TOP

La Guêpe Verte, Tommys Margarita im scharfen Kleidchen

Angus Winchester hob die Tommy’s Margarita einst in den Olymp der sieben Cocktail – Weltwunder. Vollkommen zu recht, schließlich ist der Drink nicht nur geschmacklich eine Sensation, sondern hatte auch noch einen nicht unerheblichen Anteil daran, dass hochwertiger Tequila in der jüngeren Vergangenheit an Beachtung gewinnen konnte.
Ein weiterer Hinweis darauf, dass ein Drink es in die höheren Sphären der globalen Barkultur geschafft hat, ist, wenn er nicht nur weltweit angeboten wird, sondern Bartender einen Twist auf diesen Drink kreieren.
Drink einer Legende
Der hier präsentierte Twist auf die Margarita ist von niemand Geringerem erfunden worden, als Toby Cecchini. Berühmt vor allem für die Erfindung des Cosmopolitan Cocktails in den 1980er Jahren, hat Cecchini seitdem alle Höhen und Tiefen des Barbusiness miterlebt.
„Streng genommen habe ich den Cosmopolitan nicht erfunden, es gab bereits vorher einen Drink, der so hieß. Die aber heute wohl am weitesten verbreitete Rezeptur stammt allerdings von mir. Ein Vodka Sour mit einem Schuss Cranberry, wenn man es genau nimmt“, so Cecchinis eigene Aussage.
1999 eröffnete er im New Yorker Meatpacking District die Bar Passerby, die sich zu einem großen Erfolg entwickeln sollte, 2008 aber der Gentrifizierung des Viertels zum Opfer fiel.
Seither war es etwas ruhiger um den mittlerweile 50jährigen Autor und Bartender. Das soll aber nicht heißen, dass er in der Zwischenzeit untätig war oder sich auf den Lorbeeren seines Buches „Cosmopolitan: A Bartender’s Life“, ausgeruht hat.
Geschenk an eine Bar in Paris
Einen weiteren Erfolgsdrink hat Cecchini in den letzten Jahren ersonnen und dem Team der Candelaria Bar in Paris vermacht. La Guêpe Verte (im englischen: The Green Hornet) hat sich dort mittlerweile zu einem Klassiker entwickelt und verdient es, auch im deutschsprachigen Raum etwas mehr Beachtung zu finden.
Die Schärfe des mit Chili infusionierten Tequilas und die Frische der Gurke, ergänzt durch den Koriander, ergeben eine tolle, scharfe Variante einer Margarita, die durch ihr besonderes Aroma wunderbar in die kommenden kühlen Wochen passt.
2012 konnte Cecchini mit diesem Drink in einer leicht modifizierten Version – weniger Gurke, mehr Koriander – die Cocktail Spirits Awards gewinnen. In der hier präsentierten Version wird die grüne Hornisse in der Candelaria Bar serviert. André Pintz, Made in GSA-Sieger 2014, bestreitet dort gerade seine Zeit im Rahmen des Jägermeister Stipendiums und zählt La Guêpe Verte zu den angesagtesten Drinks in der Candelaria Bar.
 
 

La Guêpe Verte (adaptiert von , New York)

Zutaten

4 cl Tequila Blanco (Chili-Infusion)
2 cl frischer Limettensaft
2 cl Agavensirup (1 Teil Agavendicksaft : 1 Teil Wasser)
6 Blätter frischer Koriander
3 Scheiben frische Salatgurke

Zubereitung

Koriander und Gurke im Shakerglas anstossen. Die weiteren Zutaten in den Shaker geben und mit Eiswürfeln 20-30 Sekunden (20-30 Mal) kräftig schütteln. Auf Eiswürfeln servieren.

Glas

Tumbler

Garnitur

Gurkenscheibe

Credits

Foto: Hornisse auf Blatt via Shutterstock

Kommentieren

Ich akzeptiere