Diageo World Class Wien 2012

Auf nach London! Das World Class GSA-Finale in Wien.

Wettbewerbe 4.4.2012 8 comments

Die Teilnehmer des Westeuropäischen Finales der Diageo World Class stehen fest. Am Montag fand in Wien das große GSA-Finale des weltumspannenden Wettbewerbs statt. Dabei gelangten einige Newcomer aufs Siegertreppchen. Sie werden im Juli in London ermitteln, wer zum internationalen Finale nach Rio de Janeiro fährt.

Nach Berlin in letztem Jahr bot dieses Jahr Wien die Bühne für das World Class Finale der deutschsprachigen Länder. In den Räumlichkeiten des neuen Sofitel traten die Finalisten aus Österreich, Schweiz und Deutschland, die sich die letzten Monate über sogenannte “Flights” oder kurzfristig über Wild Cards qualifizieren konnten, um Tickets zum Westeuropäischen Finale in London zu gewinnen. Dabei galt es, eine äußerst hochkarätig besetzte Jury zu überzeugen.

Die Bartender mussten sich so bekannten Fachleuten wie Erik Lorincz (Gewinner der Diageo World Class 2010 und Barchef der American Bar im Savoy Hotel London), Heinz Kaiser (Gewinner Europäisches World Class Finale 2011 und Chefbartender Dino’s American Bar in Wien, Oliver von Carnap (World Class Ambassador GSA), Klaus St. Rainer (Mixologe des Jahres 2012 und Betreiber der Goldenen Bar in München) sowie Jörg Meyer (Le Lion, Hamburg) präsentieren.

Viele Haupstadt-Bartender unter den Siegern

Dabei konnten in diesem Jahr vor allem “Hauptstadt-Bartender” aus Berlin, Wien und Bern überzeugen. Beurteilt nach den Kriterien Barwissen, Kreativität und Ausstrahlung zogen für die Schweiz Andreas Walch (Schweizerhof, Bern), Simon Schmidlin (Schweizerhof, Bern) und Armando Archundia (Hirschli, Baden) in die nächste Runde der World Class 2012 ein. Österreich wiederum wird mit hunderprozentiger Sicherheit einen Wiener zum großen internationalen Finale nach Rio de Janeiro entsenden.

Die Finalisten der Alpenrepublik heißen Reinhard Pohorec (The Sign, Wien), Bert Jachmann (Oswald Haerdtl, Wien) und Markus Raidl (Scotch Club, Wien). Für Deutschland wiederum werden Sven Riebel (Gekko’s, Frankfurt am Main), Harry Glockler (Riva Bar, Berlin) und Arnd-Henning Heissen (Curtain Club, The Ritz Carlton, Berlin) in London antreten. Besonders die Qualifizierung von Harry Glockler ist bemerkenswert, da erst seit Kurzem in Berlin arbeitet. Wähend die Bartender in den drei zu absolvierenden Challenges ihr Bestes gaben, konnten Interessierte dies erstmals via Livestream auf der Facebook-Seite des Wettbewerbs verfolgen.

Die nächsten Termine der “Weltklasse-Bartender”

Als nächstes werden die neun genannten Bartender nun von 26. bis 28. Mai 2012 in London ihren nationalen Champion ermitteln. Im internationalen Finale in Rio de Janeiro, das vom 5. bis zum 13. Juli 2013 abgehalten wird, werden dann jeweils ein Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz um die Titelkrone des “World Class Bartender of the Year” antreten. Im vierten Jahr des Diageo World Class Wettbewerbs erreicht die Zahl der Teilnehmer-Nationen mit 40 einen neuen Höchststand.

Kreiert wurde Diageo World Class im Jahr 2009 als Schulungsplattform für die Diageo Reserve Brands. Vorangegangen war 2008 ein Testlauf in Großbritannien. Zu den Reserve Brands, dem Luxussegment im Spirituosenportfolio von Diageo, gehören die Marken Johnnie Walker Blue Label, Ron Zacapa, Ketel One Vodka, Ciroc Vodka, Tequila Don Julio, Grand Marnier und Tanqueray No. TEN.

Weitere Informationen: facebook.com/WorldClassGSA

 

(Offenlegung: MIXOLOGY, Magazin für Barkultur, und MIXOLOGY ONLINE sind Medienpartner von Diageo bei der Diageo World Class 2012.)

8 comments

  1. Andreas Künster

    Kann man das Video nochmal ansehen bzw die einzelnen Teilnehmer gesplittet? Irgendwo?

    Danke

  2. Pingback: Homepage

Hinterlasse eine Antwort

Ähnliche Artikel