TOP

Inventur am 24. Mai 2015

Bombay zählt Sterne, Köln freut sich auf seine erste Cocktailwoche und Disaronno stellt ein neues Produkt vor. Da sind wir wieder mit der aktuellen Inventur!

In Berlin-Friedrichshain wurde bereits vergangenes Wochenende ein rauschendes Fest gefeiert: die neue Bar von Tony Galea und Yannick Marty, das Jigger, Beaker & Glass, feierte offiziell Eröffnung. Kommende Woche, genauer am Donnerstag, 28. Mai 2015, wird die Galerie der Bar eröffnet. The Black Gallery soll wechselnde Künstler vorstellen, den Anfang macht der Berliner Fotograf Mitch Proctor. Dazu werden der im letzten Jahr als Newcomer des Jahres bei den MIXOLOGY BAR AWARDS nominierte Galea und sein Partner Yannick (ehemals Stagger Lee) hinterm Tresen stehen und bei der Vernissage für die Cocktail-Untermalung sorgen. Bei MIXOLOGY ONLINE gibt es demnächst mehr über die Bar.

Bis dahin – die Nachrichten aus der flüssigen Branche, hier bei uns. Los geht’s!

1) Ein neuer Stern am blauen Bombay-Firmament

Seit vergangener Woche sind sie zu viert: Der klassische Bombay Sapphire, der Bombay East, Bombay Dry und jetzt neu der Star of Bombay. Was macht den “Star” zum Star?
Zwei neue Botanicals kommen zusätzlich zu jenen zehn des Klassischen hinzu. Außerdem hat der Star of Bombay mit 47,5%/Vol. stolze 7,5% mehr vorzuweisen als der “normale”, und drittens wird er langsamer destilliert – wie üblich mittels der für das Hause Bombay üblichen Dampfinfusion.

Hergestellt wird er in der britischen Laverstoke Mill-Destillerie, die seit rund einem Jahr in Betrieb ist. Aber was sind diese zwei neuen Botanicals? Bergamotte kommt nun dazu und Ambretta, zu deutsch etwas weniger glamourös: die Acker-Witwenblume. Zitrone und blumige Aromen darf man sich nun also zum etwas spritigeren Gin vorstellen. Zu haben sein wird der Star für ca. 40 € zu und das natürlich nicht überall, sondern nur im ausgewählten Einzelhandel.

2) Breaking Bad in Cocktail-Manier

Sie erinnern sich an die Londoner Amy the Owl Popup-Bar? Die mit dem Eulenstreicheln, während man für rund 40 Euro zwei Drinks genießt? Sehr gut. Der Mann hinter dieser Gastronomie-Schöpfung hat sich nun ein neues Projekt überlegt, für das er sich von seiner liebsten Fernsehserie Breaking Bad inspirieren ließ.

Für ein 30-Pfund Ticket darf man zwei Stunden in einem Wohnmobil verbringen und – ganz gemäß dem Serienvorbild  – “selbst die Cocktails kochen”. Experten unterstützen die Barbesucher dabei. Der Begriff “Kochen” rührt hier von dem Serieninhalt her, in der die zwei Hauptdarsteller die Droge Crystal Meth “kochen”. Die Bar wird ab Juli für drei Monate in der britischen Metroploe “aufpoppen”, noch ist jedoch unklar, wo genau. Wir werden Sie aber ganz sicher auf dem Laufenden halten.

3) Von Sizilien inspiriert: der Disaronno Riserva

Aus dem weit verzweigten italienischen Hause Disaronno, bekannt hauptsächlich für seinen Amaretto, kam vor Kurzem der der Disaronno Riserva auf die Märkte weltweit. Jetzt wurde das Produkt offiziell auf Sizilien im schönen Marsala lanciert. Bei dem Riserva handelt es sich um einen Wiskylikör.

Der Disaronno Amaretto wird kombiniert mit einem jungen Islay Whisky, diese Mischung lagert dann für rund sechs Monate auf Sizilien in alten Marsala-Fässern. Ergebnis ist ein Whisky mit süßen Marzipan-Anklängen in der Nase, der Holzigkeit eines Whisky und den Umdrehungen einer Spirituose: 40%/ Vol. hat der Riserva und kommt mit sportlichen 300 € in ausgewählte Läden. Nur 10.000 Flaschen wird es 2015 von dem Produkt geben.

4) Kölner Cocktails

Es ist wieder soweit: Die Diageo World Class Competition rückt näher und näher. Köln wird in diesem Jahr Gastgeberstadt für den Vorentscheid am 8. und 9. Juni 2015 für die teilnehmenden Bartender aus Deutschland und Österreich sein. Wer sich am Rhein durchsetzt, darf zum Finale der World Class 2015 reisen.

Wie läutet man so ein Großevent am besten ein? Genau, mit einem Drink in der Hand. Die ersten Kölner Cocktailtage wurden von Diageo ausgerufen und jene finden nun in der Woche vom 3. bis zum 9. Juni, quasi als kollektives Warm-up zur Competition statt. An diesen Tagen werden Gäste die Möglichkeit haben, in der Spirits Bar, der Al Salam Bar, der Shepheard’s Bar, dem Seibert’s, dem Ona Mor, dem The Cage, der Savoy Bar und dem Little Link Foodpairing Workshops und “Avantgarde” Cocktails auszuprobieren. Na, dann ab den Rhein.

Credits

Foto: Zwei Damen via Shutterstock

Kommentieren

Ich akzeptiere