The Dalmore Cigar Malt. Ein Schotte zur Zigarre?

Whisk(e)y 6.6.2012

Der Markt der Zigarrenbrände ist relativ schnell überblickt. Dann fällt es natürlich auf, wenn ein bekannter Whiskyhersteller wie Dalmore sich dem Thema widmet. Mit der Neuauflage des Dalmore Cigar Malt, knüpft das Haus unter dem Hirschgeweih an vergangene Produktionen an.

Dalmores Master Destiller Richard Paterson ist immer für eine Überraschung gut. Seine Kreationen sind weltweit geschätzt. Derart, dass ein Dalmore-Händler in Singapur 2010 eine neue Rekordsumme für eine einzelne Flasche des Dalmore Trinitas einnahm. Der fortan teuerste Whisky der Welt. Doch nur für ein Jahr. 2011 wurde ein neuer Rekord aufgestellt. Durch ein anderes Dalmore-Produkt.

Ob dieser Preis-Wahnsinn dem Segment wohl bekommt, ist diskutabel. Für Normalsterbliche stehen Flaschen für Zehntausende Euro jedoch sowieso nicht zur Debatte. Zum Glück gibt es aber auch bezahlbares aus dem Hause Dalmore. Dazu kann seit Kurzem auch der neue Dalmore Cigar Malt gezählt werden, auf den wohl schon einige gewartet haben.

Sherryfassgelagertes zum Qualm

2007 wurde der alte Dalmore Cigar Malt aus dem Sortiment genommen. Damals eine Enttäuschung für Afficionados rund um den Globus. Das bekam auch Richard Peterson mit, der sich, nach eigenen Aussagen, „umgehend an das Werk machte, einen noch besseren Whisky auf den Markt zu bringen, der ebenfalls speziell auf den Konsum zu Zigarren entwickelt wurde“.

Nun, fünf Jahre später, ist es soweit. Der neue Cigar Malt ist da und steht im Fachhandel und bei Zigarrenhändlern zum Verkauf und erfreut das Auge mit einer gewohnt eleganten Flasche und einer kräftigen Farbe, die an Bernstein erinnert. In der Nase dominieren Aromen von Räucherspeck, Leder und Holz, gepaart mit dem leichten Duft roter Früchte und milden Citrusnoten. Auch auf der Zunge setzen sich die würzigen Räucheraromen mit entfernter Salzigkeit und einer hauchzarten Schärfe fort. Im angenehm langen Abgang gibt es einen Nachhall von Beeren, Kirschen und Bourbon Vanille.

Als Komplementärkraft zu Zigarren eine willkommene Neuauflage der oftmals sherrylastigen und süßlichen Dalmore-Whiskys.

Der Master Destiller Paterson selbst empfindet sein neues Schätzchen zu „vielen Zigarren sehr passend“. Doch in Kombination mit „einer Partagas Nr. 2 harmonieren die Aromen“ seiner Meinung „am besten“. Vielleicht auch das Richtige für Sie, um zum Beginn des anstehenden Wochenendes mal wieder die Füße hochzulegen? Wenn ja, freuen wir uns und sicherlich auch andere Leser jederzeit über ihre persönlichen Erfahrungen und Kombinationstipps.

Weitere Verkostungsnotizen zum Dalmore Cigar Malt finden Sie zudem in der aktuellen MIXOLOGY-Ausgabe 3/2012, die am 7. Juni erscheint.

 

Dalmore Cigar Malt

Preis: ca. 90 €

Vertrieb: Borco

Herkunft: Schottland

Füllmenge: 0,7 l

Hersteller: The UB Group

Internet: thedalmore.com

Alkoholgehalt: 40 %

 

// Dalmore Cigar Brand: Angeboten wird der Whisky unter anderem bei spirituosen-superbillig.com für 88,36 Euro (inkl. MwSt.) //

 

Bildquelle: aboutpixel.de / Schottenwaden © gammelstaad

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Ähnliche Artikel