shots

Shots #56 +++ Bier dreht sich +++ Nachruf +++ Champagner überall +++ Modegetränk Gin +++

Shots 8.12.2012

Mit strammen Schritten geht es auf das Jahresende zu. Egal ob man nun den 21.12. oder Silvester als Jahresende sieht. Lang ist es nicht mehr. Und da die dazugehörigen Feiertage mit Speis und Trank gefeiert werden wollen, findet sich pünktlich überall ein Beitrag, der sich mit der ein oder anderen Form des Genusses auseinandersetzt. Genuss als Komik, Genuss für die Ohren, wenn auch aus leicht traurigem Anlass, und natürlich Genuss für den Gaumen.

Comic vor Gericht

Dass ausgerechnet in Deutschland zwei Brauereien um den Markennamen kämpfen, den ein amerikanischer Comiczeichner erfunden hat, ist schon seltsam. Dass dieser Zeichner allerdings sämtliche Abfüllungen unter diesem Namen hat verbieten lassen, um Kinder vor Alkohol zu schützen, ist ehrenwert. Dass unsere Juristerei teils skurrile Entscheidungen trifft, wurde beim Versuch des Comicvaters, dieses Verbot auch in Deutschland durchzusetzen, bewiesen. Und so darf nun in Deutschland Duff-Bier gebraut werden. Nur wer das darf, das muss das Gericht noch klären.

Hoffentlich kommt man in München nicht auf ähnlich einfallsreiche Markennamen. Hier soll nun erstmals nach über 100 Jahren eine neue Brauerei entstehen. Die Köpfe hinter „Giesinger Bräu“ planen den Neubau einer Brauerei mitten in München bis zum nächsten Herbst.

Nachruf

Unzählige Male dürfte seine Musik in den meisten Bars der Welt schon einmal erklungen sein. Kaum eine schönere Melodie als „Take Five“ ist denkbar um einen Barabend zu eröffnen. Nun ist Pianist und Komponist Dave Brubeck letzte Woche einen Tag vor seinem 92. Geburtstag in würdigem Alter einem Herzstillstand erlegen, und viele Kulturressorts widmen Dave Brubeck einen Nachruf.

Auch MIXOLOGY verneigt sich vor seinem Lebenswerk, das rund um den Globus in unzähligen Bars die Atmosphäre abrundet. Ein guter Grund also für den Einen oder Anderen Kollegen die nächsten Abende mit einer Prise Cool Jazz zu beginnen.

Champagner für die Feiertage

Es ist ja kein großes Geheimnis, dass Champagner das Universalgetränk zu allen festlichen Anlässen ist. Und da die Feiertage näher rücken, bietet sich ein schöner Anlass, sich schon einmal mit der Auswahl für dieses Jahr zu beschäftigen. Während Jörg Meyer den fünften Geburtstag des Löwen zum Vorwand nimmt, ein paar Querverkostungen durchzuführen und am Ende konkrete Empfehlungen aussprechen kann, widmet man sich im manager magazin in zehn Teilen den Exoten unter den französischen Perlweinen. Von einzelnen Rebsorten, Flaschen ohne Dosage über Holzausbau und historische Trauben bietet der Champagnermarkt derzeit allerlei Nischenprodukte, die ein besonderes und wertiges Trinkerlebnis garantieren. Also vielleicht einmal etwas Extravagantes zum Jahreswechsel.

Gin. Gin und nochmals Gin.

Dass Gin mittlerweile Modegetränk ist, und die richtige Wahl von einem „savoir vivre“ zeugt, wurde bereits mehrfach erwähnt. Eine etwas vielschichtigere Betrachtung gibt es im Kulturspiegel zu lesen. Hier wird zwar etwas weiter am Thema Gin gekratzt als im Focus vor einem Monat, leider geht es auch hier nicht viel weiter als Aufzählen von im Trend liegender Marken und ein kurz gehalterner Abriss der Geschichte des Gin. Während über aktuelle deutsche Premiumsorten geschrieben wird, und der ein oder andere bekannte Fachkollege zu Wort kommt, wird die Tradition, die Wacholder in Deutschland hat, leider gänzlich ignoriert. Kein Wort über Steinhäger, eine mit Wacholder aromatisierte Spirituose aus Ostwestfalen. Auch der Trend zu einer größeren Auswahl an Tonic wird nur sehr kurz angerissen.

 

Mixology Verlosung

Zu gewinnen gibt es diese Woche ein komplettes Schultheiss Paket inklusive Sixpack, Kumpelöffner, Badewannenstöpsel und schwimmendem Tablett. Dazu einfach die Frage beantworten:  In welchem Jahr überschritt Schultheiss erstmalig die Grenze von einer Million Hektoliter Jahresproduktion?

Die richtige Antwort mit dem Betreff „Schultheiss“ per Mail an: verlosung@mixology.eu.

Einsendeschluss ist der 10. Dezember. Teilnahme ab 18 Jahren.

Gewinner der letzten Verlosung ist Florian G. aus Villingen-Schwenningen.

Hinterlasse eine Antwort

Ähnliche Artikel