Mixology: Magazin fur Barkultur

Gesucht: der Mixology Monday für GSA-Land

Blog 8.1.2009 20 comments

Vor bald drei Jahren rief Paul Clarke (Cocktail Chronicles), einer der ersten Spirituosen- und Cocktailblogger in den USA, eine monatliche Blogaktion ins Leben: Mixology Monday. Ein Blog schlägt jeweils ein Thema vor und jeder der sich berufen fühlt, ein Blog betreibt und Cocktails und Spirituosen liebt, interpretiert das Thema und schreibt etwas dazu. Das jeweils gastgebende Blog sammelt alle Beiträge und veröffentlicht sie schließlich an einem Montag: dem Mixology Monday.

Die Zahl der teilnehmenden Blogs ist enorm angewachsen und auch zwei deutsche Blogs, die Cocktailwelten und Drinkmix, mischen schon fleißig mit. Leider ist die Sprachbarriere ein zu großes Hindernis, als dass sich mehr Blogs aus GSA-Land veranlasst sehen, in die Aktion des mixologischen Montags einzusteigen. Google Translate in Ehren, die Kommunikation, um die es bei der Aktion geht (natürlich geht es auch um Verlinkung und die Entdeckung neuer Blogs) bleibt dabei leider auf der Strecke.

Aber es kam die zweiter Gründungswelle deutschsprachiger Cocktailblogs und der von Christian Niefanger bereits früh formulierte Vorschlag, etwas eigenes auf die Beine zu stellen, bekam Rückenwind. Bei der kürzlich abgehaltenen Cocktailnacht dreier Blogger (und eines Bartenders) in Ulm kam das Thema wieder auf und jetzt geht Christian in die Offensive. Meine Unterstützung hat er und deshalb möchte ich dem Anliegen hier auch eine breitere Öffentlichkeit geben. Daher auch hier die Frage an die Leser: was würdet ihr gerne lesen? Wie würdet ihr euch eine solche regelmäßige Themenreihe vorstellen?

In den Kommentaren bei Christian wurden schon folgende Ideen und Vorschläge gesammelt:

– ein anderer Veröffentlichungstag als Montag, um keine Überschneidung zum Mixology Monday zu bekommen

– eine breitere Themenwahl, um auch Spezialblogs wie das Cachaca-Blog und das GSA-Blog mit einzubeziehen

Dies wären meine Gedanken dazu:

– Im Gegensatz zu Mixology Monday würde ich keine zu starke Fokussierung auf Cocktails wählen. Der Cocktail sollte durchaus ein Thema sein, aber nicht immer. Es sollte auch einmal etwas Lustiges oder Skuriles zu schreiben oder beschreiben sein, wie z.B. die Geschichte vom schlechtesten Drink, den man jemals getrunken hat.

– Ebenfalls wichtig finde ich, dass sich das Etikett der Aktion nicht um das Wort "Mix", "Mixen" oder "Mixology" dreht. Es sollte irgendetwas knalliges, verrücktes sein, das mit Bar oder Bartender assoziiert werden kann. 

20 comments

  1. drinkmix.de

    Könnt ihr mal kreativ sein? „Ein Kessel Buntes“, also Herr Heuser…. wir wollen doch ganz GSA anbinden und nicht nur den den Osten des G 😉

    Also damit ist der Sonntag jawohl schon mal gebongt.

    Sonntag-Schoppen?
    Sündiges am Sonntag?
    Frühschoppen?
    flüssiger Schoppen?

  2. Nicholas

    Wie wäre es mit:

    Absacker

    letztes Getränk vor dem Heimgang nach einem kulturellen Erlebnis; „en Absacker nehmen“ – Aufforderung, die auf die Verarbeitung und Diskussion dieses Erlebnisses in entspannter, alkoholträchtiger Umgebung, z.B. in einer Gaststätte, hinweisen will.

    gerade wenn es Sonntags sein soll…

  3. Arnoldo

    Ich habe soeben sehr gute Vorschläge gelesen, und zwar:

    Eingeschenkt oder aufgreifend dem Absacker Vorschlags, find ich den „Absacker der Woche“
    Sonntags Abends ideal!
    Der Absacker der Woche in Bartenders Lab oder der Absacker der Woche im Cafe Sol
    Der Absacker der Woche auf den Cocktailwelten oder dem GSA Blog….usw. hört sich sehr gut an….
    Ich wäre aber eher dafür, dass alle ein Thema haben und jeder auf seinem eigenen Blog etwas veröffentlicht, so kann man Sonntags Abends eine wunderschöne Reise durch elf Blogs unternehmen und evt. andere Berichte lesen was unter der Woche so passiert ist…..

    Mit den besten Grüßen

  4. markus

    ein hab ich noch …

    „Immer wieder Sonntag kommt die Erinnerung …“ glaube das waren cindy und bert

    brrrr …

  5. drinkmix.de

    Absacker hört sich formidabel an… muss noch nicht mal „der Woche“ sein…ist ja monatlich 😉
    Einfach nur „Absacker“…

  6. Partyboy

    Eingeschenkt und Absacker find ich auch super! Mir ist selbst noch nichts gutes eingefallen da ich in solchen dingen sehr unkreativ bin^^

    es sollte aber irgendwie der sonntag im namen vertreten sein z.b. „Absacker am Sonntag“ oder auch geren „Absacker des Monats“ und Termin ist immer der letzte Sonntag des Monats.

    Ansonsten stimme ich Helmut voll und ganz zu: Themen sollten breit gefächert sein für viel Spielraum der einzelen Blogs.

    Wenn das ganze auf die Beine gestellt ist bin ich auch Bereit einen extra Mini-Blog zu erstellen in dem dan Termine und Themen bekannt gegeben werden u.s.w.

  7. Jigger

    Verdammt gute Idee…

    …bin auch sehr gespannt auf die Umsetzung.
    MfG

  8. jenne7

    Also wenn ich mich zwischen „Absacker“ und „Eingeschenkt“ entscheiden müsste, würde ich wohl Letzteres vorziehen. Es ist allgemein genug und lässt obendrein die kleine Doppeldeutigkeit zu, mit ironischer Zunge „jemandem eine ein(zu)schenken“, wenn es z.B. mal um kritische Berichte geht.

    Förderung der GSA Barkultur

  9. totte7

    @ Basti
    wir wollten aber keine Fancy-Drinks machen 😉

    Auf der suche nach dem perfekten Genuß …

  10. totte7

    obwohl ich auch eingeschenkt ganz gut finde, passt doch zu uns machen wir doch alle 😉 Mit Absacker kann ich mich aber anfreunden .

    Auf der suche nach dem perfekten Genuß …

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Ähnliche Artikel