Die Beuys Bar in Düsseldorf. Kleinod ohne Fettecke.

Bars 27.12.2013

Die Düsseldorfer Altstadt wurde vor ein paar Wochen um ein flüssiges Kleinod bereichert. Im Herzen der Altstadt eröffnete Daniel Kroschinsky Ende November eine Bar im beliebten Speakeasy-Style.

Der Künstler Joseph Beuys war ein umtriebiger und durchaus umstrittener Mensch. Für viele ist Beuys besonders für jene Kunstwerke berühmt, die nicht als solche erkannt wurden. Seine Fettecke etwa die von einem Hausmeister entfernt wurde oder die Badewanne, die von einer eifrigen Putzfrau gründlich gereinigt wurde. Von diesen Dingen abgesehen, war Beuys allerdings ein international erfolgreicher und anerkannter Künstler, der sich auch gern in die politischen Geschehnisse einmischte.

Und eben jenem Beuys, der als Professor an der Kunstakademie Düsseldorf tätig war und auch 1986 in der Stadt starb, ist die neue Bar gewidmet. Daniel Kroschinsky, Gewinner des ersten Jägermeister Stipendiums, und gebürtig aus Wolfenbüttel, erlernte sein Handwerk in der Bar Mojito’s von Kent Steinbach. Hierhin kehrte er auch nach seinem Aufenthalt in London im Rahmen seines Stipendiums zurück. Nun war es an der Zeit und er hatte die Möglichkeit eine Bar zu eröffnen, in der er sowohl für das Konzept als auch in der Getränkeauswahl freie Hand hat.

Ein wenig Magie zum Start in die Nacht

Zwischen Kunstgalerien und anderen Kneipen in der Nähe zur Rheinpromenade, kann man nun Porträts sowie Gegenstände und Symbole die Beuys in seiner Kunst genutzt hat bestaunen und bei einem Drink in eine andere Welt eintauchen. In die Bar zu gelangen erscheint dabei schon wie Kunst. Die Stufen zur Bar wirken als Signal, werden sie betreten, erleuchtet ein Spot über dem Eingang zur Bar und die Tür wird vom Servicepersonal geöffnet. Eine schöne Abwandlung der sonst beliebten Klingel. Es wirkt fast ein wenig magisch, wenn sich die Tür öffnet, nur weil man sich auf sie zubewegt.

Zu Klängen von Old School Jazz und Hip Hop können die Gäste entspannen und einen der Drinks der Cocktailkarte genießen. Hier findet sich neben Klassikern und Eigenkreationen, viele mit selbst gemachten Zutaten, eine ansprechende Auswahl an Ginsorten und passendem Tonic Water. Nach Shopping und Kultur kann man sich in Düsseldorf nun in einer neuen Location vom geschäftigen Treiben auf den Straßen erholen und sich zurücklehnen.

Die Bar, die etwa 45 Personen Platz bietet, öffnet an sechs Tagen in der Woche. Der Sonntag ist Ruhetag. Reservierungen sind telefonisch möglich.

 

Beuys Bar

Neubrückstr. 2

40213 Düsseldorf

 

0211 21070969

 

Mo – Do 18:00 – 02:00

Fr + Sa 19:00 – 03:00

www.beuys-bar.com

 

Bildquelle: Beuys Briefmarke via Boris15 / shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Ähnliche Artikel