TOP
Image Alt

About

Mixology — Magazin für Barkultur

Im Jahr 2002 trafen sich die beiden Bartender Jens Hasenbein und Helmut Adam an einem Berliner Tresen. Aus ihrem Austausch über fachliche Themen entstanden Idee und Konzept für MIXOLOGY – das Magazin für Barkultur. Seitdem hat sich viel getan.  

Im März 2003 erschien die Erstausgabe des Magazins, welches in den folgenden Jahren die damals noch junge Szene maßgeblich geprägt hat. Getragen von Grafikern, Autoren, Illustratoren und Kolumnisten, die alle mit einem oder zwei Beinen hinter den Tresen der Barszene verankert waren und mit ihrer Leidenschaft und Kreativität einer bis dato unbedeutenden Branche ein Gesicht und eine Stimme verliehen haben. 

MIXOLOGY ist sprichwörtlich in der Bar entstanden. Aus Liebe zur Barkultur und der Welt der Getränke.

Schnell erlangte das Magazin überregionale Bekanntheit und wird mittlerweile sowohl von Bartendern & Fachlesern als auch von Connaisseurs und Cocktailliebhabern gelesen. Barkultur ist salonfähig geworden. 

»Wir leben und lieben Bar.«

Was erwartet Sie bei MIXOLOGY?

Neben den besten Antworten auf die Fragen wissensdurstiger Bartender und Connaisseurs zu Themen rund um Spirituosen, Warenkunde, Cocktailrezepten und Barvorstellungen, geht es im MIXOLOGY Magazin und auch auf den digitalen Kanälen immer um die Fragen: was bewegt die Branche? Wer sind die Protagonisten vor und hinter dem Tresen?

Mixology beleuchtet die Kultur, die Historie, den Lebensstil rund um das Thema Bar & Cocktails. 

Die MIXOLOGY Plattform

MIXOLOGY ist mehr als ein Magazin. MIXOLOGY ist eine Plattform, ein Netzwerk aus Bartendern, eine Wissensdatenbank rund um die Themen Bars, Cocktails und Spirituosen.

Unser Print-Magazin bildet die Basis für eine Welt bestehend aus einem reichweitenstarken Online-Magazin, welches mit erzählendem Journalismus die Barwelt greifbar macht und der Barwelt tägliche frische Nachrichten serviert.

Zu den festen Instanzen gehören weiterhin das MIXOLOGY TASTE FORUM, unseren alljährlich verliehenen MIXOLOGY BAR AWARDS und die MADE IN GSA Competition. Dazu kommen unsere Newsletter und nicht zuletzt unseren kommunikativen Social-Media-Kanäle.