Karussell der Nacht XXII

Bars

Die Ständige Vertretung bekommt neue Herren, auch ansonsten tut sich etwas in Berlin und Düsseldorf. Außerdem: an vielen Ecken und Enden brodelt es. Ein Blick auf die aktuellen Personalien der Barbranche, ebenso ein Ausblick auf einen stürmischen Herbst.

Mehr lesen

Cory und der Kaffee

Bars

In seinem CK-Café in der Marienburger Straße im Prenzlauer Berg macht Cory Andreen seit 2009 „Kaffecionados“ aus ganz Berlin und von außerhalb glücklich. Mehr lesen

Karussell der Nacht XV

News

Panta rhei – alles fließt. Vor allem wieder rund um den Bar Convent in Berlin. Damit geklärt ist, mit welchem Kollegen man in zwei Wochen über ein neues Projekt reden kann, drehen wir noch einmal das Karussell. Mehr lesen

Augen auf mit Mastiha: It’s not a Cup Cake!

Drinks

Die geniale Kreation aus der Bryk Bar mit dem etwas sonderbaren Namen „It’s not a Cup Cake – It’s a Mai Tai“ setzt auf den griechischen Likör Mastiha. Der Cocktail ist dabei das beste Beispiel, wie sehr Liköre – richtig eingesetzt – einem Drink häufig erst die nötige Tiefe verleihen können.

FÜNF! Mal Bar Convent Berlin 2016

News

Zehn Jahre BCB. Zehn Jahre internationale Messe. Zehn Jahre Branchentreff für Bartender und Getränkeprofis. Das MIXOLOGY-Team freut sich auf den Herbst und hat die wichtigsten Informationen rund um die führende europäische Barmesse zusammengetragen. Mehr lesen

Whiskyherbst 2015

News

Es muss nicht immer das große, malzige Stirnrunzeln sein: Der Besuch beim Berliner Whiskyherbst veranlasst unsere Autorin nicht nur zu einem Nachbericht. Mehr lesen

Solar Bar: ganz oben oder so-la-la?

Bars

Brüder zur Sonne zur Theke. Brüder zum Lichte empor. So oder ähnlich singt der sozialistische Arbeiter. Und so mag auch der Gast der Solar Bar munter den Fahrstuhl betreten, um eine der raren Sky-Bars der Hauptstadt zu erkunden. Mehr lesen

FÜNF! Tipps für den Kalender

News

Wohin, wohin? Das Jahr ist lang und Fachmessen im In- und Ausland locken auch für jeden Bartender fast wöchentlich mit spannenden Programmen. Doch freie Tage sind kostbar und Reisekosten gleichwohl nicht zu vernachlässigen. Mehr lesen

Wehmut trifft Wermut: F37 Bar und Galerie

Bars

Ein optimistischer Neuanfang mit einem Erbe, das verpflichtet. Kunst und Cocktail werden ehrgeizig wiederbelebt an traditionsreicher Barstätte. Wo bis vor kurzem ein unpersönlicher Society-Spot auf wenig Interesse stieß, erlebt nun vielleicht eine „beste Adresse“ ihre Renaissance. Mehr lesen

Diagnose: Drink! Die Apotheken Bar Kreuzberg

Bars

„Bitter im Mund, dem Magen gesund“ lautet eine bewährte Volksweisheit, deren Aussagekraft für Mediziner wie für Bartender gelten dürfte. Die Apotheken Bar in Berlin-Kreuzberg serviert wohltuende Tinkturen und Elixiere. Nicht auf, sondern nach Rezept. Mehr lesen

Möge das Craft mit dir sein

News

Mit dem Craft-Bier Buch präsentieren Sylvia Kopp und der Gestalten Verlag ihren gebundenen Beitrag zur wachsenden Szene. MIXOLOGY ONLINE war zur Präsentation am Freitag im Berliner Bikinihaus mit dabei. Mehr lesen

Andreas Künster im Gespräch

Bars

Der Berliner Bartender Andreas Künster hätte auch als Art Director in der Werbebranche bleiben können. Aber er hat sich für die Bar entschieden. Gott sei Dank. Denn mit ihm hat die Barwelt einen besonnen und kreativen Aromatüftler dazugewonnen. Mehr lesen

Portrait Jacopo Clark

Bars

Die Franzotti Bar ist in einer ehemaligen Weinstube in Kreuzberg angesiedelt und dort setzen Jacopo Clark und Merlin Genschel auf gute Drinks und familiäres Ambiente. Mehr lesen

Barmaids für BORA e.V.

