Dirty Sue. Olivensaft in Flaschen.

Säfte 30.10.2013

Die Idee klingt im ersten Moment unsinnig. Die Lake aus Olivengläsern abzufüllen, die Oliven aber wegzulassen. Wenn man aber als Bartender so viele Dirty Martinis mixt, dass man mehr Lake als Oliven benötigt, dann wird aus der Schnapsidee eine Geschäftsidee.

Vor wenigen Wochen stellten wir die Frage, ob der Dirty Martini Cocktail, die Variante des Klassikers mit einem Löffel Olivenlake, eine wirkliche Daseinsberechtigung hat. Die Antwort erhielten wir in Form einer Flasche. Einer Flasche mit Olivensaft.

Dirty Sue heisst die Marke und entstand aus einem Geistesblitz von Bartender Eric Tecosky. Tecosky arbeitet seit 2001 in der Bar Jones Hollywood in Los Angeles. Einer Bar, in der anscheinend durchaus eine beträchtliche Menge Dirty Martinis getrunken werden. Jedenfalls ging Tecosky, sofern man seiner Geschichte glauben schenkt, in einer Schicht im Jahr 2005 der Olivensaft aus, als er gerade einen „schmutzigen“ Martini zubereiten wollte. Während er also entnervt das nächste Glas Oliven öffnete, stellte er sich die Frage, wieso bisher niemand in Flaschen abgefüllten Olivensaft verkauft. Kaum ein halbes Jahr später folgte der Produktlaunch seines abgefüllten Olivensafts – Dirty Sue.

Der Ölbaum.

Olivensaft ist in diesem Zusammenhang etwas irreführend. Versteht man unter Saft ansonsten das Ergebnis gepresster Früchte, ist hier vorgestellter Saft ein Nebenprodukt aus der Olivenherstellung. Die Frucht des Ölbaums, die Olive, ist in rohem Zustand aufgrund der hohen Menge an Bitterstoffen nicht genießbar. Diese Bitterstoffe werden durch das einlegen in Salzwasser aus der Frucht herausgeschwemmt. Dies passiert sowohl bei den noch unreifen grünen Früchten als auch bei den reifen, schwarzen Oliven.

Diese Salzlake, die sogenannte Mutterlake, entzieht den Oliven neben den Bitterstoffen natürlich auch noch eine Portion Eigengeschmack. Diese Lake ist sehr Geschmacksintensiv und bildet einen Teil des „olive juice“ in Flaschen.

Jeder kennt die Olivenlake, die im Glas enthalten ist, um die Oliven vor dem Austrocknen zu schützen. Diese Lake ist eine stark verwässerte Mutterlake und dient lediglich der Konservierung – und den meisten Dirty Martinis. Dirty Sue ist eine Mischung aus Mutterlake und Verpackungslake. Natürlich nach einem streng geheimen Rezept gemischt. Die einzige Information die man Seitens der Flasche und der Produzenten bekommt ist, dass die spanische Olive als Ausgangsmaterial für den späteren Olivensaft fungiert.

Was tun ohne Martinis?

Nun ist der Dirty Martini ein Cocktail, der offenbar mehr Anhänger in den USA hat als hierzulande. Das ist ein Grund dafür, dass es noch keinen Importeur für das Produkt in Europa gibt. Dabei ist Dirty Sue nicht nur für den Dirty Martini eine überzeugende Zutat. Der Purgenuss ist wahrlich nur für hartgesottene und die allergrößten Olivenfans zu empfehlen. In der Verkostung spürt man einen deutlichen Unterschied gegenüber der üblichen Olivenlake, die man aus dem Glas fischt. Ein intensiverer Olivengeschmack, dabei aber klarer und reiner im Geschmack.

Optisch eher unansehnlich präsentiert sich Dirty Sue in trübem braun-gold. Die Nase ist dann eindeutig. Olive, eine leichte Säure und der typische Unterton, den man bei allen salzigen Flüssigkeiten findet. Mit leichter Schärfe und angenehmer Bitternote entfaltet sich ein sehr intensives Olivenaroma im Mund. Gleichzeitig sehr salzig und leicht süß kommt der Geschmack dem Biss in eine hervorragende Olive sehr nah.

Und es drängen sich sofort Assoziationen zu den üblichen verdächtigen Cocktails auf. Neben dem Dirty Martini gewinnt auch eine Bloody Mary oder ein Red Snapper an Aromenvielfalt mit einem kleinen Zusatz des Olivensafts. Aber nicht nur für die Bar, auch für die Küche ist die Mischung aus hochkonzentrierter Mutterlake und der Verpackungslake sehr interessant, da sie eben diesen sehr kräftigen Olivengeschmack mitbringt. Freunde der italienischen Küche finden sicherlich noch andere Einsatzmöglichkeiten.

 

Dirty Sue Premium Olive Juice

Preis: 5,99 $

Vertrieb: derzeit kein europäischer Vertrieb

Herkunft: USA

Füllmenge: 0,375l

Alkoholgehalt: alkoholfrei

Internet: dirtysue.com

 

Bildquelle: Alter Olivenbaum via Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Ähnliche Artikel