TOP

Fünf Nachrichten rund um MIXOLOGY

Die Uhr tickt. Nur noch wenige Tage bis zu den Festtagen. Die Bars haben Hochsaison. Bartender schieben lange Schichten und arbeiten Sieben-Tage-Wochen, um die durstigen Weihnachtsfeierhorden zu tränken. Auch bei MIXOLOGY geht man mit Schwung in den Dezember. Herausgeber Helmut Adam über einige wichtige Neuerungen.
Es begann im Frühjahr 2003 mit einem Magazin. Doch dabei blieb es nicht. Mittlerweile stellt der MIXOLOGY Verlag eine ganze Reihe von Produkten her. Nur die wenigsten Leser dürften aber wissen, was für Ideen an unserer Office-Bar in den letzten zwei Jahren entstanden sind und umgesetzt wurden.
Wir haben sie nun endlich auf einen Klick verfügbar. Und wo wir schon mal beim Aufräumen waren, haben wir auch unsere älteste Verkostungsrubrik, das MIXOLOGY TASTE FORUM, ordentlich abgestaubt. Und das wird einer neuen Rekordzahl von Lesern zu Gute kommen. Prosit!
Das Gin & Tonic Poster
Im letzten Jahr kam uns die Idee, einer Ausgabe von MIXOLOGY ein Poster beizulegen, das die idealen Kombinationsmöglichkeiten von Gin, Tonic und Garnitur visualisiert. Die schnelle Erstellung gelang durch die Unterstützung vieler Bartender, die eine Umfrage beantworteten, und darüber hinaus durch Grey Goose als Sponsor.
Seit Erscheinen dieser Ausgabe vergeht keine Woche, in der nicht irgendjemand nach dem Poster fragt und wo man es erwerben könne.
Wir haben es daher komplett neu aufgelegt, wie Leser unserer Print-Ausgabe bereits wissen. Allerdings dieses Mal komplett werbefrei und in Zusammenarbeit mit Oliver Steffens, der vielen unserer Leser auch vom Trinklaune Blog her bekannt sein dürfte, und der bereits eine Vielzahl von G&T-Tests durchgeführt hat.
Ab sofort gibt es nun das Poster und alle anderen Verlagsprodukte wie unsere T-Shirts der “Original Collection” bei unserem Kooperationspartner Cocktailian Shop. Wer noch auf der Suche nach einem flüssigen Weihnachtsgeschenk ist, wird dort vielleicht fündig.
Das neue MIXOLOGY TASTE FORUM
In der Geschichte unseres nun im 12. Jahr erscheinenden Magazins bedeutet die Reorganisation unserer Verkostungsrubrik “Taste Forum” einen weiteren Meilenstein. Bewerten ließen wir Produkte im Magazin in den letzten Jahren durch Bartender in der Rubrik “Verkostet & Bewertet”.
Wir hatten allerdings schon länger das Gefühl, dass sich dieses Format langsam überlebt hat. Interessanterweise und richtigerweise war es eine Leserzuschrift, die das sehr freie Verkostungsschema kritisierte und schließlich den Ausschlag dafür gab, die Produkttests in MIXOLOGY endlich auf die nächste Stufe zu heben.
Wir haben eine Menge Zeit und Mittel investiert, um aus den beiden genannten Formaten eine echte, richtungsweisende Verkostungsplattform zu gestalten. Für das neue MIXOLOGY TASTE FORUM verkosten unter professioneller Anleitung ab sofort 10 Experten pro Kategorie regelmäßig barrelevante Getränke blind.
Bewertet wird dabei nach der vor allem in den Vereinigten Staaten üblichen 100er-Skala. Die ersten Verkostungsrunden befassen sich mit zwei im deutschsprachigen Raum immer populärer werdenden Kategorien: Rye Whiskey und American Pale Ale. Auszüge aus dem neuen MIXOLOGY TASTE FORUM werden wir auch online veröffentlichen.
Wer sich für alle Ergebnisse interessiert, sollte sich allerdings die nächste Print-Ausgabe MIXOLOGY Issue 6/2014 sichern, die seit Donnerstag, den 4. Dezember 2014, am Kiosk liegt oder natürlich auch im Shop bestellt werden kann.

