TOP

Brew Berlin wächst rasant

Brew Berlin, das Bier-Segment der Bar- und Getränkemesse Bar Convent Berlin, wird erwachsen und verzeichnet ein immenses Wachstum.  Ein eigener Bereich, über 20 Aussteller und eine Vielzahl von Talks und Tastings warten dieses Jahr auf die Messebesucher.

Gegründet im Jahr 2013 mit Top-Referenten wie James Watt von der schottischen Bier-Schmiede BrewDog, dem dänischen Brau-Tausendsassa Mikkel Borg Bjergsø und einigen wenigen, aber dafür umso bekannteren Bier-Ausstellern, ist das Bier-Segment des Bar Convent Berlin innerhalb kürzester Zeit zu einer starken Säule der Messe herangewachsen.

Fachbesucher des BCB, den MIXOLOGY seit dem ersten Tag als Medienpartner begleitet, werden daher erstmals einen eigenen Bereich vorfinden, in dem es ausschließlich um das kühle Blonde gehen wird. Dieses wird aber durchaus nicht nur blond dargereicht werden, sondern auch überaus hopfig und experimentell.

Denn mit Berliner Berg, Braukunstkeller, KuehnKunzRosen, Brlo, Crew Republic, Von Freude, Sander und den Newcomern von Hopfmeister haben sich einige der bekanntesten und talentiertesten deutschen Craft-Beer-Marken angekündigt. Hinzu gesellen sich erstmals auch internationale Marken wie die italienische Elav-Brauerei, die südafrikanisch-deutsche Firma And Union, die portugiesische Brauerei Maldita und mit Horn Beer, Skovlyst sowie Indslevbryggeri ein starkes dänisches Kontingent.

Ausstellerzahl verdoppelt

Wie die Messe mitteilt, hat sich die Ausstellerzahl beim Thema Bier im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Zu den oben genannten Start-ups und Mikrobrauereien gesellen sich mit den Marken Beck’s und Pilsner Urquell erstmals die weltweit agierenden Konzerne AB Inbev und SABMiller auf dem Bar Convent. Aber auch der „Mittelbau“ deutscher Braukunst ist mit BraufactuM, Lemke, Hofmark, dem Weißen Bräuhaus Schneider sowie Ratsherrn stark vertreten.

Freuen dürfen sich Bier-Interessierte außerdem auf die Auswahl des Berliner Bier-Vertriebs Bierlinie und das Angebot der auch dieses Jahr wieder mit weiteren Köstlichkeiten bestückten Brew Berlin „Beer Bar“. Diese wird von Expertin Erin Bafigo betreut, den MIXOLOGY-Lesern bekannt als ehemalige Managerin der Berliner Bier-Tränken Hopfenreich und IPA Bar.

Bier-Cocktails aus Portland

Aber auch im Bereich von Talks und Tastings ist Brew Berlin ordentlich gewachsen. Auf der neuen Bierbühne wird man die europäische Botschafterin der amerikanischen Brewers Association, Sylvia Kopp, antreffen, die interessierten Besucher amerikanisches Craft Beer nahebringen wird. Ein weiteres Highlight ist der bekannte Bartender und Buchautor („Cocktails on Tap“) Jacob Grier aus Portland, der eine Bier-Cocktail-Demo vorbereitet hat. Verschiedenste Diskussionsrunden werden sich außerdem mit heißen Themen der Bier-Branche befassen. Unter anderem geht es um die Rolle von Bier in der Gastronomie, die schwierige Vertriebssituation für Craft Beer und die Herausforderung von Export-Anfragen für Brauereien unterschiedlicher Größe.

Auch MIXOLOGY-Autor Peter Eichhorn tritt im Programm auf. Sein Taste Forum über Boilermaker, das Pairing von Spirituose und Bier, möchten wir unseren Lesern an dieser Stelle schon einmal ans Herz legen. Und wer noch mehr in die Materie eintauchen möchte, sollte die Tastings des irisch-berlinerischen Bierfachmanns Rory Lawton besuchen, der die bestbewerteten Biere des MIXOLOGY TASTE FORUMS vorstellt und erklärt, wie diese Produkte hergestellt werden.

Wenn man sich das Angebot von Brew Berlin ansieht, kommt man zum klaren Schluss, dass Mitteleuropa bereit ist, die rote Laterne in Europa in Sachen Biervielfalt abzugeben. Bier in der Gastronomie ist kein Nischen- und Reizthema mehr. Es ist in die Mitte gerückt. Seien wir gespannt, was Brew Berlin dieses Jahr für die Bier- und Barszene bewirken wird.

Informieren über das Messeprogramm kann man sich auf dem Brew Berlin Blog oder auf der Internetseite des Bar Convent Berlin.

Credits

Foto: BCB 2014

Kommentieren

Ich akzeptiere