TOP

Inventur am 1. November 2015

Willkommen, willkommen! Begehen wir zusammen den November. Heute mit wohltätigem Gin von Refugin, Mr. White Lyan im Interview und einem Bar-Geburtstag.

Ach, der November. Wir würden Ihnen ja heute gerne ein auflockerndes Event für den unangenehmsten aller Monate vorschlagen, aber – da müssen wir Sie enttäuschen. Wir haben da nichts. Am besten also, Sie nehmen sich einen der Rotwein-Cocktails, wie sie Liquor.com für den Herbst vorschlägt, zu Hand und Herz und schmökern sich währenddessen durch unsere neueste Inventur. Legen wir los. Was gibt’s neues?

1) Eine neu gewonnen Freundschaft

Die Vermouth-Macher des jungen Berliner Belsazar Vermouth haben Grund anzustoßen: und zwar auf eine neue Freundschaft. Die Schlumberger Vertriebsgesellschaft reiht die gesamte Belsazar-Range in ihr Portfolio ein. Auf beiden Seiten freut man sich über die Zusammenarbeit, bei Schlumberger über die Unterstützung durch die “Fachleute und Belsazar-Gründer Sebastian Brack und Maximilian Wagner”. Bei den Belsazars ist man sich einig mit Schlumberger einen Wein-Experten an die Vertriebsseite geholt zu haben. Klingt nach was ernstem.
Der deutsche Vermouth reiht sich neben Nonnino Grappa und Roederer-Champagner ein.

2) Über Drinks in der  Mikrowelle

Bei den manchmal zugegebenermaßen nur halblustigen Kollegen von Vice findet sich momentan ein empfehlenswertes Interview mit Ryan Chetiyawardana – seines Zeichens Preisträger der Spirited Awards als Bartender des Jahres und der Kopf hinter der Londoner Bars White Lyan und Dandelyan. Spätestens jetzt sollte es also klingeln. Für den Foodchannel Munchies hat sich Johanna Derry jetzt mit Mr. Lyan unterhalten: Zum Beispiel über seinen Werdegang als Student der Biologie und Philosophie, seine Anfänge hinter der Bar im Edinburgher Bramble und darüber, was genau passiert, wenn man einen Negroni in die Mikrowelle packt. Lesenswert!

3) Keks im Glas

Winterzeit ist die Zeit für warme Drinks. Oder für Chocolate Cookies. Genau diesen Geschmack hat jetzt der neueste Streich aus dem französischen Sirup- und Likörhaus Giffard. Der Giffard Cocolate Cookie Sirup bringt Schokoladenaromen gefolgt von Keksnuancen ins Glas und wenig überraschend wir der Launch des Produkts mit Empfehlungen für Rezepte wie den Cookie Cafe Latte Brulee begleitet. Der hat zwar keine Umdrehungen, aber wir sind zuversichtlich, dass den Bartendern des Landes was einfallen wird.

4) Stroh für Österreich

Mit dem 1. Februar 2016 übernimmt die österreichische Niederlassung von Borco den Vertrieb von unter anderem Stroh Inländer-Rum in der Alpenrepublik. Neben dem berühmt-berüchtigten Stroh-Rum reihen sich auch die Stroh Obstbrände und die Mautner Range in das Portfolio des Unternehmens mit Hauptsitz in Hamburg. Die Spirituosen werden aus der Hand von Top Spirits genommen, die vor Borco die Vertriebsgeschicke leiteten.

5) Cheers zum Vierteljahrhundert!

Am 13. November 2015 feiert die Grazer Hemingway American Bar ihren 25. Geburtstag. Und da sollen die Korken natürlich knallen! Wir sagen Chapeau und auf die nächsten 25 Jahre mit der Barlegende in der steierischen Landeshauptstadt. Wir stoßen auf die Distanz mit an und verweisen auf den aktuellen MIXOLOGY BAR GUIDE N°5, der gerade druckfrisch erschien und natürlich auch die Grazer Bar empfiehlt.

4) € 39,90 für den guten Zweck

Last but not least wollen wir in dieser Woche das Refugin-Projekt vorstellen. Hinter dem Namen steckt ein wohltätiges Gemeinschaftsprojekt in Form eines Wacholderschnapses. Alle Einnahmen durch den Verkauf des Gin kommen der Unterstützung der Schlau-Schule in München zu Gute. Die Spenden dienen dort Programmen zur Integration junger Flüchtlinge. So weit, so gut die Idee.
Doch wer steckt dahinter? Iniator ist Martin Eggert von der Agenur “David & Martin”,  mitgewirkt wurde aber von einem weit größerem Team- und das auf unterschiedlichen Ebenen. Jan-Peter Wulf von Nomyblog zum Beispiel schrieb die Texte und die Bartender Andreas Till und Lukas Motejzik waren für die Produktentwicklung zuständig. Vorbestellen lässt sich der Gin auf der Seite von Refugin bereits jetzt, er kostet 39,90 €, und die Auslieferung beginnt am 5. November 2015. Hier gibt es mehr Info zur Entwicklung der Idee und wer genau alles daran beteiligt ist.

Credits

Foto: Mann & Frau via Shutterstock.

Kommentieren

Ich akzeptiere