TOP
5-cocktails-silvester-tipps-drinks

Das muss knallen: Fünf Cocktails für Silvester

Silvester ist natürlich zuerst einmal das Fest von Champagner. Munteres Korkenknallen begleitet den Sprung in die neue Zeitrechnung. Aber was nach Mitternacht? Und was, wenn es auch etwas anderes sein darf? Wir haben fünf einfache und dennoch komplexe Drinks für Silvester.

 

Silvester. Einer der stressigsten Abende des Jahres. Viele Bars sperren gar nicht erst auf. Sie umgehen den Amüsierirrsinn, der die Luft schwängert und die Gäste aus den Fugen geraten lässt, auch wenn es bedeutet, eine der ertragreichsten Nächte des Jahres vorbei ziehen zu lassen. Andere haben geschlossene Gesellschaft oder freuen sich umso mehr, das Silvestergeschäft mitzunehmen.

Im privaten Rahmen verhält es sich ähnlich. Der Druck, Silvester zu etwas ganz Besonderem zu machen, steigt proportional mit dem Unvermögen, sich für eine Option zu entscheiden. Zuerst in die Bar, dann in den Club? Zu Hause rutschen, und danach auf die Party? Wer, was, wann und wo?

Die beste Variante: Selbst eine Party zu geben und die Zügel in der Hand zu halten. Lässig und souverän eine Silvesterparty über die Bühne zu bringen, das sorgt für die doppelte Punktezahl in der Respektskala. Man beweist Gastgeberqualitäten und muss nicht um drei Uhr morgens in der eiskalten Nacht verzweifelt nach einem Taxi winken oder die Uber-App verfluchen, die keine Optionen ausspuckt.

Aus diesem Anlass haben wir fünf Cocktails für Silvester zusammengestellt, die dieses Vorhaben gekonnt unterstützen. Sie sind aromatisch komplex, ohne in der Herstellung zu überfordern, und beweisen Kompetenz über die Flasche Champagner, dem Gin & Tonic sowie die mit Bierflaschen befüllte Badewanne hinaus. Guten Rutsch!

Einfach und gut: 5 Cocktails für Silvester

Horse`s Neck

Der Horse's Neck ist ein Longdrink-Klassiker. Er funktioniert im Sommer wie im Winter wunderbar und ist der perfekte Drink, wenn man süffige Komplexität will, die nicht mehr als ein paar Handgriffe erfordert. Somit eignet sich der Pferdehals als wunderbarer Begleiter für Hauspartys. Die würzige Süße von Bourbon passt hervorragend zur süßlichen Schärfe des Ginger Ale, beides in die Arme genommen von den bitter-süßen Aromen des Angostura Bitters. Für die entscheidende Frische sorgt die für den Horse's Neck so typische wie namensgebende, lange Zitronenzeste. Wer seinen Gästen also zu Silvester etwas mehr bieten will als Gin & Tonic, ohne für geshakte Cocktails ständig an der Saftpresse stehen oder Shaker waschen zu wollen, ist mit dem Horse's Neck, der sich einfach im Glas bauen lässt, bestens beraten.

Monk Sour

Der Monk Sour funktioniert für Geschmäcker, die etwas ausgefalleneres mögen. Süße und Säure sind hier perfekt abgestimmt, der Honig balanciert den Drink aus und ist eine perfekte Ergänzung zu den Kräuteraromen, die weniger dominant sind, als man bei 5 cl Bénédictine annehmen könnte. Dafür sorgt auch das Eiweiß, das dem Cocktail eine cremige Textur verlieht. Geriebene Muskatnuss verleiht zusätzliche Aromen und Tiefe. Der Monk Sour ist ein somit eine aromatische Überraschung, die sowohl im Sommer wie auch zu Silvester funktioniert.

Old Cuban

Der Old Cuban ist einer der entscheidenden Cocktail der Nullerjahre, entworfen von der New Yorker Barbetreiberin Audrey Saunders. Gelagerter Rum und Champagner werden hier durch das Aroma von Minze hervorragend miteinander verbunden und geben dem Drink Frische, ohne ihn seiner dunklen Komplexität zu berauben. Gerne als die erwachsene Variante des Mojito bezeichnet, in dem ebenfalls Minze und Rum die Hauptrollen spielen, ging der Old Cuban als ein Liebling aller Bartender rasch um die Welt. Warum? Es bleibt selten bei einer Bestellung. Wer mal davon gekostet hat, will noch einen. Und so etwas spricht sich eben rum.

Air Mail

Im Zeitalter von E-Mail und Internet kaum zu glauben, aber es gab eine Zeit, in der war der Versand per Luftpost der schnellste Weg von A nach B. Und so trägt dieser Cocktail seinen Namen zurecht. Rum und Champagner in Kombination scheinen einen besonders schnellen Weg ins Blut zu finden. Frei nach W.C. Whitfield: Guten Flug!

French 75

Aus gutem Grund trägt der French 75 den Namen einer französischen Kanone. Wie ein aromatisches Feuerwerk explodieren eiskalter Champagner, kräftiger Dry Gin, Zitronensaft und Zuckersirup am Gaumen. Das wusste schon das feiererprobte New York der goldenen Zwanziger Jahre. Die Cocktailkirsche ist ein Muss. Wer am Champagner sparen will, sollte es nicht tun: Crémant und Spumante geben zwar in einigen Cocktails einen ordentlichen Champagnerersatz ab, funktionieren im French 75 aber nur bedingt.

Credits

Foto: silveTitel: Jakub Dziubak Unsplash /Caroline Adam

Kommentieren