee Tonic mixt!

Erhältlich ist das Thomas Henry Coffee Tonic regulär ab 1. Juni 2018. Doch für alle Bartender in den deutschsprachigen Ländern gibt es eine exklusive Gelegenheit, sich schon früher mit dem neuen Produkt vertraut zu machen – und zwar wahrlich unter Wettbewerbsbedingungen: Denn das Thomas Henry Coffee Tonic zählt bereits zum Pool der Partnerprodukte bei der diesjährigen Made in GSA Competition in der Sonderkategorie „Limonade & Filler“. Wer gern ein Rezept mit dem Coffee Tonic einreichen möchte, kann sich direkt unter p.werz@thomas-henry.de Musterflaschen zur Entwicklung seines Drinks anfordern. Doch Obacht: Die Menge der Samples ist begrenzt, es gilt also wie in jeder guten Bar das Motto first come, first served. Thomas Henry freut sich auf spannende Cocktailkreationen von den besten Bartendern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz!

Photo credit: Thomas Henry

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.