hennig

Newcomer des Jahres 2012: Henning Neufeld

Wettbewerbe 15.3.2012

Begeisterung und Hingabe für den Beruf des Bartenders, Engagement bei Fortbildungen und Erfolge bei Wettbewerben. Dazu ein sympathisches Auftreten und gelungene Getränke. So stellt sich eine Jury den idealen Kandidaten für den Newcomer des Jahres vor. Und flugs ward der perfekte Preisträger in Basel gefunden und darf an dieser Stelle vorgestellt werden: Henning Neufeld aus der Bar des Grand Hotel Les Trois Rois in Basel.

Gleich zwei Mal durfte die Schweizer Delegation am Abend der Verleihung der Mixology Bar Awards im Berliner Club Goya jubeln. Neben dem Titel für die Bar des Jahres 2012 für die Bar Les Trois Rois, kam zusätzlich noch die Auszeichnung für den Barchef als Newcomer des Jahres 2012. Henning Neufeld erinnert sich schmunzelnd an das Vorjahr, als er als Zuschauer im großen Saal des Goya stand und seine Freude mit den Preisträgern teilte, die oben auf der Bühne jubelten: „Hätte mir damals jemand angekündigt, dass ich 2011 gleich zweimal auf die Bühne darf, um einen Preis entgegen zu nehmen, ich hätte wahrscheinlich nur milde gelächelt.“
Aber nicht selten kommt es anders, als man denkt. Der gebürtige Bremer erinnert sich an die Anspannung und den magischen Moment der Verkündung: „Nach der Vorstellung der Nominierten für den Newcomer des Jahres 2012 ging alles total schnell. Jurymitglied Beate Hindermann betritt die Bühne und beginnt, die Laudatio vorzutragen. Ich kann nicht mehr wiedergeben, was sie gesagt hat. Ich weiß nur noch, dass plötzlich alles um mich am Brüllen war und Martin, mein Assistant Bar Manager, auf mich zuspringt und mir ins Ohr schreit. Dann der Gang durch die Menge bis nach vorne zur Bühne. Unvergleichlich.“

Die Worte von Beate Hindermann können glücklicherweise an dieser Stelle nachgereicht werden: „Henning Neufeld beeindruckte die Jury durch seine Beständigkeit und seinen Wissensdurst. Wer so in der Riege der weltbesten Mixologen auftritt, hat diesen Award verdient“.

Wenn der Laudator zweimal verkündet

Kaum war das Siegerfoto abgelichtet und der erste freudige Schluck Champagner genossen, brach bereits erneute Hektik aus, als die strahlende Mannschaft aus Basel zurück in den Zuschauerraum gescheucht wurde, da der nächste Wettbewerb an der Reihe war, bei dem es um die Hotelbar des Jahres ging, für die das Le Trois Rois ja ebenfalls nominiert war.

Erneut ging die Laudatio im tosenden Jubel unter, wie sich Henning Neufeld erinnert: „Nach den Worten “Afternoon Tea” war für uns die Sache klar und wieder sah ich Martin auf mich zuspringen, um mir ins Ohr zu schreien. Wenn dann die Anspannung weicht und die Emotionen sich entladen, weil man für ein arbeitsreiches Jahr mit Ups und Downs auf diese Weise belohnt wird, ist das unvergleichlich.“
Nach dem erneuten Gang durch die Menge und den obligatorischen Fotos, musste sich der zweifache Preisträger kurz zum Durchatmen und Begreifen in eine stille Ecke setzen, bevor er seine Eltern anrief, um zu berichten.

Gute Nachrichten hatte es in der Karriere des Bartenders bereits einige zu vermelden gegeben. 2009 zog er als Sieger des Deutschland-Wettbewerbs in die Heering World Championships in Singapur ein. 2011 reiste er nach Neu Delhi, um als Schweizer Finalist am renommierten Diageo World Class Finale teilzunehmen.

Sein nächster Weg führt Neufeld nach China. Eine neue Herausforderung erwartet den Newcomer dort an der Atmosphere Bar im eleganten Shangri-La Hotel von Beijing.

Hinterlasse eine Antwort

Ähnliche Artikel