TOP
Image Alt

Autor: Stefan Adrian

Der Negroni Sbagliato ist die prickelndere, leichtere Variante eines Negroni, in der statt Gin Prosecco zum Zug kommt. Ein hervorragender Aperitif.

Der Mother-In-Law Cocktail ist ein Shortdrink auf Bourbon-Basis. Er hat eine interessante Geschichte und bewegt sich zwischen verschiedenen Gattungen.

Ein „Gewinner“ der Coronakrise ist die Slushee-Maschine. Sie steht plötzlich auch an To-Go-Fenstern von arrivierten Cocktailbars. Lohnt es sich?

Die Berliner Wirtschaftssenatorin Ramona Pop spricht im Interview über Schließungen, Barkultur, Gastronomie als Imagefaktor – und ihren Lieblingsdrink.

Bar Convent Berlin wird digital: Auch der BCB kann 2020 nicht wie gewohnt stattfinden. Mit „Pouring digital“ erfindet sich die führende Bar-Messe aber neu.

Der Autor von „Drunk in China“ Derek Sandhaus spricht im Interview über die richtige Annäherung an Baijiu, Vorurteile und wo er Baijiu in zehn Jahren sieht.

Es gibt kein „vor“ und „nach“ Corona, sondern nur ein „mit“ Corona: Bars müssen ihre Gastronomie weiterdenken und nicht von der Vergangenheit träumen.

Restaurants werden gelockert, Bars bleiben geschlossen: Eine Ode an einen von der Politik missverstandenen Ort und seine Macherinnen und Macher.

Gin, Chartreuse und Blue Curaçao vereint zu einem Crusta: Der Blue Light on the Street aus dem Imperii in Leipzig spielt mit den Erwartungen.

Der Argyle Punch ist ein Gin-Punch aus dem Hamburger Le Lion. Aufgrund seines Geschmackes hat man ihm dort den Zusatz 'Erdbeersahneschnitte' verliehen.