TOP

Inventur am 19. Oktober 2014

Fragen über Fragen für den schüchternen Gesprächseinstieg. Was wir uns an dieser Stelle jedoch direkt Fragen ist, wer hat den erst kürzlich verliehenen Peter F. Heering Sling Award gewonnen? Und wie schmeckt überhaupt der Gewinnerdrink? Hat er das neu erschienene Goldberg Soda genutzt? Und wie hat Nick Kobbernagel Hovind eigentlich seine Barutensilien transportiert? Etwa mit der endlich erhältlichen Bartenders Bag?

Am liebsten hätten wir in dieser Woche ja einen gemeinsamen Abstecher ins nächstgelegene Spa genommen, um den Bar Convent Berlin 2014 – so sehr wir in lieben, anstrengend ist er doch – aus den Knochen zu bekommen. Dem war aber nicht so, stattdessen haben wir uns dem Kistenauspacken im Kollektiv gewidmet. Quasi genauso entspannend und zugleich eine wertvolle Teambildungs-Erfahrung.
Gebracht hat es wenig, unser Lager ähnelt nachwievor einer Parcours-Landschaft. Egal, wir haben ja noch 50 Wochen Zeit bis zum nächsten Mal. Jetzt erstmal die Inventur.
1) Psycho-Fragen am Coaster
Ein knappes Jahr ist „Henry – a liquor Bar“ im New Yorker Hudson-Hotel jetzt offen. Mister „Bottled Cocktail“ Ryan Chetiyawardana hat die Barkarte erstellt, anders als in seinem Londoner „White Lyan“ gibt es jenseits des Atlantiks Klassiker, gerne mit eingelegten Früchten wie Salzzitronen oder mit Chili eingelegter Grapefruit (für die „Paloma“).
Überlegt hat man sich in der 58. Straße, unweit vom Columbus Circle und dem Central Park aber auch etwas, wie die Bargäste aus aller Herren Länder ins Gespräch kommen. Die limettengrünen Coaster machen daher einen auf Max Frisch und nehmen Anleihen an seinem legendärer Fragebogen: „Halten Sie sich für einen guten Freund“? Für Schüchterne sorgt also die folgende Fragenliste für den Gesprächseinstieg:
Was ist das angenehmste Wort, das Dir einfällt?
Welcher Song bringt die letzten 24 Stunden Deines Lebens auf den Punkt?
Was ist das interessanteste Ding in Deinem Besitz?
Was ist Deine Leidenschaft?
Im „Henry“ läuft das zwar unter der Überschrift „Drunken Dialogue“, aber die Fragen geben auch nüchtern einigen Anstoß zum Nachdenken
2) Ein Däne gewinnt den Peter F. Heering Sling Award 2014
Der Sloe Sling hat gewonnen! Der Däne Nick Kobbernagel Hovind hat den Peter F. Heering Sling Award 2014 für sich entschieden und sich gegen seine vier Mitstreiter in der letzten Runde durchgesetzt. Ausgetragen wurde das Finale im Berliner Ritz Carlton, vor einer hochdotierten Jury.
In der saßen nämlich David Wondrich, David Rosengarten vom Forbes Magazine, Heinfried Tacke vom Drinks Magazin, Réne Riis vom Four Magazine, Nikolaj Brøndsted von Good Spirits, Mash Group & Umami und Fredrik Tilander von Peter F .Heering. In den oberen Fünf waren außerdem Taoufike Zrafi aus Kanada, Sigrid Sarv aus Estland und Aron Christian Lobrino Manzanillo aus Singapur, sowie Jon Kraus aus den Vereinigten Staaten. Das Gewinner-Rezept von Hovind sah so aus:
The Sloe Sling
2cl Cherry Heering Liqueur
1,5cl Plymouth Sloe Gin
4cl Aalborg Taffel Aquavit
3dash Peychaud’s Bitters
3cl frischer Zitronensaft
1cl Simple Syrup
1 dash Eiweiß
3cl Soda

3) Trailer Happiness Bar Take Over Berlin
Tiki Tiki Tiki – Reingold! London kommt nach Berlin Mitte. Und das in Form vom Trailer Happiness aus der Portobello Road, die ihre Tiki-Cocktails und passende Dekoration in den Koffer gepackt haben und in der Berliner Novalisstrasse im Reingold wieder auspacken.
Das Team übernimmt für einen Abend den Berliner Tresen und verwandelt den Reingold Club in eine Tikibar. Komplett mit Deko, Drinks und DJ SoLoMiLo der 60er Tiki und Surfertunes beisteuert. Für Speis ist neben dem Trank auch gesorgt, denn es wird hausgemachte Tiki Meatballs geben und die Berliner Chicago Williams machen Polynesian BBQ. Die Tiki-Sause steigt am Mittwoch den 29.10.2014 ab 21:00 Uhr, also her mit dem Baströckchen und ab zur Tiki-Party.
4) Schwarz macht sprudelig

Goldberg bringt nun das Soda Water neu auf den Markt und ergänzt damit die Palette der bislang vier Produkte der Marke. Zu Bitter Lemon, Tonic Water, Ginger Ale und Intense Ginger gesellt sich nun das Soda Water.
Goldberg war im letzten Jahr Gewinner des Red Dot Design Awards mit ihrem Flaschendesign und das Soda Water reiht sich da stimmig in die Familie ein: ein Hexagon prangt auf der 0,2 l Flasche wie bei den übrigen, beim Soda allerdings in Schwarz mit silbrigen Details.
5) Cook & Shake Challenge 2014
Das Finale der Cook & Shake Challenge 2014 fand dieses Jahr in Wien statt. Der Wettbewerb widmete sich dem Thema des Foodpairing und hatte die Ambition, Köche sowie Bartender aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammen zu bringen. Die Gemeinschaftswerke der Zweierteams wurden von einer GSA-Jury aus Industrie und Gastronomie bewertet.
Im Fokus standen lokale Produkte. So mussten die Teilnehmer in der letzten Runde ihre Zutaten auf dem Wiener Naschmarkt erwerben. Die Jury bewertete Küchenhandwerk und Barpraxis, sowie die Harmonie der Kombinationen.
Die Gewinner Philipp Philipp (Hotel InterContinental Wien) und Markus Altrichter (Freyung 4, Wien) überzeugten mit der Präsentation Ihres Menüs mit dem Titel „The show must go on!

6) Bartenders Bag erreicht das Kickstarter-Ziel!
Ziel erreicht, die Bartenders Bag ist finanziert und geht in Zukunft an den Mann. Die B-Bag ist bereits in der Herstellung, also müssen wir auf die Auslieferung hoffentlich nicht mehr allzu lange warten. Ein spezielles Angebot für all jene, welche erst jetzt von dem Projekt erfahren.
Die B-Bag gibt es zum 15. Dezember auf Barkeeper & Co.’s Internetseite in einer limitierten Auflage zum Vorzugspreis.
Die Tragetasche wurde von Bartendern für Bartender entwickelt. Als “early-bird” hat man die Chance, die Tasche zu einem speziellen Sonderpreis zu erwerben. Wir werden den Erfolg der Tasche auf jeden Fall weiter verfolgen. Das Interesse ist geweckt? Zum Barkeeper & C.’s Shop geht es hier. Das Kickstarter Projekt findet sich hier.
7) Und der Gewinner ist…
Herr Jens Müller aus Bamberg. Wir gratulieren herzlich zum Gewinn des Sibona Grappa Fasses!

Credits

Foto: Frau mit Buch via Shutterstock

Comments (1)

  • Jens Müller

    Olé! Danke! 🙂

    reply

Kommentieren

Ich akzeptiere