Drambuie 15. Auf der Fährte vom Rusty Nail.

Whisk(e)y 9.5.2012 1 Kommentar

Aus dem Gälischen übersetzt bedeutet „Drambuie“ so viel wie: „Ein Trank, der glücklich macht“. Und so manchen hat der Whiskylikör im Klassiker Rusty Nail verzückt. Grund genug sich erwartungsvoll auf das, wie es Drambuie selbst benennt, „neue Clan-Mitglied“ zu stürzen.

Glaubt man der, wie immer schönen Geschichte, so wurde das 1745 entwickelte Rezept für den Liqueur nach einer Schlacht gegen die Engländer von Bonnie Prince Charlie an seine treuen Anhänger weitergegeben. Doch erst seit 1909 produziert die Drambuie Liqueur Co. Ltd. den Tropfen und ermöglicht jedem das Elixier von Bonnie Prince Charlie zu probieren. In eleganter, hochwertiger Flasche mit toller Haptik kommt nun auch der neue Drambuie 15 aus der Speyside Region und soll vor allem eins sein: weniger süß.

Der erste Eindruck ist gut. Mit nun 43 statt 40 Prozent ist der Neue stärker geworden, die Farbe ist goldener, erinnert an Honigsaft und in der Nase dominieren Noten von Torf, Apfel, Vanille, Bratbirne und eine angenehme Rauchnote. Während beim altbekannten Liqueur Aromen von mediterranen Kräutern, Thymian, Rosmarin und Anis dominieren, besitzt der Neue somit einen völlig anderen Duft. Er ist eine „verfeinerte, trockene Variante von Drambuie mit geringerem Zuckeranteil und weniger ätherischen Ölen“. Auch in der Zusammensetzung hat man etwas verändert. So besteht der Drambuie 15 aus blended Speyside Malts, die mindestens 15 Jahre in Eichenfässern reiften. Der klassische Drambuie hingegen besteht aus einem Mix von Grain und Malt Whiskys. Und das schmeckt man deutlich. Während man den gewohnten Drambuie als Liqueur-Whisky bezeichnen könnte, ist Drambuie 15 ein Whisky-Liqueur. Klare Scotch- und Torf-Aromen, ein komplexer, lang anhaltender Geschmack, der dem Rusty Nail erstaunlich nahe kommt und durchaus sehr gelungen ist.

Es stellt sich nur die Frage, wo man mit diesem Produkt hin möchte. Der, in die Flasche gebannte Geist des Rusty Nail, beraubt den eigentlichen Drink ein wenig um seine Mythologie. Wahrscheinlich haben Liebhaber sowieso ein bevorzugtes Mischverhältnis, mit dem der Drambuie 15 nicht dienen kann. Dass man ein völlig neues, anderes Produkt geschaffen hat, scheint man aber verstanden zu haben, und empfiehlt Drambuie 15 nicht mehr als Zutat für Cocktails, sondern zum Purgenuss.

 

Drambuie 15

Preis: ca. 40-45 €

Vertrieb: Diversa Spezialitäten GmbH

Herkunft: Schottland

Füllmenge: 1,0 l

Hersteller: Drambuie Liqueur Co. Ltd.

Internet: drambuie.com

Alkoholgehalt: 43 %

 

// Drambuie 15 kaufen: Angeboten wird Drambuie 15 unter anderem bei whiskyundspirituosen.de für 43,65 Euro (inkl. MwSt.) //

Ein Kommentar

  1. Thomas

    Ein Göttertrank

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Ähnliche Artikel