News

„Noch nen Schein, nee, ich nehm kein Klimperzeug.“ Damit hält Amaro als Türsteherin jedem Ankömmling so hartnäckig wie erfolgreich  die Spendenbox unter die Nase. Geld für den guten Zweck und Mixen um die Wette auf den Barmaid Olympics. Mehr lesen

Von Highlands und Slowlands

Drinks

Zwei Connaisseurs kulinarischer und musikalischer Landschaften bespielen fünfzig Nasen und Ohrenpaare mit elf Liedern und sieben Malt Whiskys. Ein Reisebericht des 14. „Taste The Doom“ Mehr lesen

Wurst & Bier in der Markthalle IX

News

Wurst und Bier klingt in vielen Ohren nicht nach einer Veranstaltung, die das Genießertum in den Vordergrund stellt. Dass es auch anders geht, sollte in der Markthalle IX in Berlin-Kreuzberg bewiesen werden. Mehr lesen

Booze Bar in Berlin-Friedrichshain

Bars 12 comments

Im Berliner Szene-Bezirk Friedrichshain hat eine neue Barperle in der Boxhagener Strasse eröffnet. Das findet jedenfalls unser neues Redaktionsmitglied Florian Sacharuk, der gerade seinen Bezirk und die Stadt erobert. Die Booze Bar hat mit ihm auf Anhieb einen Fan gewonnen, der Wert auf gute Cocktails legt. Mehr lesen

Jameson Bartenders Ball. Abendveranstaltung mit konfusem, regelfreiem Wettbewerb?

Debatte 6 comments

Ein im Mai veranstalteter Jameson-Wettbewerb, organisiert mit Unterstützung der Deutschen Barkeeper Union, sorgt für Aufsehen. Die Veranstaltung barg solche Missstände, dass eine Berliner Bartender sich genötigt sah, einen Brief an die Veranstalter zu verfassen. Seine Suche nach Kommunikation und Aufklärung verlief jedoch bisher gleich einem Selbstgespräch in einer Geisterstadt.

Wettbewerb belebt jedes Geschäft. Das ist kein Geheimnis und gilt auch für die Spirituosenwelt. Immer ausgefeilter Konzepte werden von PR-Agenturen für Spirituosenkonzerne und einfache Hersteller entwickelt, um Bartender zu animieren sich mit bestimmten Produkten zu beschäftigen. Und selbstverständlich nutzen viele Bartender wiederum diese Chance sich mit Fachkollegen zu messen, ihre Stärken und Schwächen auszuloten und im besten Fall sogar noch einen ansehnlichen Gewinn mit nach Hause zu tragen. Wenn alles gut läuft, eine win-win Situation für Veranstalter, Teilnehmer und Gäste der Veranstaltungen.  Doch ohne das nötige Fingerspitzengefühl kann auch ein Wettbewerb entgleiten. Mehr lesen

Berlin bekommt eine neue Feieradresse. KTV Bar eröffnet in der Chausseestrasse.

Bars 3 comments

Unter der Regie von Mario Grünenfelder und Till Harter eröffnet die Tage in der Chausseestrasse die neue Club-Bar KTV. Im letzten unsanierten Gebäude des Straßenzugs wird künftig mit Blick auf die Fassade des Bundesnachrichtendienstes gefeiert.

Da, wo Berlin-Mitte langsam in den Wedding übergeht, hat die Nacht keine Chance. Zumindest bisher nicht. Der Großteil der Coffee Shops, Restaurants und Geschäfte an der Chausseestrasse beschränkt sich auf das Tagesgeschäft und macht um 18 Uhr die Pforten dicht. Lange vorbei die Zeiten, in denen das legendäre Rio die Feierdurstigen in seinen feuchte-maroden Gängen willkommen hieß. Die Hausnummer 106, in der man früher einen zugestellten Hof und eine harte Tür zu überwinden hatte, beherbergt heute ein hermetisch abgeriegeltes schickes Immobilienprojekt. Einzig die Hafenbar lädt ein paar Häuser weiter nach wie vor Stadtrandpublikum zu ihren Schlagerpartys und Karaoke-Nächten.

