TOP

Campari lässt es sprudeln

In Deutschlands Bars perlt es wieder! Campari Deutschland bringt im September ein Barbuch zur Geschichte des Sodawassers, des Soda Siphons und der Soda Cocktails heraus: „Liquid Tales – The Soda Edition“. Der Geschichte von Campari Soda auf der Spur.
Soda ist eine Wissenschaft für sich, die lange in Vergessenheit geraten ist. Doch wo wären Americano und Campari Soda ohne das perfekte Perlen? Das sprudelnde Wasser aus den Plastikflaschen kann dem Anspruch an den perfekten Drink meist nicht gerecht werden, sprich der Soda Siphon gehört in die Bar. So sieht das auch Barlegende Charles Schumann: „Es ist ganz wichtig, dass die Soda Siphons wieder in den Bars sind. Wir brauchen sie unbedingt. Denn hochwertige Getränke mit Sodawasser aus der herkömmlichen Flasche aufzufüllen, ist ein großer Qualitätsverlust.“
Der Siphon macht’s möglich

Mit einem Soda Siphon hat der Bartender die Möglichkeit, die Qualität seines Wassers selbst zu bestimmen und ihm ist die Freiheit gegeben, Druck wie auch Kohlensäuregehalt zu variieren. Der individuellen Handschrift beim hauseigenen Soda sind also kaum Grenzen gesetzt. Campari Deutschland hat sich jetzt das perfekte Perlen zur Mission gemacht. Soda-Qualität soll ab September 2014 in ausgewählte Bars des Landes gebracht werden und zwar in Form des „Soda Edition“-Pakets. Das beinhaltet ein Exemplar von „Liquid Tales The Soda Edition“ und einen Soda Siphon der Siphon Manufaktur, München.
Die Geschichte von Campari ist bereits seit dem 19. Jahrhundert eng mit der des Sodas verwoben und das  Buch „Liquid Tales – The Soda Edition“  gibt Einblicke in die gemeinsame Vergangenheit  der beiden und inspiriert mit einigen klassischen und auch neuen Cocktailrezepten. Um die Rezepte gleich in die Tat umsetzen zu können, ist neben dem Buch auch ein Tokyo Soda Siphon der Siphon Manufaktur Teil des „Soda Edition“-Pakets. Die Münchner Manufaktur hat sich auf die Restauration von Siphons der zwanziger und dreißiger Jahre spezialisiert und hat eigens restaurierte Originalmodelle wie auch neue Siphonflaschen im Angebot. Der Tokyo Soda Siphon ist ein japanisches Modell aus dem Jahr 1975, das seitdem in unverändert hoher Qualität hergestellt wird. Aber nicht nur fein perlendes Soda ist eine Stärke des Siphons, sondern auch das ansprechende Aussehen, denn er hat sich 2010 die Auszeichnung „Design of the Year“ vom Wall Street Journal eingeheimst und ist sogar Teil einer Ausstellung im Museum of Modern Art in New York.
Eine unschlagbare Kombination

Die Geschichte des Siphons beginnt 1826 mit Ányos Jedlik, seines Zeichens Physiker und Benediktinerpater. Der Ungar produzierte Sodawasser in einem selbst entwickelten Siphon. Rund 70 Jahre später meldet die Londoner Firma Aerators Ltd. ein Siphon-System zum Patent an. Mit dem Sparklets konnte man von da an sogar zu Hause Soda herstellen. Im selben Jahrhundert hatte Gaspare Campari die Idee zum rot-leuchtendem Kräuter-Likör. In Kombination mit Soda entwickelt er um die Jahrhundertwende den Americano und erlebt damit seinen Durchbruch.
Ab September startet Campari mit dem Einsatz dieser hochwertigen „Soda Edition“-Pakete in ausgewählten Top-Bars in Deutschland.

Comments (2)

  • Gerda von Heesen

    Guten Tag,
    ich interessiere mich für Soda Syfon und Rezepte.
    Ich bin Selbstständig, wo kann ich einkaufen?
    Herzliche Grüße
    Gerda von Heesen

    reply
    • Redaktion

      Hallo, liebe Gerda von Heesen!
      Danke für Ihren Kommentar. Einfach mal den Link im Text zur Münchner Siphon-Manufaktur folgen, da gibt es zum Beispiel eine große Auswahl.
      Mit lieben Grüßen,
      das MIXOLOGY-Team

      reply

Kommentieren

Ich akzeptiere