Beavis Bar

Die Beavis Bar in Berlin hat mit Butthead nichts am Hut

Bars 7.8.2018

Berlin geht auf Rekordjagd: Mit der Beavis Bar eröffnet die nächste Location mit einer enormen Spirituosenauswahl. Die Bar am Weinbergspark versteht sich aber weniger als Cocktailbar, sondern als Craft Spirits Tasting Bar – und setzt neben raren Produkten auf ein ausgeklügeltes Leuchtsystem.

Tausend Trinksprüche! Gibt es überhaupt so viele? Die wären nämlich nötig, wenn für jede der geplanten Spirituosen der Beavis Bar ein eigener Toast auszurufen wäre.

Die neue Spirituosenstätte an der Grenze von Berlin-Mitte zu Prenzlauer Berg widmet sich einem genussvollen Bildungsauftrag und präsentiert eine fulminante Auswahl an handwerklichen und teils ungewöhnlichen Spirituosen, Craft-Destillaten und Marken aus aller Welt.

Destillate am Weinbergspark in Berlin

Derzeit präsentieren Jon Cooper und Rik Lusing „nur“ 500 Produkte, aber die Bestückung der opulenten Regale ist noch nicht abgeschlossen. Insbesondere Jon ist kulinarischer Weltenbummler. Geboren im US-Bundesstaat Arizona, zog der Informatiker in die Welt, erhielt die italienische Staatsbürgerschaft und war danach zehn Jahre Gastwirt in Nordfrankreich. Unterwegs kam er, wie auch Geschäftsführer Rik Lusing, in Berührung mit Produkten, die ihn begeisterten, von denen aber viele ihre Heimatregion nie verlassen. Angekommen in Berlin, bot sich das hübsche Ladenlokal am Volkspark am Weinberg an, den Traum von der eigenen Spirituosengastronomie zu verwirklichen.

Und wie. Die Räumlichkeiten bezaubern mit einer gelungenen Mischung aus warmen Rottönen und frischen Impulsen von hellem Holz. „Wir haben alles selber konzipiert und designt“, berichtet Jon stolz. Besonders dem Regalsystem widmet er in der Beavis Bar ein hohes Maß an Aufmerksamkeit. Alleine das Leiterkonstrukt, mit dem die obersten Flaschenreihen erreicht werden, sollte beim Erklimmen Schwindelfreiheit voraussetzen.

„Derzeit basteln wir noch an einem Lichtleitsystem“, berichtet der Spirituosenfachbetreuer und Glücklichmacher (so steht es auf der Visitenkarte). „Am Ende ist der Plan, dass ein Leuchtsignal den Standort der entsprechenden Flasche anzeigt, wenn der Service die Bestellung ins Kassensystem eingibt.“ Da strahlt dann doch der frühere Programmierer aus ihm heraus.

Trinker der Welt ab in die Beavis Bar

Das internationale Portfolio soll der Internationalität Berlins und insbesondere diesem Teil der Stadt entsprechen. Aber auch erfahrene Trinker zeigen sich bereits in der Soft Opening-Phase schwer beeindruckt von der Auswahl und den spannenden Produkten, die sie zuvor noch nie gesehen haben.

Beispielsweise Dulce Vida Tequila. Die Marke aus Austin, Texas, gilt als einziges Bio-zertifizierte und koschere Produkt, das zu 100 Prozent aus der Blauen Agave entsteht. Faszinierend auch die vielfältigen Liköre von Martin Wagner und der Sächsischen Spirituosenmanufaktur. Oder die Auswahl an acht kuriosen Frucht-Genevern von t’Dreupelkot aus Gent.

Dazu gesellen sich zahlreiche ungewöhnliche Varianten von Calvados, köstlicher Grappa aus Südtirol, großartige Obstbrände von Liebl und Humbel, aber auch einige regionale und Berliner Local Heroes wie Berliner Brandstifter und Stork Club.

Wer sich durch den dicken Wälzer mit der Auflistung der Spirituosen, Liköre und anderen Flüssigkeiten durchackern möchte, sollte womöglich zur Überbrückung zunächst ein Bier bestellen. Dieses kommt dann von Frenzel Bräu aus Bautzen. Fünf Sorten sind derzeit im Angebot.

