TOP

Braufest Berlin 2015: ein Spaziergang

Wir haben die Kamera eingepackt und streifen ein paar Runden über das Braufest Berlin 2015 auf dem RAW-Gelände. Sehen Sie selbst!

 

Das Braufest Berlin 2015 hat seit vergangenem Donnerstag geöffnet, und das noch bis morgen, Sonntag den 17. Mai 2015. Jeden Tag ist jeweils ab 12 Uhr geöffnet. Besucher können sich am Eingang ein Pfandglas geben lassen und sich damit durch die Craft Beer-Auswahl probieren.

Von Berlin bis Brooklyn

War das Braufest im letzten Jahr noch in einem offenen Bereich des RAW-Geländes angesiedelt, sind die Stände jetzt auf einem abgegrenzten Bereich aufgestellt. Im Vergleich zum letzten Jahr ist die Veranstaltung um ein Vielfaches gewachsen, so gibt es jetzt auch Streetfood-Anbieter und weitaus mehr Sitzgelegenheiten auf dem großen Areal. Insgesamt richtet sich die Veranstaltung dieses Jahr gezielter an Craft Beer-Interessierte und weniger an das Laufpublikum – was auch der neu eingeführte Eintrittspreis von zwei Euro deutlich machen dürfte. Zu Gedränge wird es dieses Jahr wohl nicht kommen, allerdings besteht die Gefahr, sich auf dem weitläufigen Gelände verloren zu fühlen.

Als Hauptstadtbrauereien sind, um nur ein paar zu nennen, das Brauhaus Lemke, BrewBaker, Heidenpeters und die Vagabundbrauerei zugegen.

Aus Deutschland sind der Braukunstkeller, Brewcifer, Kuehn Kunz Rosen und sowie das Brauhaus Riegele da. An internationalen Bieren gibt es auch einiges zu probieren und zwar von den Italienern von Birrificio Lambrate, Brew Age aus Österreich, Evil Twin Brewing von Übersee und Kompaan aus den Niederlanden. Wir waren bereits dort und haben ein paar Impressionen vom RAW-Gelände festgehalten.

Kommentieren

Ich akzeptiere