Mixology Bar Awards

Die Gewinner der fünften Mixology Bar Awards. Basel räumt ab.

Veranstaltungen 13.10.2011 7 comments

Am Dienstagabend wurden zum fünften mal die Mixology Bar Awards im Berliner Goya verliehen. Es war ein fulminanter Abschluss der Messe Bar Convent Berlin, für die jährlich Bartender aus der ganzen Welt nach Berlin pilgern. Anlässlich des fünfjährigen Jubiläums der Verleihung wurde auch die Neuerscheinung des Mixology Bar Guide gefeiert, einem neuen flüssigen Führer zu den besten Bar-Adressen in Deutschland und vielen internationalen Metropolen.

Zum zweiten Mal beherbergte das Berliner Goya die Mixology Bar Awards. Im historischen Rahmen dieses Gebäudes erwarteten hunderte von Bartendern und Barbetreibern gespannt die Verkündung der diesjährigen Award-Gewinner, die erstmals in 10 Kategorien ausgelobt wurden. Organisiert werden die Mixology Bar Awards von Mixology, Magazin für Barkultur, das dafür jährlich eine Jury beruft, die aus renommierten Branchen-Kennern zusammengestellt ist. Die diesjährige Jury bestand aus Jörg Meyer von Le Lion in Hamburg, Gregor Scholl aus der Bar Rum Trader in Berlin, Stefan Stevanescz von der Firma Barbrain in Linz,  Beate Hindermann aus der Victoria Bar in Berlin und Markus Blattner aus der Widder Bar in Zürich. Sie wurden unterstützt von einem Jurybeirat aus 20 umtriebigen Persönlichkeiten aus der Bar- und Spirituosenindustrie, der für die Vorschläge der Nominierten verantwortlich war.

Die begehrten Mixology Bar Awards wurden den Gewinnern der ausgelobten Kategorien unter großem Beifall übergeben. Den Preis für das Barteam des Jahres gewann die Frankfurter Gekkos Bar, deren Bartender zusammen mit ihren Kollegen vom Schwesterlokal Roomers eine Rekordzahl an Nominierungen verbuchen konnten. Ein besonders strahlender Sieger war dieses Jahr das Team der Bar Les Trois Rois in Basel. Bartender Henning Neufeld gewann den Titel Newcomer des Jahres, während die Bar selbst zur Hotelbar des Jahres ausgezeichnet wurde.

Ire Joe Gilmore mit Award für Lebenswerk geehrt

Ein besonderes Highlight war die Verleihung des City Awards: Für diese Kategorie hatten sich während der Preisverleihung Barteams aus drei Städten mit einer Getränkezeremonie vorgestellt, um anschließend vom Publikum bewertet zu werden. Unter viel Beifall konnte das Team der Vienna Bar Community wie bereits im letzten Jahr den Award für sich gewinnen. Den Preis für das Lebenswerk erhielt der 92-jährige Joe Gilmore, über 36 Jahre Bartender der Bar des Savoy Hotels in London. Das Publikum ehrte ihn mit Standing Ovations.

Die Mixology Bar Awards verstehen sich als Förderer und Unterstützer der Barkultur, weshalb auf der Verleihung erstmals für das nach dem kürzlich verstorbenen Berliner Bartender Hans Schröder benannte Hans-Schröder-Stipendium gesammelt wurde. Talentierte Bartender aus sich entwickelnden Märkten sollen damit in den Genuss einer beruflichen Fortbildung in deutschen Bars kommen. Die Jury der Awards stellte sich nach der Verleihung persönlich hinter den Tresen, um den Gästen Drinks für einen guten Zweck zu verkaufen. Die Hälfte der am Award-Abend eingenommenen Gelder wird außerdem an die Berliner Tafel gespendet, die sich um die Weitergabe von Lebensmitteln an Bedürftige in soziale und karitative Einrichtungen der Hauptstadt bemüht.

 

MIXOLOGY BAR AWARDS GEWINNER

 

 

MIXOLOGY BAR GUIDE 2012

Mit der Verleihung der Awards wurde auch erstmals der Mixology Bar Guide präsentiert. Nach dem Start der Cocktailbuch-Serie „Cocktailian“ im letzten Jahr wartet der Mixology Verlag diesen Herbst erneut mit einem neuen Produkt für Barflys und Connaisseure auf. Auf den 160 Seiten des neuen Gastro-Führers findet der Leser die Adressen von 300 Bars in Deutschland, Wien, Zürich und anderen großen internationalen Cocktail-Metropolen wie New York, London, Paris und Schanghai.

Integriert in den Mixology Bar Guide werden ab sofort die Gewinner der Mixology Bar Awards. Der Mixology Bar Guide 2012 beinhaltet ein ausführliches Special über Gin, in dem neben der Geschichte dieser traditionsreichen Spirituose ein Buying Guide die wichtigsten Marken und Rezepte vorstellt.

Bibliografische Angaben

Umfang: 160 Seiten; Format: 12 cm x 19 cm; Ausstattung: Taschenbuch; ISBN: 978-3941641631; Vertrieb: Tre Torri Verlag GmbH; www.tretorri.de; Preis: 12,90 EUR; ET: 12. Oktober 2011

7 comments

  1. Paul

    Coole idee mit dem „Mixology“ Guide

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Ähnliche Artikel