Cocktail mit asiatischen Noten, Thai Iced Coffee Swizzle

Bars 14.10.2014

Die Bars und Restaurants, die in New York unter dem Schirm des Saxon & Parole laufen, sind hinlänglich bekannt für Kreativität, die sowohl aus der Küche kommt als auch an der Bar zu finden ist.

Unter dem Namen Madam Geneva gibt es seit 2011 ein Bar- und Loungekonzept mit einem Fokus vor allem auf Gin und wechselnde, spezielle Cocktails, ergänzt durch Bier und kleine Snacks.

Bekannte Gesichter

Einer der bekanntesten Köpfe, die für die Saxon & Parole Gruppe gearbeitet haben, ist Autor und Bartender Naren Young, der in der vergangenen Woche beim Bar Convent Berlin 2014 zu sehen war und der sicher seine Fußabdrücke in der New Yorker Gastrogruppe hinterlassen hat. Kreativer Nachfolger, was die Neuentwicklung von Cocktails angeht, ist Brett Hughes, Gin-Afficionado, Kaffeeliebhaber und Barchef im Madam Geneva.

Auf den ersten Blick scheint die hier vorgestellte Erfrischung ein Drink für die heißen Sommertage zu sein, die feinen asiatischen Aromen und das leicht cremige lassen ihn aber auch im Herbst zu einem tollen Start in den Abend werden.

Die Idee zu diesem Drink erklärt Hughes folgendermaßen: „Die Art wie Eistee und Eiskaffee in Thailand serviert werden, in einer Tüte mit viel Crushed Ice, hat mich in den ersten heißen Sommertagen dazu inspiriert mit Kaffee und Crushed Ice zu spielen.“

Afternoon Delight

Seiner persönlichen Vorliebe für Kaffee folgend, ist es normal, dass er sich auch mit Kaffeecocktails beschäftigt. „Ich mag diese Art von Drinks und bin überzeugt, dass sie ihren Platz in der Kaffeewelt haben. Wenn ich einen neuen Drink mit Kaffee entdecke und er interessant klingt, probiere ich ihn. Meistens reicht mir aber ein Kaffee-Drink.

Der Thai Iced Coffee Swizzle ist dabei einer meiner Favoriten für einen leichten Nachmittags-Drink. Wenn man die Arbeit für den Tag niedergelegt hat und einen kleinen Wachmacher benötigt, ist diese Mischung perfekt, um in den Abend zu starten.“

Exakt so würden auch wir diesen Drink genießen. Kühl und erfrischend und mit dem leichten Kaffee-Kick. Gin und Genever bringen dezente Noten von Orange und Zitrone in den Cocktail, Kardamom und Vanille einen Hauch Exotik. Und über allem thronen die Aromen von dunkler Schokolade und Kaffee.

Wahrlich der perfekte Start in den Feierabend und ein guter Beweis für die Berechtigung von Kaffee in Cocktails. Ganz davon abgesehen, dass es schön zu sehen ist, dass Kaffee in Amerika nicht ausschließlich aus Pappbechern mit draufgekritzeltem Namen getrunken wird.

Thai Iced Coffee Swizzle (adaptiert von Brett Hughes, Madam Geneva, New York

Brett Hughes / Madam Geneva

Rezept

2,25 cl Genever (Boomsma)
2,25 cl Gin
4,5 cl Kaffee, gekühlt*
1,5 cl Kardamom-Vanille Sirup**
1,5 cl Half and Half (1/2 Milch - 1/2 Sahne)

Zubereitung

Alle Zutaten außer Half and Half in ein Highball Glas geben und zur Hälfte mit Crushed Ice füllen. Mit einem Swizzle Stick verrühren, crushed Ice bis zum Glasrand auffüllen und mit Half and Half floaten.

*Ein starker, abgekühlter Kaffee funktioniert an dieser Stelle recht gut. Eine noch rundere Aromatik lässt sich mit einem Cold-Drip-Kaffee erzielen.

** Kardamom-Vanille-Sirup
Einen Liter Wasser erhitzen und ein Kilogramm Zucker darin auflösen. Eine aufgeschnittene Vanilleschote und acht angestoßene Kardamomkapseln in den heißen Sirup geben und für 48 Stunden ziehen lassen. Absieben und kühl lagern.

Glas

Highball

Garnitur

Schokoladen-Espresso-Bohne

Photo credit: Thailändischer Kaffee via Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Ähnliche Artikel