Trois Rivières 50

Trois Rivières 50 bester Rhum Agricole Blanc im MIXOLOGY TASTE FORUM

Drinks 22.6.2018

Mit Trois Rivières 50 sichert sich ein Klassiker den Spitzenplatz in der Verkostung zur Basiskategorie Rhum Agricole Blanc. Die Konkurrenz dahinter ist eng, stark und extrem vielseitig. Umso mehr verwundert es, dass die Gattung noch immer auf ihren großen Durchbruch wartet.

Rhum Agricole ist noch immer die Nische, der „andere“ Rum, der mit dem „h“. In der Tradition der französischen Übersee-Départements stehend, entsteht Rhum Agricole nicht aus Melasse, sondern aus frischem Zuckerrohrsaft. Die Bandbreite ist immens, die Vielfalt an Aromen ebenfalls, unter Rum-Liebhabern uns Bartendern ist Rhum Agricole längst zu einer Instanz geworden. Dennoch bleibt ihm der große Durchbruch beim Verbraucher noch immer verwehrt. Grund genug also für das MIXOLOGY TASTE FORUM (MTF), sich mit der Untergattung Rhum Agricole Blanc der wichtigsten Mix-Kategorie unter den Agricoles zu widmen.

Im Berliner Ellington Hotel kamen unter der Leitung von MTF-Leiter Peter Eichhorn zur doppelten Blindverkostung zusammen: Andreas Andricopoulos (Golvet), Guilherme Gonzatti (Provocateur), Nicolas Kröger (Bar Wagemut), Markus Mrozek (Duke Bar im Ellington Hotel), Ruben Neideck (Velvet), Christian Stöhr (Duke Restaurant im Ellington Hotel), Christof Reichert (Provocateur), Kai Wolschke (Goldfisch Bar) und Kersten Wruck (Stairs Bar). Insgesamt nahm die Runde elf verschiedene Qualitäten der Kategorie Rhum Agricole Blanc detailliert unter die Lupe, der Großteil davon mit der klassischen Alkoholstärke von 50% Vol.

Trois Rivières 50, der Standard in Sachen Ti Punch

So groß die Auswahl, so knapp am Ende der Gewinner: Mit dem Trois Rivières 50 von der Karibikinsel Martinique holt sich ein absoluter Bar-Klassiker den Spitzenplatz im MTF zum Thema Rhum Agricole Blanc. Der Trois Rivières 50, in Deutschland durch Haromex vertrieben und bei vielen Bartendern ein Standard in Sachen Ti Punch oder anderen Cocktails, begeistert die Verkoster vor allem durch seine komplexe Balance: Im Aroma vermählen sich süßliche und grasige Noten mit solchen von Haselnuss, Muskat, bereichert durch einen fein-salzigen, maritimen Charakter. Im Mund dann kraftvoll-opulent und rund.

Die Runde ist sich fast durchgehend mit Spitzenbewertungen einig: Der Trois Rivières 50 ist ein fantastischer Rhum Agricole Blanc, im Endergebnis kommt er auf 94 von 100 möglichen Punkten und erhält das Prädikat „Very Good“.

Dichtes Feld bei Rhum Agricole Blanc

Wie eng gerade das obere Feld qualitativ beieinander liegt, demonstrieren vor allem die beiden Folgeplätze, die je durch nur einen Punkt Unterschied getrennt sind. So kommt der fruchtig-florale und grasig-frische Damoiseau Rhum Blanc 50 aus Guadeloupe auf 93 Punkte, direkt dahinter belegt der würzige Rhum Clément Blanc Canne Bleu 2017 (wieder Martinique) mit seinen Noten von Vanille, weißem Pfeffer, Rinde, Limette und Muskat einen starken Bronzeplatz. Auch diese beiden Rhums erhalten mit ihrer Punktzahl die Bewertung „Very Good“.

Die kompletten Ergebnisse und alle verkosteten Marken des MIXOLOGY TASTE FORUM zum Thema Rhum Agricole Blanc finden Sie in der aktuellen Ausgabe 3/2018 von MIXOLOGY, dem Magazin für Barkultur. Informationen zum Regelwerk und Vorgehen des MTF gibt es hier.

Photo credit: Tim Klöcker

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Ähnliche Artikel