Nils Wrage leitet ab sofort MIXOLOGY ONLINE
Der in Kiel beheimatete Bartender und Literaturwissenschaftler Nils Wrage fiel unserem Chefredakteur Markus Orschiedt vor 2 Jahren aufgrund seiner durchdachten Kommentare auf MIXOLOGY ONLINE auf. Aus diesem Erstkontakt entwickelte sich ein regelmäßiger fachlicher Austausch, so dass Nils schließlich dem Autoren-Team des MIXOLOGY Verlags beitrat.
Im Juli diesen Jahres hat er seine Barzeiten reduziert und unterstützt uns seitdem als stellvertretender Chefredakteur.
Seit November leitet er nun auch unseren digitalen Verlagsarm. Wer Kritik oder Anregungen bezüglich MIXOLOGY ONLINE loswerden möchte, kann sich ab sofort unter nils@mixology.eu an ihn wenden.
Dritte Made in GSA Competition

Lohnt sich die Teilnahme an der Made in GSA-Competition? Und ob sie das tut! André Pintz, der Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs für heimische Produkte flog für eine Woche in die Wiege der Cocktailkultur New Orleans und lernte beim berühmt-berüchtigten Cocktailfestival “Tales of the Cocktail” Mover und Shaker aus der ganzen Welt kennen. Daher sollten sich Bartender dringend die dritte Made in GSA Competition vormerken, deren Finale dieses Mal im Juni 2015 stattfinden wird.

Nach Wien und München in den Vorjahren wird dieses Mal Berlin der Austragungsort sein. Wir sind dabei, das Wettbewerbsformat und die gesamte Plattform von Made in GSA kräftig aufzupolieren und werden uns Anfang des nächsten Jahres mit weiteren Details melden. Made in GSA ist gekommen, um zu bleiben, und geht mit ordentlich Dynamik in die dritte Runde.
MIXOLOGY wächst auf Papier und Bildschirm
In den Tagen rund um den Bar Convent Berlin 2014 war es soweit. Unsere 2007 ins Leben gerufene Facebook-Seite durchbrach erstmals die Schallmauer von 100.000 Nutzern. Nach Direktzugriffen und Google-Suche ist Facebook der drittwichtigste Traffic-Lieferant für MIXOLOGY ONLINE. Kurze Zeit nach Facebook knackte auch unser englischer Twitter-Kanal eine neue Bestmarke. Über 10.000 Nutzer haben dort unsere Nachrichten abonniert.
Nach der Generalüberholung unserer Internetseite im Mai dieses Jahres und dem Start der englischen Plattform wachsen auch die Zugriffe auf MIXOLOGY ONLINE weiter an. Über 140.000 Seitenaufrufe verzeichnen wir derzeit im Schnitt pro Monat.
Gelesen wird MIXOLOGY ONLINE dabei vor allem in Deutschland (78%), Österreich (6%), der Schweiz (5%) und den Vereinigten Staaten (3%). Weitere Lesergruppen stammen aus Großbritannien, Frankreich, Italien und den Niederlanden.
Und auch unser klassischer, hochwertiger Print erfreut sich reger Nachfrage. Unsere verkaufte Auflage ist in den vergangenen zwei Jahren um knapp 20% gestiegen. Wer diesem ehrenwerten Club beitreten möchte, findet das Abo-Formular hier auf der Seite.
Neben dem Verkauf im gut sortierten Zeitschriftenhandel findet man uns auch bei immer mehr Spirituosenfachhändlern wie etwa der Weinhandlung Eckmann in Pfullingen, Wein & Spirituosen Center Tegel, dem Berliner Absinth Depot oder Nick & Nora in Karlsruhe.
Was auch immer das Jahr 2015 bringen wird – Wir sind uns sicher, dass wir gemeinsam mit unseren kritischen Lesern auf einem Weg sind, der sein Ende noch lange nicht gefunden hat. Wir freuen uns auf das nächste Bar-Jahr und die Überraschungen, die es bringen wird!

Credits

Foto: MIXOLOGY TASTE FORM: Rye via Ava Celik

Kommentieren