TOP

Glenfiddich 12 Years gewinnt Mixology Taste Forum

Der beste Single Malt aus den Highlands und der Speyside ist zugleich ein alter Bekannter: Glenfiddich 12 Years setzt sich im Taste Forum an die Spitze. Damit verweist der Klassiker einige andere Favoriten auf die Plätze.

Die klassischen Single Malts aus dem Herzen der schottischen Whiskytradition – die Highlands und die Speyside – haben in den letzten Jahren ein wenig Aufmerksamkeit eingebüßt. Zu stark waren Hype und Faszination besonders um die kraftvollen, torfigen Malts vor allem von den Inseln. Doch noch immer machen die Brände einen Großteil des Marktes aus, überdies stehen sie mit ihren zarteren Aromen und der Balance aus Würzigkeit, getreidigen Tönen und Holzeinfluss nach wie vor für den Querschnitt der Kategorie.

Das MIXOLOGY TASTE FORUM (MTF) widmete sich daher zum Auftakt seines fünften Jahrgangs endlich dieser wichtigen Basiskategorie: Verkostet wurden insgesamt 12 Single Malt Scotch Whiskys aus der Speyside und den Highlands mit Age Statement zwischen 10 und 13 Jahren – allesamt die jeweiligen Basis-Abfüllungen der ausgewählten Destillerien. 

Der beste Single Malt: Glenfiddich 12 hat die Nase vorn

Das Ergebnis spricht eine klare Sprache, denn der beste Single Malt aus den besagten Regionen ist zugleich der Begründer des heutigen Single-Malt-Segments und einer der meistverkauften Malts der Welt: Der Glenfiddich 12 Years konnte die Verkoster-Runde um MTF-Leiter und Scotch-Experte Peter Eichhorn am nachhaltigsten beeindrucken.

„Ein sensorischen Vergnügen für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen“, schreibt Eichhorn in seiner Zusammenfassung der Verkostung. Die Runde aus Bartendern und Sommeliers vergibt an den besten Single Malt im Test letztendlich herausragende 98 von 100 möglichen Punkten und damit die Bestnote „Excellent“. 

Ein vielfältiger Scotch für Kenner und Einsteiger

„Der ‚Zwölfjährige‘ überzeugt als abgerundeter Genuss mit einem floralen Duft, ergänzt von Fruchtnoten mit Apfel, Birne und Aprikose. Mildes Mundgefühl mit kraftvollen Aromen von Frucht, Nuss, Würze und dezentem Rauch. Duftiger Abgang mit harmonischen Fruchtnoten“, attestieren die Tasting Notes der doppelten Blindverkostung. Damit positioniert sich das Flaggschiff von Glenfiddich als komplexer und dennoch zugänglicher Malt mit vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten – aufgrund seines hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis empfiehlt sich der beste Single Malt des Tests zudem auch für den Einsatz im Cocktail.

Platz 2 und 3 nur hauchdünn hinter dem Sieger

Beeindruckend war im MTF zum Thema Single Malt aus den Highlands und der Speyside das generell verblüffende, hohe Niveau des verkosteten Pools an Whiskys. So erhalten erstmals auch der Zweit- und Drittplatzierte ebenfalls die Note „Excellent“: Der Silber-Rang geht mit 96 Punkten an den Macallan Fine Oak 12 Years – ebenfalls einer der großen, etablierten Akteure im Business. Platz drei mit 95 Punkten wiederum geht an den Glenrothes Soleo 12 Years, der dem Hersteller recht damit gibt, vor Kurzem seine gesamte Range einer Neukonzeption unterzogen zu haben.

Freilich bleibt die Frage, welcher Whisky der beste Single Malt sei, letztlich immer eine Momentaufnahme – und angesichts der Vielfalt unterschiedlicher Abfüllungen stets ein Ausschnitt, wie die Runde der Verkoster einhellig feststellt. Dennoch bleibt das Ergebnis bei einer Fokussierung auf Region und Alter der jeweiligen Brände durchaus belastbar.  

Die vollständigen Ergebnisse des MIXOLOGY TASTE FORUM zum Thema Single Malt Whisky aus den Highlands und der Speyside werden in der aktuellen Ausgabe 1/2019 von MIXOLOGY, dem Magazin für Barkultur präsentiert. Detaillierte Informationen zur Arbeitsweise des MIXOLOGY TASTE FORUM gibt es hier.

Credits

Foto: Mixology

Kommentieren

Ich akzeptiere