Seit der Bundesnachrichtendienst die große Brache zwischen Habersaath- und Boyenstraße mit seinen volumigen Klötzen zusetzt, ist allerdings ordentlich Bewegung in diesen Stadtteil gekommen, bei dem nie ganz klar wurde, ob das Glas halb voll oder halb leer ist. Anwohner finden derzeit des öfteren dubiose Handzettel von Immobilienfirmen in ihren Briefkästen. Wohnungskauf wird angeboten. Offenbar sehen hier einige den Boden zukünftig vergoldet durch die Ansiedlung der Schlapphüte aus dem beschaulichen Pullach. Mehr lesen

German Rum Festival: Eine eigene Messe für das Zuckerrohrdestillat in Berlin

Porträts 3 comments

Der Berliner Dirk Becker organisiert im Oktober zum ersten Mal das „German Rum Festival“. Die Veranstaltung findet am 8. und 9. Oktober in der Berliner Station statt.

Dirk Becker hat vor über zwanzig Jahren seine Zuneigung zum karibischen Gold entdeckt: „Damals kochte ich regelmäßig mit einem guten Freund und der brachte immer Rum mit, wovon ich gerne probierte.“ Seitdem hat er sich eingehend mit dem Studium der Kategorie befasst und trifft sich regelmäßig mit Rum-Koryphäen aus anderen Ländern. Dabei kam ihm auch schon „vor ungefähr drei Jahren die Idee ein Festival, ausschließlich für Rum, auch in Deutschland ins Leben zu rufen“. Denn vergleichbare Veranstaltungen erfreuen sich schon seit Jahren in anderen Ländern größter Beliebtheit. Mehr lesen

Die Lebensstern Bar im Playboy

Bars 1 Kommentar

Einige deutsche Bars haben es schon in den Playboy geschafft. Und dies nicht aufgrund der Oberweite der Bediensteten und deren Bereitschaft sich zu entkleiden. Auch die Sieger des „Glenfiddich Award für Barkultur“ werden mit einem umfassenden Porträt in dem Magazin „für alles was Männern Spaß macht“ belohnt.

Während die monatlich erscheinende deutsche Ausgabe des Häschen-Magazins auf eine Geschichte zurückblicken kann, die bis ins Jahr 1972 reicht, wird der Bar Award aus dem Hause Glenfiddich in Deutschland erst seit 2004 verliehen. Eine unabhängige Fachjury bewertet hierfür jeweils Konzept, Philosophie, Atmosphäre, Service, Innovation und Kreativität der in Frage kommenden Bars. Während man sich in den ersten Jahren als Bar hierfür bewerben konnte, änderte sich das Konzept des Wettbewerbes 2007. Seitdem nominiert jedes Mitglied der Jury fünf Bars. In einer folgenden gemeinsamen Beiratssitzung werden dann zehn Bars für die endgültige Nominierung festgelegt. Mehr lesen

Diageo World Class 2011 – Auf dem Weg nach Indien

Wettbewerbe

Am 23. Mai 2011 trafen sich 19 der weltbesten Bartender zum „Diageo World Class Northern Europe Final“ in Berlin. Bei diesem Wettbewerb wurden die nationalen Gewinner von insgesamt acht europäischen Nationen gekürt, die im Juli nach Neu-Delhi fliegen werden, um dort den Diageo World Class Bartender zu küren.

Die Nordeuropa Finalrunde der Diageo World Class 2011 ist beendet. Aus acht Ländern kamen jeweils drei nationale Sieger nach Berlin, um erneut gegeneinander anzutreten. Die Wettbewerbsteilnehmer durchliefen drei Stationen. An der ersten, genannt „Classic & Vintage Drinks with a Twist“, mussten die Teilnehmer mit den vor Ort gegebenen Zutaten spontan zwei Drinks meistern.

Danach galt es vier von Jurymitgliedern georderte Klassiker der Cocktailgeschichte mit vorhandenen Diageo-Produkten innerhalb von nur vier Minuten zu kredenzen. Und im letzten Durchgang stand die Herausforderung „Food-Pairing“ auf dem Programm, die von Ian Burrell und Simon Difford bewertet wurde. Am Ende des Tages konnten sich folgende Tender für die endgültige Finalrunde in Neu-Delhi vom 11. bis zum 15. Juli 2011 qualifizieren: Mehr lesen