TOP
Calle Rouge

Der Calle Rouge Cocktail, ein Aperitif aus Ibiza

Was hat Tequila mit Ibiza zu tun? Wahrlich erstmal überhaupt nichts. Abgesehen vielleicht von einem großartigen Drink, der auf der Insel jedes Jahr in Mengen verkauft wird. Auf Ibiza kann man nicht nur gut Party machen, sondern auch gut trinken.
Eine Bar auf Ibiza hat dem Agavendestillat aber einen speziellen Cocktail gewidmet. Charles Vexenat, Betreiber der 1805 Bar, präsentiert den Cocktail Calle Rouge.
Der in Frankreich geborene Vexenat kann auf eine kleine Ewigkeit hinter der Bar zurückblicken. In einer Gastronomenfamilie im Burgund aufgewachsen, stand er bereits mit sechs Jahren hinter dem Tresen der Brasserie seiner Großeltern und mixte seine eigenen Limonaden.
Vom Kindermixer zum perfekten Handwerker
Er perfektionierte sein Handwerk dann für mehrere Jahre in London, unter anderem im HiX, der Lab Bar oder im Lonsdale in Notting Hill, ehe er vor drei Jahren auf die Baleareninsel Ibiza zog, um ein Kleinod der Barkultur unter den vielen Feiertempeln der Hauptstadt der Insel zu eröffnen. Seine Bar mit französischem Restaurant, die Bar 1805 in der er unter anderem eine große Auswahl von Absinth anbietet.
Aber nicht nur Absinthe gilt seine Liebe, sondern auch und vor allem Tequila. Und so lag es nahe, dass er beizeiten einen Drink kreierte, der Tequila und Spezialitäten seiner Heimat miteinander verband.
In Anlehnung an Sophie Decobecq, der Französin die nach Mexiko ging, um Tequila zu brennen, vermischte er die französischen Zutaten trockener Wermut und Holunderblütenlikör mit mexikanischem Tequila und einem anderen typischen Getränk Mittel- und Südamerikas, dem Hibiskuswasser.
„Hibiskuswasser ist sehr populär in der Karibik und Mittelamerika und harmoniert hervorragend mit den Agavenaromen des Tequila. Der Drink funktioniert bestens als Aperitif, und ist besonders bei den weiblichen Gästen der 1805 Bar ein Renner seit dem Tag der Eröffnung.“ Mit diesen Worten fasst Vexenat seine Kreation zusammen.
Fruchtig trockene Aromenbombe
Hibiskuswasser und trockener Wermut kombinieren mit Tequila und den süß-fruchtigen Noten des Holunderblütenlikörs. Selbst ohne den Drink in der Hand gehabt zu haben, lässt sich erahnen, dass sich hinter dieser Formel ein wohlbalancierter und komplexer Drink versteckt, der so manch sommerliche Cocktailkarte bereichern könnte.
Im Allgemeinen ist Ibiza als Partyinsel bekannt und zum größten Teil wird sie diesem Ruf auch gerecht. Bars wie das 1805 oder auch die Hidden Bar von Cocktaillegende Chris Edwards im nördlichen Teil der Insel, heben das flüssige Niveau glücklicherweise deutlich nach oben und rechtfertigen eine Reise auch für die, die ihre Ruhe und gute Drinks wollen.

Calle Rouge

Zutaten

4 cl Tequila Blanco (Calle 23 Blanco)
2 cl trockener Wermut (Noilly Prat Dry)
2 cl Holunderblütenlikör (St. Germain)02
2 cl Hibiskuswasser*

Zubereitung

Alle Zutaten in ein mit Eiswürfeln gefülltes Rührglas geben und ca. 30 Sekunden (30 mal) verrühren. Ins vorgekühlte Gästeglas abseihen, mit den ätherischen Ölen der Limettenzeste abspritzen und mit ins Glas geben.
*Hibiskuswasser:
1,5 l Wasser zum Kochen bringen und von der Herdplatte nehmen. Zwei Handvoll getrockneter Hibiskusblüten in das heiße Wasser geben, unterrühren und zugedeckt eine halbe Stunde ziehen lassen. Die Blüten absieben und 300ml Agavendicksaft unterrühren, bis sich dieser auflöst. Abkühlen lassen und in Flaschen füllen. Gekühlt mindestens eine Woche haltbar.

Glas

Coupette

Garnitur

Limettenzeste

Credits

Foto: Ibiza via Shutterstock

Kommentieren

Ich akzeptiere