Made in GSA Jury

Made in GSA 2015: Sonderkategorie Obstbrand

News 23.4.2015

Die Made in GSA Competition 2015 wirft mehr als deutliche Schatten voraus. In den folgenden Tagen stellen wir die zehn Kategorien an Produkten vor, die den diesjährigen Wettbewerb unterstützen. Den Anfang markiert die Sonderkategorie der dritten Auflage: Obstbrand.

Die diesjährige Sonderkategorie der Made in GSA Competition hat es in sich: Tradition, Geschmack, Aroma, Handwerkskunst und jede Menge Frucht — für all das stehen die hervorragenden Obstbrände und Obstgeiste aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Auswahl der Kategorie wirft das Spotlight des Wettbewerbs auf die große gemeinsame Spirituosengattung der drei GSA-Staaten.

Sieben Hersteller, 17 Produkte, unzählige Aromen

Insgesamt gehören in diesem Jahr sieben renommierte Obstbrennereien aus dem deutschsprachigen Raum zu den Sponsoren der Made in GSA Competition, die wiederum 17 verschiedene Qualitäten bereitstellen, um sie durch die besten Bartender in Szene setzen zu lassen: wir freuen uns über die Teilnahme der Häuser Humbel, Schladerer, Faude, Lantenhammer, Kammer-Kirsch, McAlpine und Hämmerle.

 

 

 

In den weltweit geschätzten Bränden und Geisten dieser Hersteller findet sich vieles, was in den aktuellen kulinarischen Trends von zentraler Bedeutung ist, z.B. Nachhaltigkeit, Ganzheitlichkeit, Regionalität, Umweltbewusstsein sowie eine Rückbesinnung auf unverfälschtes Handwerk. Gleichzeitig wird damit aber auch eine Brücke geschlagen zu einem jahrhundertealten Segment, das sich bislang in den Bars — sowohl heimisch als auch international — nur zaghaft durchsetzen konnte. Die Tendenz hiesiger Bartender, Obstbränden immer häufiger einen prominenten Rang in ihren Barmenüs einzuräumen, nimmt die Competition des Jahres 2015 gerne auf. Denn wo sollte jene Kategorie besser ins rechte Licht gerückt werden können als im Rahmen der Made in GSA Competition?

Die Vielfalt in der Einheit

Die Vielfalt des Produkte kennt dabei noch weniger Begrenzungen als in vielen anderen Gattungen. Die Bandbreite erstreckt sich bei den zur Verfügung stehenden Erzeugnissen von den klassischen Sorten Kirsch, Williams Birne, Quitte, Mirabelle oder Tresterbrand bis hin zu spannenden, weniger verbreiteten Spielarten wie Haselnuss-, Enzian- und Kastanienbrand. Eine babylonische Fülle an Aromen und Facetten, die für die teilnehmenden Bartender nahezu unendliche Paarungsmöglichkeiten mit weiteren besonderen Produkten aus dem GSA-Raum bietet.

Ein besonderer Anreiz zur Arbeit mit den Bränden der Sponsoren ist die Auslobung der Sonderkategorie natürlich auch durch den damit verbundenen Sonderpreis: eine hochwertige Barschürze aus dem Hause Dark & Stormy Workwear. Übrigens: jeder Teilnehmer, der eine Rezeptur mit Obstbrand einreicht, nimmt automatisch auch innerhalb der Sonderkategorie teil. Somit ist auch ein doppelter Gewinn möglich, falls es am Ende zu einem Platz auf dem Podium kommt.

Wir freuen uns auf viele spannende Cocktails mit heimischen Obstbränden!

Photo credit: Brennender Apfel via Tim Klöcker. Postproduktion: Sonja Handschuck.

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Ähnliche Artikel