Auch Cocktails und Longdrinks bieten die beiden mixologischen Novizen. „Hier müssen wir noch lernen und üben. Unser Hauptaugenmerk liegt auf den puren Produkten“, erläutert Rik. Dabei serviert er aber eine durchaus ansprechende Gin & Tonic-Variation. Auf einem Tablett kommt ein Highballglas mit Eis, einem Mini-Dekanter mit Gin, Tonic Sirup und einer Karaffe mit Soda Water. Dazu ein Rührlöffel und die Option, mit den Aromen zu spielen und die Zutaten behutsam aufzugießen.

Berlin

Flights in der Beavis Bar

„Craft Spirits Tasting Bar“, so möchten die Betreiber ihren Gastronomie-Entwurf verstanden wissen. Und wie kommt das wahre Tasten am Besten zur Geltung? Genau! Mit einer sorgsam kuratierten Auswahl an Flights.

Mehrere – meist drei – Produkte eines Themenbereichs werden zu einem einladenden Preis gemeinsam serviert und informativ erläutert. Das Motto eines Flights kann dabei durchaus ausgefallen ausfallen. So gibt es einen Flight mit Schokoladen-Likören aus Sizilien, einen anderen mit reinem Getreide-Jenever oder diverse Gin Flights. Oder darf es ein Dreier-Set Birne sein, würziger Grappa oder ein dreierlei Bierbrände? Köstlich auch das Motto „Pflaumen aus drei Nationen“. Preislich kommen drei Mal jeweils 2cl meist zwischen 11 und 17 Euro daher. Wasserservice mit Leitungswasser gehört selbstverständlich ebenfalls zum Komplettpaket dazu.

Die Beavis Bar verfügt über zwei Räume. Demnach ist es für eine gesellige Runde auch möglich, einen lehrreichen und schmackhaften Abend an der Verkostungstafel im hinteren Raum zu erleben. Der vordere Barraum ist sehr gemütlich, aber auch recht klein. Sechs Hocker am Tresen und acht Hocker an den Tischen – schon ist der Raum voll belegt.

Berlin auf Rekordjagd?

Die Beavis Bar bedeutet ein neues Kleinod für Bildungstrinken in Berlin. Zwei sympathische Gastgeber sorgen nicht nur spannende Elixiere in den Gläsern, sondern dank ihrer Freundlichkeit und ihrem Engagement für positive Schwingungen. Noch ist dem Betrachter gar nicht klar, ob 1.000 Flaschen überhaupt in die Räume passen.

Aber Berlin scheint vom Ehrgeiz gepackt und geht auf zahlenmäßige Rekordjagd. Nach der Unmenge an Rum-Spezialitäten in der Bar Lebensstern, gab zuletzt die Bar Wagemut den mutigen Plan aus, bald die größte Spirituosenauswahl der Spreemetropole zu offerieren. Nun kommt noch das stattliche Sortiment der Beavis Bar hinzu.

Beavis kommt nicht von Butthead

Und Beavis? Der neugierige Schreiberling fragt nach Beavis & Butthead, jenen nicht wirklich hellen Gesellen, die als Hauptfiguren der gleichnamigen Heavy-Metal-Volltrottel-Serie der 1990er Jahre eine große Fangemeinde vor den Bildschirmen scharten.

Doch da ist die Erklärung der beiden Betreiber einleuchtender. Beavis war ein getreuer Katzenkumpan mit schönem Gesicht, der beau visage. Hinzu kommt die phonetische Überleitung aus dem Lateinischen: bibis. Du trinkst! Darauf einen Flight.

Beavis Bar

Veteranenstraße 11 , D-10119 Berlin

U Rosenthaler Platz

Kontakt: 03089545111 / drink@beavis.bar

Dienstag bis Samstag ab 17:00 Uhr

Kartenzahlung: Ja

Rauchen: Nein

beavis.bar

Photo credit: Dirk Lässig

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.