TOP

Bombay Sapphire WMIB 2015: Es geht los!

Bartender aufgemerkt! Auch in diesem Jahr stellt Bombay Sapphire die Frage nach der „Imagination“. Erneut geht es nicht einfach nur um einen Cocktailwettbewerb, sondern um ungezügelte Kreativität. Seit heute läuft die Bewerbungsphase für den Deutschen Vorentscheid. Wir geben einen Überblick.

Giffard Alkoholfrei

Bereits zum vierten Mal setzt das Gin-Haus mit der blauen Flasche in diesem Jahr einen „Call for Drinks“ ab: die Bombay Sapphire World’s Most Imaginative Bartender-Competition geht in eine neue Runde. In aller Welt sind Bartender aufgerufen, sich anzuschicken, in die Fußstapfen von Remy Savage aus der Pariser Bar „Little Red Door“ zu treten, der den prestigeträchtigen Titel 2014 in London mit seinem Drink „Paper Anniversary“ gewinnen konnte.

Ab heute ist die Bewerbung für den deutschen Vorausscheid möglich. Bis zum Samstag, den 28. März 2015, können sich Bartender, die zwischen Bodensee und Sylt tätig sind, mit einer innovativen Drink-Idee über die eigens entwickelte App für die Qualifikation zum German Final bewerben.

Neue Regeln, Neues Glück

Neu sind die Regeln: gab es in der Vergangenheit noch eine Beschränkung in der Auswahl der verwendeten Zutaten, haben die Teilnehmer in diesem Jahr nur eine Hürde zu meistern: die Bewerbung erfolgt über die Kreation eines „Ultimate G&T“, also durch eine inspirierte Variation des ewigen Highball-Klassikers Gin & Tonic, der keinerlei Grenzen gesetzt sind – freilich unter Verwendung des Bombay Sapphire Gin. Seit jeher gehört Bombay Sapphire zu den Pionieren in diesem Bereich.

Nach dem Ablauf der Deadline geht es rasant weiter, denn bereits am folgenden Montag, dem 30. März, werden die Finalisten bekannt gegeben, die sich im April zum Deutschen Finale in Frankfurt am Main treffen werden, um den Sieger zu ermitteln. Hier wird dann zusätzlich ein zweiter, vor Ort konzipierter Drink präsentiert und bewertet. Damit nähert sich das Format des nationalen Wettbewerbs dem der globalen Competition an – auch hier war und ist es seit jeher zentrale Anforderung, die Erfahrungen der Reise als Inspiration für einen Drink zu nutzen.

In die weite Welt – und dann in die Hauptstadt des Gins

Im Juni fliegt dann jeder Finalist an einen der Ursprungsorte der Botanicals, um sich mit der Entstehung des Bombay Sapphire auseinander zu setzen, bevor alle Landessieger in London aufeinandertreffen, um gemeinsam mit Global Brand Ambassador Raj Nagra den Sieger und damit den diesjährigen World’s Most Imaginative Bartender zu küren.

Die Herkunft der Botanicals stehen im globalen Finale im Fokus sowie in der neuen, globalen Marketing-Kampagne „Sublime“. Gegenstand der Kampagne sind Momente außergewöhnlicher Schönheit.

Teilnehmen darf jeder Bartender, der aus Deutschland stammt oder in Deutschland tätig ist. Es winkt die Möglichkeit, das nächste Kapitel der Historie vom Bombay Sapphire und der WMIB-Competition zu schreiben – ein Hauch von Cocktailhistorie wartet somit auf die Kandidaten. Eine Gelegenheit, die sich kein Bartender entgehen lassen sollte. Bewerben können Sie sich hier. Wer weiß, vielleicht kommt der nächste World’s Most Imaginative Bartender ja aus Deutschland?

Credits

Foto: via Bombay Sapphire

Kommentieren