TOP
Hofbräuhaus München

Hofbräuhaus München holt sich die Krone

Normal
0

21

false
false
false

DE
JA
X-NONE

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:“Normale Tabelle“;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-parent:““;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:12.0pt;
font-family:“Cambria“,“serif“;
mso-ascii-font-family:Cambria;
mso-ascii-theme-font:minor-latin;
mso-hansi-font-family:Cambria;
mso-hansi-theme-font:minor-latin;
mso-fareast-language:JA;}

Gemeinsam mit der Braukunst Live! 2014 ermittelte MIXOLOGY erstmals das beliebteste Bier des Festivals. Besucher der dreitägigen Münchner Veranstaltung waren dazu aufgerufen, aus über 500 zur Wahl stehenden die jeweils drei besten Biere zu nominieren.
Dabei erwies sich das Publikum als durchaus lokalpatriotisch. Auf dem ersten Platz landete der speziell für die Braukunst Live! eingebraute „Zweifach gehopfte Hallodri“ aus dem Staatlichen Hofbräuhaus München. Mit etwas Abstand folgten auf Platz zwei punktgleich gleich drei Bierspezialitäten: Braufactum Progusta, Riegele Simco 3 und Schneider Weisse Aventinus Eisbock. Auch auf dem dritten Platz herrschte Punktgleichheit: Camba Bavaria Amber Ale und Eichhofener Helles bekamen Bronze. Insgesamt beteiligten sich 278 Besucher an der Abstimmung.
  Auf nach Berlin
Als Hauptgewinn lockte eine Reise für zwei Personen nach Berlin, inklusive einer Stadtführung zu den heißesten Bierbrennpunkten der Hauptstadt. Sichern konnte sich diesen Preis Katharina Holland aus München. Zudem gingen fünf Jahresabonnements von MIXOLOGY – Magazin für Barkultur an die glücklichen Gewinner auf den Plätzen zwei bis sechs.
Das Braukunst Live! findet jährlich im Frühjahr im MVG-Museum München statt. In den drei Jahren seit seiner Entstehung hat es sich von einem mutigen Vorreiter der neuen Bierkultur zu einem Festival gemausert, das 9000 Bierbegeisterte anzieht. Die Betonung liegt dabei auf einem genussvollen Umgang mit dem oftmals unterschätzten Kulturgut Bier. Statt Humpen und Maßkrug werden hier Verkostungsmengen aus entsprechenden Gläsern konsumiert. Die Bierauswahl ist gigantisch und reicht vom klassischen Hellen über Sauer- und Rauchbiere bis zu internationalen Trendsorten der Marke India Pale Ale oder Imperial Stout.

Normal
0

21

false
false
false

DE
JA
X-NONE

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:“Normale Tabelle“;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-parent:““;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:12.0pt;
font-family:“Cambria“,“serif“;
mso-ascii-font-family:Cambria;
mso-ascii-theme-font:minor-latin;
mso-hansi-font-family:Cambria;
mso-hansi-theme-font:minor-latin;
mso-fareast-language:JA;}

Credits

Foto: Hofbräuhaus München

Kommentieren