TOP
Mixology Taste Forum Kirschwasser | Mixology Magazin für Barkultur

Guglhof Wildkirsch gewinnt im Mixology Taste Forum

Das MIXOLOGY TASTE FORUM hat einen eindeutigen Sieger gefunden: Der beste Kirschbrand kommt vom österreichischen Guglhof. Doch auch Deutschland und die Schweiz haben Produkte auf dem Siegertreppchen.

»Kirschbrand war bis vor Kurzem ein klassischer Digestif, fast nur in Restaurants auffindbar. Mit der Besinnung auf heimische Spirituosen hat sich das geändert, es ist heute ebenfalls ein Hauptdarsteller im Cocktail.«

Zwei Früchte bilden gemeinsam das Rückgrat der deutschsprachigen Obstbrand-Tradition: Da wäre einerseits die Williams-Christ-Birne, andererseits die vielseitigen Kirschbrände bzw. Kirschwässer. Damit stehen diese beiden Gattungen nicht nur stellvertretend für die Handwerkskunst der Obstdestillation, sie repräsentieren auch Kern- und Steinfrüchte.

»Die Vielfalt aus Süßkirsche, Sauerkirsche und Wildkirsche erschwert die Vergleichbarkeit innerhalb der Kategorie sehr deutlich. Zudem füllen einige Brenner nach Jahrgängen ab.«

Der beste Kirschbrand: eine schwierige Suche

Nachdem das MIXOLOGY TASTE FORUM (MTF) vor zwei Jahren den Birnenbrand von Hämmerle zum Testsieger gekürt hatte, stand für die zweite Runde im Jahr 2019 die Suche nach dem besten Kirschbrand auf dem Programm. Schwieriger als bei der sehr straffen Kategorie der Birnenbrände gestaltet sich die Eingrenzung bei der Kirsche, wie MTF-Leiter Peter Eichhorn anmerkt: Die verschiedenen Sorten wie Sauerkirsche, Süßkirsche und Wildkirsche bringen sehr unterschiedliche Aromen hervor. Das wiederum erschwert eine Vergleichbarkeit – zumal einige Hersteller nach Jahrgängen abfüllen, andere tun das nicht.

Schließlich entschied sich das MTF dazu, eine Querverkostung aller Untergattungen vorzunehmen. Zu vielfältig ist die Landschaft. Vor allem aber wurde an die Verbrauchersicht gedacht: Der typische Konsument dürfte weniger eng in Schubladen denken.

»Auf dem Siegertreppchen finden sich alle drei deutschsprachigen Länder mit herausragenden Produkten. Damit ist klar: Die Gattung ist auch nördlich der Alpen in guten Händen.«

Das Jahr 2009 vom Guglhof macht das Rennen

Nach der doppelten Blindverkostung von insgesamt 12 Produkten kommt die Runde der MTF-Verkoster zu einem klaren Sieger: Der beste Kirschbrand im Test kommt aus der Nähe von Salzburg. Der »Guglhof Wildkirsch 2009« aus der ältesten Brennerei Österreichs begeistert das Taste Forum, das den Jahrgangsbrand mit 98 von 100 möglichen Punkten und der Bestnote »Excellent« belohnt.

Die Verkoster zeigen sich begeistert von der balancierten Aromatik aus Kirsche, Marzipan und einem kraftvollen, alkoholischen Rückgrat. Dazu kommt eine samtige Textur, die am Gaumen mit einer feinen Spannung aus Süße und eleganter Säure endet. Ein verdienter Sieger!

Mixology Taste Forum Kirschbrand | Mixology Magazin für Barkultur
Der beste Kirschbrand stammt von der ältesten Brennerei Österreichs: »Guglhof Wildkirsch 2009« gewinnt im MIXOLOGY Taste Forum.
Mixology Taste Forum Kirschbrand | Mixology Magazin für Barkultur

Etter Wild-Kirsch ein Vertreter der großen Schweizer Kirsch-Tradition

Dicht hinter den Guglhof Wildkirsch und ebenfalls mit der Note »Excellent« (95 Punkte) bewertet folgte mit dem »Etter Wild-Kirsch 2009« ein Vertreter der großen Schweizer Kirsch-Tradition. Er beeindruckt vor allem durch seine komplexe Leichtigkeit aus Frucht, Würze und floralen Parfümnoten, gepaart mit kräftigem Nachhall.

Bronze geht in den Schwarzwald

Während die beiden vordersten Plätze an sehr hochpreisige Destillate gehen, folgt auf dem Bronze-Rang das günstigste Produkt im Test: Die Schwarzwälder Hausbrennerei Schladerer ist ein alter Bekannter vieler Genießer und ein »Stammgast« in vielen guten Bars. Ihr »Schwarzwälder Kirschwasser« (gebrannt aus Süßkirschen, ohne Jahrgang) erhält für sein intensives, saftiges Aroma mit Noten von Kirsche, Mandel, Gras und Bittere hervorragende 93 Punkte. Damit trägt es die Note »Very Good« und ist der eindeutige Gewinner in Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Freilich ist das Resultat der Suche nach dem besten Kirschbrand eine Momentaufnahme: Naturprodukte verändern sich, was sich insbesondere in den Jahrgangsabfüllungen bemerkbar macht. Interessant dürften die Produkte der nächsten ein bis zwei Jahre sein, denn die Ernte des heißen Sommers 2018 bedeutete ein Rekordjahr in Sachen Ertrag und Qualität. Es bleibt daher spannend bei der Kirsche!

Mixology Taste Forum Kirschwasser | Mixology Magazin für Barkultur

Die vollständigen Ergebnisse des MIXOLOGY Taste Forum Kirschbrand finden Sie in der Ausgabe 2/2019 von MIXOLOGY – Magazin für Barkultur. MIXOLOGY gibt es auch im Abonnement. Alle zwei Monate 100% Bar.

Kommentieren

Ich akzeptiere