TOP
Lausebengel-Berlin-Schoeneberg

Das Lausebengel liefert Stullen und Bier im Berliner Graefekiez

Im Graefekiez öffnet mit dem Lausebengel ein Laden seine Tore, der jeden willkommen heißt. Mit Bier. Wie es sich gehört. Und ’ne ordentliche Scheibe Brot gibt’s auch noch dazu. Wir haben beides getestet und sind vom Ergebnis überzeugt.

Vor ein paar Wochen konnte, wer im Graefekiez wohnt, eine etwas untypische Entdeckung machen. Im Kiez macht ein neuer Laden auf, und bevor die Tür auch für das restliche Berliner Publikum geöffnet wird, durften die Kreuzköllner schon mal einen Blick reinwerfen. Und nicht nur das, sie waren eingeladen.

Und wenn das Lausebengel einlädt, dann zu Bier und Stullen, denn das steht auf der Karte. „Uns ist es wichtig, ein Laden für das Viertel zu sein“, sagt Janosch Thomson, der nur zwei Häuser weiter aufgewachsen ist. Und obwohl der Ort für viele Anwohner von einer anderen gastronomischen Instanz besetzt sein wird – zuvor war hier für sage und schreibe 37 Jahre das Café Rizz ansässig – scheint es den Betreibern ganz gut zu gelingen.

Würdiger Nachfolger für das Café Rizz

Neben Janosch Thomsen zeichnet hier noch The Anh Nguyen verantwortlich, den der geneigte Berliner Barbesucher auch von seinem vorherigen Projekt, der Sharly Cheen Bar in Mitte, kennen könnte. Daneben gibt es noch den Biersommelier Tim Gräsing, auf dessen Mist die stolzen acht Bierhähne an der kurzen, gemauerten Bar gewachsen sind.

Der Hamburger geht ruhig seine Bierposten mit uns durch, und es ist nicht unbedingt das, was von einer hippen Bierbar in Berlin zu erwarten gewesen wäre. So gibt es zwar auch ein vor Hopfen platzendes India Pale Ale aus dem Fass, ein Fokus scheint aber eher auf Sauerbier-Spezialitäten zu liegen. Da gibt es eine Gose mit Grapefruit und ein Wheat Ale, das seinen Namen verdient. Und selbst das Feldschlösschen Rubin ist sommerlich leicht.

Lausebengels Stullen Kreation.
Lausebengels Stullen Kreation.
Der Lausebengel und seine Blutwurststulle.
Der Lausebengel und seine Blutwurststulle.
Hausgemachter Hummus beim Lausebengel.
Hausgemachter Hummus beim Lausebengel.

Das Lausebengel schult sanft die Geschmackserfahrungen

„Wir werden natürlich unsere Hähne auf die Jahreszeit anpassen“, sagt Gräsing. „Es ist uns aber eben auch wichtig, dass hier nicht nur Biernerds was zu trinken finden.“ Und dafür ist die Karte gemacht, das merkt man, und zumindest der Autor dieses Texts weiß das sehr zu schätzen. Es wird ja viel davon geredet, dass man den Gast „abholen“ möchte. Hier werden die Geschmackserfahrungen sanft geschult, nicht zu viel auf einmal, nicht in kleinen Schritten.

Auch die Speisekarte bietet auf den ersten Blick vor allem gut bekannte und ebenso schmeckende, kleine Küche. Obwohl das Lausebengel also wirklich nicht die erste Bar ist, die eine Stulle auf der Karte hat, ist sie doch eine der besseren. Mit Hummus, aber auch saisonal mit Spargel zum Beispiel kommt die üppige Scheibe Sauerteigbrot aus der Küche.

Lausebengel zeigt Lust am Ausprobieren.
Lausebengel zeigt Lust am Ausprobieren.

Lausebengel

Grimmstr. 21
10967 Berlin Berlin

Mo-Fr, 17:00 - 0:00 Uhr Sa & So 16:00 - 0:00 Uhr

Berliner Küche heißt hier: Belegte Brote vom feinsten

„Es ist uns eine Herzensangelegenheit“ sagt Gräsing noch. „Wir haben alle vorher etwas anderes gemacht – aber nie das, was wir wirklich wollten. Der Lausebengel ist ein Projekt, das wir alle wollen. Und hier im Graefekiez, da ist irgendwie alles, was Berlin so ausmacht. Es gibt die bürgerliche Mittelschicht, Späti-Bier an der Admiralsbrücke, und es sind nur zwei Straßen bis zum Kotti.“

Zögerlich, aber bestimmt, müssen wir natürlich fragen, wie es denn mit Cocktails aussehen würde. Hinter der Bar findet sich ein kleines Sortiment an Spirituosen, ein Stork Club Whisky ist dabei, gebranntes Fruchtiges vom Freimeisterkollektiv, „alles aus der Umgebung“, sagt Gräsing und schaut rüber zur Bar. Dann sagt er, dass er das, also Cocktails, gerade noch nicht sieht. Also hartnäckig bleiben: Bier-Cocktails? „Ja, das ist schon eine Möglichkeit. Im Moment kommen aber vor allem noch die Köche und holen sich Bier, um daraus Sirup zu machen.“

Lausebengel zeigt Lust am Ausprobieren

Es bleibt zu hoffen, dass dieser Trend auch in die andere Richtung funktioniert, denn das Potential, die Lust am Ausprobieren und die geschmackliche Finesse – das alles ist im Lausebengel augenscheinlich ohnehin schon zu Hause.

14,95 

BAR GUIDE N°8

Die besten Drinks in den besten Bars. Der Mixology Bar Guide ist ein treuer Begleiter für Barflys und Connaisseurs. Jetzt zum Shop »

Credits

Foto: Lausebengel

Kommentieren